Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

17. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Roster Moves vor den Cuts: Tavon Austin auf IR, Jamar Taylor entlassen und Richie James aktiviert von NFI

3 min read

Bevor heute Abend um 22:00 Uhr deutscher Zeit die Deadline für die Roster Cuts in der NFL abläuft, haben die San Francisco 49ers in den vergangenen Tagen schon einiges an Arbeit geleistet. Mit Tavon Austin setzte man einen Spieler auf die Injured Reserve List. Jamar Taylor ist der erste Spiele, der gecuttet und nicht mehr ersetzt wurde und Richie James kehrt von der NFI auf das Roster zurück. Dazu gab es zwei Restrukturierungen von Verträgen. Ein Überblick.

Austin bereits der der dritte WR auf IR nach Hurd und Nelson

Gerade im Wide Receiver Room der San Francisco 49ers war in diesem Training Camp eine Menge los. Mit Tavon Austin (Knieverletzung) landet nun bereits der dritte Spieler aus dieser Gruppe auf der Injured Reserve List. Dies bedeutet für Austin das Saisonende. Zuvor erwischte es bereits Jalen Hurd mit einem Kreuzbandriss und J.J. Nelson mit einer Knieverletzung. Unerwartet früh kehrt Richie James Jr. von der Non-Football Injury List zurück. Der Wide Receiver hatte sich bei einem privaten Workout das Handgelenk gebrochen. Man ist davon ausgegangen, dass James womöglich auf der PUP-List in die Saison startet und damit die ersten sechs Spiele der Saison verpassen könnte.

Jamar Taylor als erster Spieler im Zuge der Cuts entlassen

Mit Cornerback Jamar Taylor haben die 49ers gestern den ersten Spieler im Zuge der Roster Cuts zum 53er Roster entlassen. Der Veteran lief bereits in der NFL für die Miami Dolphins, Cleveland Browns, Arizona Cardinals, Denver Broncos, Atlanta Falcons und Seattle Seahawks auf. Möglicherweise könnte man den Cornerback zu Beginn der kommenden Woche dennoch wiedersehen. Taylor könnte auf der auf 16 Spieler erweiterten Practice Squad des Teams landen. Unter den 16 Spielern dürfen in dieser Saison aufgrund der Covid-19 Pandemie sechs Spieler mit mehr als drei Accrued Seasons sein.

Vertragsumstrukturierungen mit Compton und Ford

Dazu gab es unter der Woche zwei Vertragsrestrukturierungen, mit denen die Niners ordentlich Platz unter der Salary Cap geschaffen haben. Zunächst einigte man sich mit Right Guard Tom Compton auf eine Vertragsanpassung. Beim Neuzugang von den New York Jets reduziert sich das Grundgehalt von $ 2.150.000 auf $ 1.050.000. Der Rest wird umgewandelt in Bonuszahlungen, die an das Erreichen von gewissen Parametern geknüpft sind. Diese dürften unter die Kategorie „not likely to be earned“ fallen und damit erst gegen die Salary Cap der Saison 2021 zählen (es sei denn, die Niners möchten diese Bonuszahlungen vor dem Cap Rollover noch 2020 ausbezahlen). Damit reduziert sich Comptons garantiertes Gehalt auf $ 750.000. Als Folge davon dürfte Compton einen Platz auf dem 53er Roster sicher haben.

Einen deutlich größeren Posten unter der Salary Cap schafften die 49ers allerdings mit der Vertragsanpassung mit Dee Ford. Der Edge Rusher bekommt einen Bonuszahlung Up-Front und damit sollten die Niners nun einen Cap Space von zusätzlichen $ 9.500.000 generiert haben. Man hat also bei Ford einen Teil des Grundgehalts von 2020 ($ 13.650.000) in einen Bonus umgewandelt und damit den Wert gegen die Salary reduziert. Zuvor zählte der Vertrag von Ford mit $ 16.000.000 gegen die Salary Cap. Genaue Zahlen liegen derzeit allerdings noch nicht vor.

Vor dieses Moves lagen die 49ers rund $ 8.700.000 unter der Salary Cap. Aber nach den Roster Cuts zählen alle 53 Verträge plus die Verträge der Spieler auf der Practice Squad und der Injured Reserve List gegen die Salary Cap. Im Training Camp zählen die 51 höchstdotierten Verträge gegen die Salary Cap.  

2 thoughts on “Roster Moves vor den Cuts: Tavon Austin auf IR, Jamar Taylor entlassen und Richie James aktiviert von NFI

Comments are closed.