Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

20. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers trennen sich von Adams und Slye

7 min read
0
(0)

Nach dem Auswärtserfolg bei den Chicago Bears trennen sich die San Francisco 49ers vor der Partie gegen die Arizona Cardinals von zwei Spielern. Das Team entließ Linebacker Tyrell Adams und Kicker Joey Slye vom aktiven Roster. Adams kam nur gegen die Indianapolis Colts zum Einsatz, während Slye in den Begegnungen gegen die Arizona Cardinals, Indianapolis Colts und Chicago Bears den verletzten Robbie Gould vertrat.

Niners schaffen Platz auf dem Roster

Die San Francisco 49ers schaffen zu Beginn der Trainingswoche im Hinblick auf die Partie gegen die Arizona Cardinals Platz auf dem Roster. Das Team entließ vom aktiven Roster Linebacker Tyrell Adams und Kicker Joey Slye. Dies deutet auf die Rückkehr von Robbie Gould hin, der nun drei Begegnungen auf der Short-term Injured Reserve List verbracht hat. Slye verwandelte in drei Begegnungen sieben von acht Field Goal Attempts und zwei von vier Extrapunkten. Am vergangenen Sonntag verschoss er beim 33:22-Auswärterfolg der 49ers bei den Chicago Bears ein Field Goal aus 48 Yards und einen Extrapunkt. Linebacker Tyrell Adams kam ausschließlich in der Begegnung gegen die Indianapolis Colts in den Special Teams zum Einsatz.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Es wird erwartet, dass die 49ers in dieser Woche das Practice Window für Robbie Gould, George Kittle, Jeff Wilson und womöglich auch Dre Greenlaw öffnen werden. Bei einer möglichen Rückkehr gegen die Cardinals am Sonntag hat man jetzt bereits einen freien Platz auf dem 53er Roster geschaffen. Denn der andere Spot ging an Trade Neuerwerbung Charles Omenihu.

Syle kickte zwei komplette Spielzeiten für die Carolina Panthers

Joseph David Slye (10. April 1996 / 1,80 m / 97 kg) kam als Undrafted Rookie Free Agent in die NFL. Nachdem er bei einem Tryout bei den Tampa Bay Buccaneers war und Interesse bei den Cleveland Browns geweckt hatte, nahmen ihn die New York Giants im Mai und nochmal im Juli 2019 unter Vertrag. Anschließend brachten ihn die Carolina Panthers in ihr Camp. In der Preseason 2019 verwandelte er sieben von acht Field Goal Attempts (drei über Yards) und die Panthers machten ihn zum Kicker für die Regular Season, nachdem man Graham Gano auf die Injured Reserve List musste.

Slye behauptete sich in seiner ersten NFL Saison und verwandelte 25 von 32 Field Goal Attempts und 31 von 35 Extrapunkten. Für die Saison 2020 bekam er bei den Panthers eine Vertragsverlängerung für ein Jahr. 2020 steigerte er seine Trefferquote leicht auf 29 von 36 Field Goals und 33 von 36 Extrapunkten. Gleich zweimal versuchte er den NFL Rekord für das längste Field Goal zu verbessern. Bei den Saints fehlten Slye nur Zentimeter für ein 65 Yard Field Goal, aber die Panthers verloren mit 24:27. Nur zwei Wochen später vergab er aus 67 Yards gegen die Kansas City Chiefs und sein Team verlor mit 31:33. Slye vergab an Week 12 ein weiteres mögliches Game-Winning Field Goal aus 54 Yards gegen die Minnesota Vikings.

Die Carolina Panthers verlängerten den Kontrakt von Slye um eine weitere Spielzeit. Aber man entließ den Kicker nach dem Trade für Ryan Santoso (New York Giants). Joey Slye unterzeichnete am 7. September 2021 bei den Houston Texans und wurde nach der Verletzung von Ka’imi Fairbaim von er Practice Squad befördert. In drei Partien traf er sieben von acht Extrapunkten und drei von vier Field Goal Attempts. Am 30. September 2021 wurde Slye von den Texans entlassen.

Slye verwandelte 79,5% seiner Field Goal Attempts

In drei NFL Spielzeiten wurde Slye von den Carolina Panthers und den Houston Texans in 35 Begegnungen eingesetzt. Insgesamt verwandelte er 58 von 73 Field Goal Attempts (79,5 %) und 71 von 79 Extrapunkten (89,9 %). Bei Field Goals zwischen 30 und 39 Yards Entfernung traf 15 von 15 Versuchen und vergab von weniger als 30 Yards nur zwei Versuche. Zwischen 40 und 49 Yards Entfernung verschoss er bereits fünf von 21 Versuchen und über 50 Yards sind es acht Fehlversuche bei 18 Versuchen. Das längste von Slye verwandelte Field Goal von Joey Slye beträgt 56 Yards.

