Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Offensive Player of the Week (2): TE Jordan Reed

3 min read

Mit zwei Touchdowns in der ersten Spielhälfte beim Auswärtserfolg der San Francisco 49ers meldete sich Jordan Reed eindrucksvoll auf der NFL Bühne zurück. Gegen die Cardinals hatte noch zwei Receptions, aber gegen die Jets bekam er acht Targets und fing sieben. Herzlichen Glückwunsch, Jordan Reed!

Ohne Kittle glänzt das Tight End trotzdem

Tight Ends in der Offensive der San Francisco 49ers stehen seit einigen Jahren für Erfolg, Touchdowns und Receiving Yards. Schnell denkt am an Brent Jones und Vernon Davis und natürlich an den „People’s Tight End“ George Kittle. Kittle fehlte aber nun aufgrund einer Knieverletzung bei den New York Jets. Aber es gibt ja nun Jordan Reed in der Offense der 49ers. Der langjährige Top Receiving Tight End des Washington Football Teams stand schon kurz vor dem Karriereende, bevor er sich für die 49ers und gegen den Ruhestand entschied.

Zwei Touchdowns in der ersten Halbzeit

Im MetLife Stadium hat er nun gezeigt was er noch drauf hat. In wenigen Trainingseinheiten etablierte Reed mit Quarterback Jimmy Garoppolo eine sehr vielversprechende Chemie. Reed fing sieben von acht Targets und erzielte gegen die Jets 50 Receiving Yards und zwei Touchdowns. Beim ersten Touchdown fand in Garoppolo in der Falt und Reed brachte den Ball mit einem Hechtsprung an der Seitenauslinie über die Pylone zum Touchdown. Nummer zwei war ein Pass „on the money“ des Signal Callers in der Redzone. Nur Reed konnte den Ball bekommen und das obwohl der Defender direkt an ihm dran war. Es waren die ersten beiden Touchdowns für Reed als 49er. In seiner Karriere kommt er nun auf insgesamt 26 Touchdowns. Seitdem 18. November 2018 musste nun Reed nun auf einen Touchdown warten. Das Kunststück zwei Touchdowns in einer Partie zu erzielen, gelang Reed nun schon zum achten Mal in seiner Karriere. Wir freuen uns auf mehr!

Drittrundenpick von Washington 2013

Jordan Q. Reed (3. Juli 1990 / 1,91 m / 110 kg) wurde von den damaligen Washington Redskins gedraftet. Im Draft 2013 wählte man ihn in der dritten Runde mit dem 85. Pick Overall von der University of Miami aus. Seine bisherigen sieben Spielzeiten verbrachte er komplett beim Team aus der Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Von 2013 bis 2018 wurde Reed in 65 Spielen mit 35 Starts eingesetzt. Mit 329 Receptions bei 446 Targets (Quote: 73,8%) sammelte er 3.371 Receiving Yards und erzielte 24 Touchdowns. Seine statistisch beste Spielzeit war 2015. In dieser Spielzeit bekam er 114 Targets, wovon er 87 fangen und in 952 Receiving Yards ummünzen konnte. Dabei erzielte er auch seinen Karrierebestwert von elf Touchdowns. 2016 erreichte er mit Washington einmal die Postseason. Bei der Niederlage gegen die Green Bay Packers produzierte er 120 Receiving Yards bei neun von 17 Targets und erzielte einen Touchdown.    

2 thoughts on “49ers Germany Offensive Player of the Week (2): TE Jordan Reed

Comments are closed.