Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

17. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Niners restrukturieren den Vertag von Ford

3 min read

Neben den Signings von Kyle Juszczyk, Jason Verrett und Samson Ebukam arbeiten die San Francisco 49ers auch weiter in Richtung Cap Space. Mit dem verletzten Edge Rusher Dee Ford einigten man sich auf eine Restrukturierung des Vertrags. Fords Vertrag wird in einem Zwei-Jahres-Vertrag mit einem Wert von $ 24.000.000 umgewandelt. Damit senken die 49ers den Cap Hit von Ford wahrscheinlich deutlich.

Fords Cap Hit hätte bei knapp $ 21.000.000 gelegen

Die San Francisco 49ers und Dee Ford haben das Arbeitspapier des Edge Rusher abgeändert. Man einigte sich auf einen Zwei-Jahres-Vertrag mit einem Wert von $ 24.000.000. Der ursprüngliche Vertrag des verletzten Edge Rushers lief noch bis einschließlich der Saison 2023. Der Cap Hit in den drei Spielzeiten hätte einmal bei knapp $ 21.000.000 und zweimal bei rund $ 22.000.000 gelegen. Dee Ford stand am ersten Spieltag der Saison 2020 zuletzt für die 49ers auf dem Feld und laboriert seitdem an Rückenproblemen.

Der neue Vertrag sollte den Cap Hit von Ford für die Saison 2021 deutlich senken. Mit dem ursprünglichen Vertrag hätte Ford den zweithöchsten Cap Hit im Kader der 49ers nach Quarterback Jimmy Garoppolo gehabt. Die genauen Vertragsbestandteile sind bisher nicht veröffentlich worden.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Warum bekommt Ford einen neuen Vertrag?

Die Umstrukturierung ist ein weiteres Indiz dafür, dass die 49ers nicht optimistisch sind, dass Ford bis zum 1. April eine medizinische Untersuchung bestehen kann. Nur bei einem bestandenem Physical würde sich den Niners die Möglichkeiten bieten Ford zu entlassen. Am 1. April 2021 verwandelt außerdem eine Klausel in Fords Vertrag $ 11.600.000 des Grundgehalts von 2021 in eine komplett garantierte Summe. Zuvor war diese nur im Verletzungsfall garantiert. Angesichts dieser Garantiesumme würde eine Entlassung einen Dead Cap von knapp $ 26.000.000 hinterlassen. Damit wäre es $ 6.000.000 teuer gewesen ihn zu entlassen, als ihn zu behalten.

Die Umstrukturierung des Vertrags besteht in diesem Fall darin, dass ein großer Teil der Base Salary in einen Signing Bonus umgewandelt wird. Dieser verschafft den 49ers die Möglichkeit den Cap Hit von Ford zu reduzieren und auf mehrere Spielzeiten aufzuteilen. Natürlich besteht weiterhin die Möglichkeit, dass Ford auch für das Team aufs Feld zurückkehrt. Aber der Move bringt die 49ers in eine finanziell deutlich flexiblere Position und minimiert den „Schaden“ des hohen Cap Hits aus dem ursprünglichen Vertrag. Die Cap Ersparnis sollte in einem Bereich von $ 6.000.000 bis $ 8.000.000 liegen.