Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Januar 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers entlassen Dre Kirkpatrick

4 min read

Beim 31:10-Heimerfolg der San Francisco 49ers gegen die Los Angeles Rams war Dre Kirkpatrick unter den Inactives. Dagegen waren die Draftpicks Ambry Thomas und Deommodore Lenoir unter den aktiven Spielern. Einen Tag nach der Partie gegen die Rams haben die 49ers Cornerback Kirkpatrick entlassen. Der Veteran wurden von den 49ers in sechs Partien mit einem Start eingesetzt.

Kirkpatrick war nicht die Lösung auf Cornerback

Cornerback Dre Kirkpatrick und die San Francisco 49ers gehen nach Week 10 getrennte Wege. Das Team hatte den Veteran zu Beginn der Saison verpflichtet, nachdem Emmanuel Moseley verletzt ausfiel und sich Jason Verrett beim Saisonauftakt das Kreuzband gerissen hatte. Der Cornerback kam in seiner zehnten Saison in der NFL für die 49ers in sechs Partien mit einem Start zum Einsatz. Kirkpatrick sammelte dabei sieben Total Tackle (sechs Solo, einen Assisted) und einen Tackle for Loss.

In den Partien gegen die Seattle Seahawks, Indianapolis Colts und Arizona Cardinals kam er in der Defense zum Einsatz und bekam von Pro Football Focus ein Defensive Grade von 50,7. In der Coverage wurde er mit 50,3 bewertet. Bei sieben Targets ließ er fünf Receptions für 72 Yards und einen Touchdown zu. Dazu kommt eine Pass Interference Strafe aus der Partie gegen die Seahawks. Die Strafe beim Third Down gegen die Seahawks verlängerte nicht nur den Drive, sondern führte anschließend zu einem Touchdown von Running Back Alex Collins. Durch den Rushing Touchdown von Collins zogen die Seahawks im vierten Quarter auf 28:13 davon.    

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Ehemaliger First Round Pick der Cincinnati Bengals

D’Andre Lawan „Dre“ Kirkpatrick (26. Oktober 1989 / 1,86 m / 86 kg) wurde von den Cincinnati Bengals 2012 gedrafted. Die Bengals wählten den aus Alabama stammenden Cornerback mit dem 17. Pick Overall in der ersten Runde des Drafts. Kirkpatrick war der dritte Cornerback, der in diesem Draft ausgewählt wurde. Vor ihm wurden Morris Claiborne (6. Pick Overall, Dallas Cowboys) und Stephon Gilmore (10. Pick Overall, Buffalo Bills) beim Event in Indianapolis aufgerufen.

Kirkpatrick verbrachte seine ersten acht Spielzeiten in der NFL bei den Cincinnati Bengals. Erst in seiner vierten Saison übernahm der ehemalige First Round Pick einen Starterposten, behielt diesen dann aber bis er die Bengals nach der 2019er Saison verließ. Für das Team aus Ohio absolvierte Kirkpatrick 99 Partien mit 67 Starts. Dabei fing er zehn Interceptions, wehrte 65 Pässe ab und erzielte zwei Touchdowns. Dazu kommen 302 Combined Tackles, neun Tackle for Loss, drei Fumble Recoveries und ein Forced Fumble.

Konstanz ist ein dauerhaftes Problem bei Kirkpatrick

In der letzten Saison spielte Kirkpatrick für die Arizona Cardinals. Für das Team von Head Coach Kliff Kingsbury machte er 14 Partien (elf Starts). Für die Cardinals fing er drei Interceptions, wehrte sieben Pässe ab und sammelte 56 Combined Tackle. Pro Football Focus bewertete ihn Overall mit 49,0 und er bekam ein Coverage Grade von 46,1. Bei 88 Targets ließ er 58 Receptions für 637 Yards zu. Dabei gab er 298 Yards after Catch und zwei Touchdowns ab. Neun Strafen gingen 2020 auf das Konto von Kirkpatrick und die gegnerischen Quarterbacks erzielten gegen ihn durchschnittlich ein Passer Rating von 80,5.

Auch bei Cardinals in der abgelaufenen Spielzeit 2020 zeigte sich das Problem, welches sich wie ein roter Faden durch die Karriere von Kirkpatrick zieht: Konstanz. Auf starke Begegnungen wie gegen die Dallas Cowboys, bei der er zwar vier von sechs Targets zuließ, aber nur 49 Yards abgab, folgen Spiele wie gegen die Seattle Seahawks. Das Coverage Grade gegen die Cowboys betrug starke 76,7, fiel dann aber nach 13 zugelassenen Receptions für 136 Yards und zwei Touchdowns, auf bodenlose 29,7. Nach der Partie gegen Seattle trafen die Cardinals auf die Bills und Kirkpatrick machte wieder eine gute Partie (Coverage Grade von 81,4).    

Defense

Snap Count

Kirkpatrick besuchte die University of Alabama

Der Cornerback, der nun 31 Jahre alt ist, stammt aus Gadsden in Alabama. Nach der High-School, die er in seiner Geburtsstadt besuchte, ging es für ihn weiter an der University of Alabama. Mit den Crimson Tide wurde der High-Scholl All-American zweimal BCS National Champion (2010 & 2012). Während seiner College Karriere landete er zweimal im Second-Team All-SEC (2010 & 2011).