Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

George Kittle auf IR – Travis Benjamin befördert

4 min read

Zunächst war der Einsatz von George Kittle bei den Arizona Cardinals als „doubtful“ gelistet. Am Samstag setzten die San Francisco 49ers den Tight End mit einer Wadenverletzung auf die Short-term Injured Reserve List. Damit verpasst der „People`s Tight End“ mindestens drei Begegnungen und könnte Anfang November gegen die Cardinals sein Comeback feiern. Von der Practice Squad beförderten die Niners Wide Receiver Travis Benjamin aufs aktive Roster. Außerdem aktivierte man für die Partie im State Farm Stadium Quarterback Nate Sudfeld und Tight End Tanner Hudson.

Wadenverletzung zwingt Kittle zur Pause

Bereits vor der Begegnung gegen die Seattle Seahawks konnte George Kittle in der Trainingswoche nicht mitwirken. Nun verpasste der Tight End auch alle Trainingseinheiten in Vorbereitung auf die Partie bei den Arizona Cardinals. Die San Francisco 49ers setzten Kittle nun auf die Short-term Injured Reserve List, damit er seine Wadenverletzung auskurieren kann. Das Team befürchtete, dass sich die Probleme sonst über die komplette Saison hinziehen und sich verschlimmern könnten. Somit verpasst Kittle nun mindestens die Begegnungen bei den Arizona Cardinals und Chicago Bears, sowie die Heimbegegnung gegen die Indianapolis Colts. Auch die Bye Week kann Kittle nun zur Genesung nutzen. Wie Kicker Robbie Gould könnte Kittle sein Comeback gegen die Arizona Cardinals Anfang November feiern.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

In dieser Saison startete George Kittle in allen vier Begegnung und stand in 97% aller offensiven Snaps auf dem Feld. Von 28 Targets fing der Tight End 19. Daraus machte er 227 Receiving Yards. Einen Touchdown konnte Kittle bisher nicht erzielen. Der Tight End bekam auch im Running Back einmal den Ball und konnte dabei neun Yards erlaufen. Insgesamt stand Kittle bisher für die 49ers in fünf Spielzeiten in 57 Begegnungen (49 Starts) auf dem Feld. Dabei sammelte er mit 283 Receptions insgesamt 3.806 Receiving Yards und 14 Touchdowns. Mit neun Carries kommen weitere 58 Yards hinzu. Kittle verpasst damit bereits in vier von fünf Spielzeiten Begegnungen in der Regular Season. Letzte Saison stand er in acht Partien auf dem Feld und beendete die Saison mit 634 Yards und zwei Touchdowns.

Benjamin von der Practice Squad aufs aktive Roster befördert

Travis Jammal Benjamin (29. Dezember 1989 / 1,78 m / 79 kg) wurde von den Cleveland Browns mit dem 100. Pick in der vierten Runde des NFL Drafts von 2012 ausgewählt. Benjamin wurde als 15. Wide Receiver in diesem Draft ausgewählt. Benjamin erkämpfte sich als Rookie einen Platz auf dem Roster und wurde während seines vierjährigen Rookie Contracts von den Browns in 54 Begegnungen mit 21 Starts eingesetzt. Seine beste Saison war 2015 mit 125 Targets, 68 Receptions, 966 Yards und fünf Touchdowns.

Die Browns verlängerten den Vertrag von Travis Benjamin aber nicht und man entließ ihn in die Free Agency. Er schloss sich den San Diego Chargers an und unterschrieb einen Vier-Jahres-Vertrag über $ 24.000.000 mit $ 13.000.000 garantiert und einem Signing Bonus in Höhe von $ 5.000.000. Im April 2019 unterzeichnete er eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr. Für die Chargers absolvierte er 47 Spiele (16 Starts) und fing 109 von 22a Targets für 1.460 Yards und neun Touchdowns. In der Saison 2019 kam er nur in fünf Spielen zum Einsatz (zwei Starts), bevor die Chargers ihn wegen einer Quadrizepssehnenverletzung auf die Injured Reserve List setzten (17. Oktober 2019). Benjamin wählte für die Saison 2020 den Opt-Out aufgrund der COVID-19-Pandemie.

In seiner NFL Karriere kommt er nach acht Spielzeiten auf 101 Spiele mit 37 Starts. Benjamin bekam 398 Targets und machte daraus 208 Receptions für 3.143 Receiving Yards (durchschnittlich 15,1 Yards pro Catch) und 19 Receiving Touchdown. Benjamin wurde auch hier und da ins Running Game eingebunden und bekam in acht Spielzeiten 36 Carries. Damit erzielte er 268 Rushing Yards, aber keinen Touchdown. Als Punt- und Kickreturner wurde er sowohl bei den Browns als auch Chargers eingesetzt. Mit 109 Punt Returns erzielte er 1.189 Yards und ihm gelangen vier Touchdowns. Ein Kick Return Touchdown blieb ihm bisher verwehrt, trotzdem gelangen ihm 485 Yards mit 19 Kick Returns.