Mit 79,5 % verwandelter Field Goals liegt Joey Slye auf Platz 25 unter 31 Kickern mit mindestens 40 Versuchen seit 2019. Seine 89,9 % von erfolgreichen Extrapunktversuchen (71 von 79) liegen auf Platz 27 unter diesen Kickern. Über diese Zeitspanne landet Robbie Gould auf dem 29. bzw. dem sechsten Platz. Über seine Karriere verwandelte Gould 97,5 % seiner Extrapunkteversuche und 86,5 seiner Field Goals.

Als Walk-On zu Virginia Tech

Der Kicker stammt gebürtig aus Albuquerque in New Mexiko. Aber er wuchs in Stafford in Virginia auf und ging auf die North Stafford High-School. Slye wurde sowohl als Kicker als auch als Linebacker für die Wolverines zum All-State-Kicker ernannt. Joey Slye ging als Walk-On zur Virginia Polytechnic Institute and State University. Er entschied sich für Virginia Tech trotz eines Stipendium Angebots James Madison University (allerdings treten die Dukes in der Football Championship Division als Teil der Colonial Athletic Association an). Der Kicker traf in seiner NCAA Laufbahn 78 von 108 Field Goal Attempts (72,2 %) und 169 von 172 Extrapunkten (98,3). 2016 wurde er in das Third-Team All-ACC berufen.  

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Wandervogel“ mit acht NFL Teams

Linebacker Tyrell Adams (11. April 1992 / 1,88 m / 103 kg) kehrt nach 2018 zu den 49ers zurück. Auch in der Saison 2018 befand er sich auf der Practice Squad des Teams, bevor die Houston Texans ihn für ihren aktiven Kader verpflichteten. Er kam als Undrafted Rookie Free Agent in die NFL und wurde von den Seattle Seahawks am unter Vertrag genommen. Noch 2015 stand bei den Kansas City Chiefs, erneut bei Seahawks und wieder bei Chiefs unter Vertrag. 2016 befand er sich auf der Practice Squad der Chiefs, bevor er bei den damaligen Oakland Raiders erstmals auf einem aktiven Roster landete (2016 & 2017). Nach den Raiders ging die Reise über die Buffalo Bills (2017), Indianapolis Colts (2018), Houston Texans (2018), San Francisco 49ers (2018) weiter.

Erstmals „sesshaft“ wurde Tyrell Adams ab 2018 bei den Houston Texans. Dort blieb er bis zum Ende der Saison 2020 und war in der Offseason bei der Buffalo Bills zu finden. Einsätze in der NFL hatte er bisher nur für die Raiders und Texans. Er kommt auf 37 Einsätze mit 14 Starts. Dabei sammelte er 159 Combined Tackles (95 Solo, 64 Assisted) und fünf Tackles for Loss. Dazu kommen 2,0 Sacks, drei QB Hits, drei Forced Fumbles und eine Fumble Recovery sowie vier abgewehrte Pässe.

16 Einsätze für die Texans 2020 – PFF Grade: 43,5

Letzte Saison startete er in zwölf von 16 Begegnungen für die Texans und kam auf 125 Combined Tackle, fünf Tackle für Loss und 2,0 Sacks. In Coverage ließ er bei 56 Targets 47 Receptions (83,9 %) für 538 Yards und vier Touchdowns zu. Adams gab pro Catch 11,4 Yards und 371 Yards after Catch ab. Die gegnerischen Quarterbacks erzielten ein Passer Rating von 130,5 gegen ihn. Außerdem stehen für ihn 16 Missed Tackles zu Buche. Pro Football Focus bewertete seine Saison mit einem Durchschnittsgrade von 43,5 Overall und 45,5 in Coverage. Diese Zahlen sehen auch über seine Karriere mit Einsätzen in vier Spielzeiten nicht besser aus.  

Der 26jährige Linebacker stammt gebürtig aus Atlanta im US-Bundesstaat Georgia und besuchte die University of West Georgia. In vier Jahren (2011 bis 2014) wurde er von den Wolves in 44 Spielen eingesetzt und sammelte 220 Tackles, 22,5 Tackles für Raumverlust, vier Sacks, drei Forced Fumbles und eine Fumble Recovery.       

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author