Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

22. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Cregg geht als Offensive Line Coach zu den Raiders

6 min read
0
(0)

Die San Francisco 49ers verlieren mit James Cregg ein weiteres Mitglied des Coaching Staffs. Cregg wird neuer Offensive Line Coach bei den Las Vegas Raiders unter dem neuen Offensive Coordinator Luke Getsy. Cregg arbeitete die vergangenen zwei Jahre als Assistant Offensive Line Coach unter Chris Foerster. Zuvor haben die 49ers bereits ihren Passing Game Specialist Klint Kubiak verloren. Kubiak wird Offensive Coordinator bei den New Orleans Saints.

25 Jahre Coaching Erfahrung

James Cregg (18. August 1973) kam zur Saison 2022 als Assistant Offensive Line Coach zu den San Francisco 49ers. Der in Syracuse im US-Bundesstaat New York geborene Cregg besuchte die Norco High-School in Kalifornien. Anschließend ging er auf die Colorado State University von 1992 bis 1995. Cregg spielte als Offensive Liner bei den Rams und startete in seinen beiden letzten Spielzeiten am College. Als Senior wurde er 1995 ins First-Team der Western Athletic Conference gewählt. An der Colorado State University startete Cregg 1997 seine Coaching Laufbahn. Bei seiner Alma Mater sammelte er erste Erfahrungen von 1997 bis 1999 als Graduate Assistant.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Cregg coachte auf beiden Seiten der Lines

An der Colgate University bekam Cregg seinen ersten Job als verantwortlicher Coach einer Positionsgruppe. Bei den Colgate Raiders, die in der Football Championship Subdivision (FCS) in der Patriot League antreten, betreute er die Defensive Line von 2000 bis 2003. Anschließend zog es ihn weiter in die Big Sky Conference zu den Idaho Vandels. Auch an der der University of Idaho coachte er die Defensive Line. Nach zwei Spielzeiten in Idaho wagte Cregg sein erstes Engagement in der NFL. Von 2007 bis 2008 war er als Assistant Offensive Line Coach bei den Oakland Raiders. Dort arbeitete er gemeinsam mit Brian Schneider, dem neuen Special Teams Coordinator der Niners, im Staff von Lane Kiffin.

2009 zog es James Cregg noch einmal zurück ans College. Er übernahm die Rolle des Offensive Line Coaches an der University of Tennessee und wechselte zur Saison 2010 an die University of Southern California. Lane Kiffin wurde als Nachfolger von Pete Carroll bei USC verpflichtet und er brachte seinen Offensive Line Coach, der schon bei den Raiders und den Volunteers für ihn gearbeitet hat, mit zu den Trojans. 2014 ging es für Cregg zurück in die NFL. Von 2014 bis 2016 fungierte er als Assistant Offensive Line Coach bei den Denver Broncos unter den Head Coaches John Fox und später Gary Kubiak. 2015 gewann er mit den Broncos und Quarterback Payton Manning Super Bowl 50 gegen die Carolina Panthers.

Nach Super Bowl Sieg mit den Broncos gewann Cregg auch eine National Championship mit LSU

Nach der Saison 2016 und dem Rücktritt von Payton Manning war das Kapital Denver für Cregg beendet. Aber er blieb der AFC West erhalten und schloss sich den Los Angeles Chargers an. Im Coaching Staff von Anthony Lynn bekleidete er erneut die Position des Assistant Offensive Line Coaches. Die Chargers verpassten trotz eines 9-7 Records die Playoffs. Quarterback Philip Rivers wurde in der Regular Season nur 18 Mal gesacked und mit Melvin Gordon hatten die Chargers einen 1.100 Yard Rusher in ihren Reihen.

Head Coach Ed Orgeron lotste Cregg zur Saison 2018 zurück ans College. An der Louisiana State University übernahm er nicht nur die Position des Offensive Line Coaches, sondern er wurde auch der Run Game Coordinator des Teams. Gemeinsam mit Offensive Coordinator Steve Ensminger und Passing Game Coordinator Joe Brady baute Cregg eine spektakuläre und unvergleichliche Offense auf. Aus dieser gingen Quarterback Joe Burrow, die Wide Receiver Ja’Marr Chase, Justin Jefferson und Terrace Marshall sowie Running Back Clyde Edwards-Helaire hervor.

Bestes College Team aller Zeiten?

Mit den LSU Tigers gewann Cregg in der Saison 2019 die SEC und stürmte bis ins National Championship Game. Im Peach Bowl, dem College Football Halbfinale, zerstörte man die Oklahoma Sooners förmlich mit 63:28, bevor man im Finale die Clemson Tigers mit 42:25 besiegte. Quarterback Joe Burrow gewann die Heisman Trophy und brach zahlreiche NCAA Rekorde. Running Back Clyde Edwards-Helaire erlief 1.400 Rushing Yards und die Receiver Ja’Marr Chase und Justin Jefferson kamen beide auf über 1.500. Receiving Yards.

Die Offensive Line der Tigers gewann den Joe Moore Award, der an die beste Offensive Line des Landes vergeben wird. Center Lloyd Cushenberry (83. Pick Overall der Broncos im Draft 2020), Offensive Tackle Saahdiq Charles (108. Pick Overall der Commanders im Draft 2020), Offensive Guard Damien Lewis (69. Pick Overall der Seahawks im Draft 2020) sowie Badare Traore (UDFA der Chicago Bears) und Adrian Magee (UDFA der New Orleans Saints) schafften es aus der Championship Line der Tigers in die NFL.

Die Tigers trennten sich James Cregg Anfang Juni 2021 kurz vor dem Beginn des Camps. Die NCAA ermittelte gegen LSU im aufgrund von möglichen Verstößen gegen die Recruiting Richtlinien des Verbandes. Cregg gab zu, gegen die NCAA-Regeln verstoßen zu haben, als er den Five-Star-Recruit Tristan Leigh, die Nummer 7 der Offensive Tackles der Nation von der Robinson High in Fairfax, Virginia, für 2020-21 rekrutierte. Cregg gab gegenüber NCAA-Funktionären im vergangenen Mai zu, dass er während des COVID-Rekrutierungszeitraums einen potenziellen Spieler besuchte und ihm Ausrüstung zur Verfügung stellte. Cregg gilt als außerordentlich starker Offensive Line Coach, hatte aber wenig Erfolg beim Recruiting.

Cregg kam als Ersatz für Barry und Yenser

Die San Francisco 49ers hatten Cregg 2022 als Ersatz für Butch Barry und Zach Yenser, die zu den Denver Broncos bzw. der University of Kentucky abgewandert sind, verpflichtet.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author