Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Nach Monster-Trade immer noch neun Picks

4 min read

Auch nach dem Monster-Trade mit den Miami Dolphins für den 3rd Pick Overall haben die San Francisco 49ers immer noch neun Picks für den anstehenden Draft. Durch den Uptrade wird die Draftklasse 2021, sofern alle Picks an den bisherigen Positionen bleiben, rund $ 3.000.000 teurer.

49ers überraschen mit Monster-Trade        

Die Niners einigten sich mit den Miami Dolphins auf einen Trade, welcher den 3rd Overall Pick im kommenden Draft beinhaltet. Die 49ers bekommen den dritten Pick der Dolphins und schicken im Gegenzug den zwölften Pick aus diesem Jahr, sowie einen 3rd Round Pick 2022 und die First Round Picks 2022 und 2023 nach Florida. Damit katapultieren sich die 49ers mitten ins Rennen um die Top Quarterback Prospects der Klasse von 2021. Der 3rd Overall Pick wird in den kommenden vier Jahren $ 32.224.055 verdienen. Der Nummer 12 Pick dagegen „nur“ $ 16.249.544.

Die Picks der 49ers im Draft 2021  

RoundPickOverallArt
133Trade mit Dolphins
21143eigener Pick
339102Compensatory Pick (Saleh)
412117eigener Pick
511155eigener Pick
528172Trade mit Saints (Alexander)
536180Compensatory Pick (Sanders)
610194eigener Pick
72230Trade mit Jets (Willis)

„Minority-hiring Program“ beschert den 49ers zusätzliche Drittrundenpicks

Die San Francisco 49ers verloren zwar mit Robert Saleh ihren Defensive Coordinator an die New York Jets, bekommen aber als Kompensation zwei zusätzliche Drittrundenpick in den kommenden zwei Drafts. Die Jets machten Robert Saleh nicht nur zu ihrem 20. Head Coach in der Geschichte, sondern auch zum ersten muslimischen Head Coach in der Geschichte der National Football League. Saleh wurde zwar in Dearborn im US-Bundesstaat Michigan geboren, ist aber von libanesischer Abstimmung. Die NFL hat sich mit dem „Minority-hiring Program“ auf die Fahnen geschrieben, den Anteil von Head Coaches und General Manager, die aus ethnischen Minderheiten in den USA abstammen, zu erhöhen. Dabei werden die Teams, die diese Coaches bzw. Executives ausgebildet haben, durch Draftpicks entschädigt.

Die NFL möchte damit die Teams ermutigen mehr als bisher Coaches und Executives aus ethnischen Minderheiten auszubilden, Chancen einzuräumen und zu fördern. Bevor dieses „Minority-hiring Program“ beschlossen wurde, geisterte ein gegenteiliger Vorschlag herum. In diesem nicht beschlossenen Vorstoß sollte ein Team, dass einen Head Coach aus einer ethnischen Minderheit unter Vertrag nimmt einen zusätzlichen First Round Pick bekommen. Ob dieses Verfahren dazu geeignet ist die Diversifikation unter den Head Coaches bzw. General Managern zu steigern, wird sich in kommenden Jahren zeigen. Nimmt also eine Franchise einen Coordinator wie Robert Saleh als Head Coach unter Vertrag, bekommt das abgebende Team zwei Drittrundendraftpicks für die beiden kommenden Drafts. Diese Draftpicks sind am Ende der dritten Runde nach den Compensatory Picks, die als Ausgleich für Abgänge in der Free Agency gewährt werden.   

Siebtrundenpick ging an die Eagles

Während des Drafts 2020 tradeten die Niners den Wide Receiver zu den Philadelphia Eagles. Dafür bekamen die 49ers den 190. Pick von den Eagles und schickten im Gegenzug Pick 210 im Paket mit Goodwin nach Philadelphia. Mit dem 190. Pick in der sechsten Runde wählten die 49ers Tight End Charlie Woerner aus. Goodwin spielte in der Saison 2020 nicht einen Snap für die Philadelphia Eagles. Er entschied sich für die Opt-Out Option aufgrund der COVID-19-Pandemie. In der Tradevereinbarung zwischen den Eagles und 49ers war eine Klausel enthalten, dass man Goodwin bei Nichterreichung einer bestimmten Snapanzahl oder ähnlichem „zurücknehmen“ muss. Praktisch wird der Trade rückabgewickelt und die Eagles bekommen den Siebtrundenpick der Niners für den ab dem 29. April 2021 stattfindenden Draft.

Drittrundenpick ist beim Washington Football Team

Im vergangenen Jahr fädelten die 49ers mit dem Washington Football Team einen Trade für Trent Williams ein. Williams trat die Nachfolge von Joe Staley an, der nach Bekanntwerden des Trades seinen Rücktritt erklärt. Für Williams bekam das Washington Football zwei Draftpicks von den 49ers. Es handelte sich um den Fünftrundenpick 2020 und den Drittrundenpick 2021.

Drafttermin: 29. April bis 1. Mai 2021

Der NFL Draft 2021 soll vom 29. April bis zum 1. Mai 2021 ausgetragen werden. Als Austragungsort wurde während des NFL Spring League Meetings im Mai 2019 bereits Cleveland bekannt gegeben. Die NFL plant für ein Event vor Ort in Cleveland. Ob die Auswahlzeremonie dann auch tatsächlich vor Ort in Cleveland stattfinden, oder ob erneut aus dem Keller von Commissioner Roger Goodell aus virtuell gesendet wird, muss man noch abwarten.