Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

14. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

NFL genehmigt Ausnahmeregelung für den 3. aktiven QB an Gamedays

5 min read
0
(0)

Die NFL-Owner haben eine neue Regel für das Game Day Roster verabschiedet, die sich für die San Francisco 49ers unmittelbar auszahlen dürfte. Auf dem letzten Owner Meeting verabschiedete die Liga eine Regel, die es den Teams erlaubt, einen dritten Quarterback für ein Spiel aktiv zu halten, ohne dass dieser als Kaderplatz auf das Spiellimit angerechnet wird.

Regeländerung erlaubt den Einsatz eines dritten Quarterbacks, sofern die beiden anderen nicht mehr eingesetzt werden können

Die Regel erlaubt es den Teams, einen dritten Quarterback für ein Spiel aufzustellen, ohne dass dieser einen Platz auf dem Roster beanspruchen muss. Am Beispiel der San Francisco 49ers würde dies bedeuten, dass die derzeitigen Reservespieler Sam Darnold oder Brandon Allen hinter Trey Lance und Brock Purdy auf dem 53-Mann-Roster verbleiben und in Spielen eingesetzt werden könnten. Allerdings würde nur einer von ihnen auf den aktiven Spieltagskader angerechnet.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Anstatt Darnold vielleicht als Nummer 3 in Week 1 aktiv zu halten und einen anderen Positionsspieler zu deaktivieren, der außerhalb von Notfällen tatsächlich spielen könnte, muss diese Entscheidung nun nicht mehr getroffen werden. Darnold kann aktiv bleiben und die 49ers können auch einen zusätzlichen Defensive Back oder Running Back im Spieltagskader halten.

Das gibt den 49ers (und anderen Teams) mehr Flexibilität im Spieltagskader, um mit einem Ausbruch von Verletzungen auf einer bestimmten Position umgehen zu können. Die Teams können nun zum Beispiel einen zusätzlichen Offensive Lineman aktiv halten, ohne Gefahr zu laufen, ohne einen Quarterback spielen zu müssen, wenn sowohl Trey Lance als auch Brock Purdy spielunfähig wären.

NFL-Owner ziehen Konsequenzen aus dem NFC Championship Game 2022

Dies hätte den San Francisco 49ers in der vergangenen Saison im NFC Championship Game geholfen. Der Starter des Teams, Rookie Brock Purdy, schied im ersten Viertel gegen die Philadelphia Eagles wegen eines Risses des ulnaren Kollateralbandes (UCL) in seinem rechten Ellbogen aus. Sein Ersatzmann Josh Johnson musste später im Spiel wegen einer Gehirnerschütterung ausscheiden.

San Francisco liebäugelte mit dem Gedanken, Running Back Christian McCaffrey für den Rest des Spiels als Running Back einzusetzen. Der verletzte Purdy war gezwungen, ins Spiel zurückzukehren, konnte aber den Football nicht werfen, so dass San Francisco gezwungen war, eindimensional zu werden und nur den Football zu laufen. Viele fragen sich, was passiert wäre, wenn Purdy nicht verletzt gewesen wäre oder wenn die 49ers später im Spiel einen Passversuch hätten starten können.

"Ich werde nicht weiter darüber reden, was hätte passieren können und was passiert wäre, aber ja, es wäre definitiv ein anderes Ergebnis gewesen", sagte Wide Receiver Deebo Samuel Anfang des Monats. "… Wir haben verloren, weil wir mit 10 Leuten (in der Offensive) gespielt haben."

Notfall-Quarterback-Regel wurde 2010 angeschafft

Bis 2010 mussten die Teams zusätzlich zu den beiden Passgebern auf dem Spieltagskader einen Notfall-Quarterback benennen. Wenn dieser dritte Quarterback vor dem vierten Viertel ins Spiel kam, waren die ersten beiden Quarterbacks nicht mehr spielberechtigt.

Als die Not-Quarterback-Regel abgeschafft wurde, erhöhte die NFL den Spieltagskader von 45 auf 46 Spieler. Das hinderte die Teams nicht daran, einen dritten Quarterback für die Spiele einzuplanen. Er ist nur nicht vorgeschrieben. Stattdessen entscheiden sich die meisten Teams dafür, den Platz auf dem Kader zu nutzen, um sich auf einer anderen Position zu verstärken.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Der offizielle Wortlaut der Vorschrift lautet wie folgt:

Eine Stunde und 30 Minuten vor dem Anpfiff muss jeder Verein seine aktive Liste für das Spiel aufstellen, indem er dem Schiedsrichter die Spieler mitteilt, die auf seiner inaktiven Liste für dieses Spiel stehen. Jeder Verein kann außerdem einen dritten Quarterback aus seiner 53 Spieler umfassenden Aktiv/Inaktiv-Liste für den Notfall benennen (d.h. Spieler, die für den Spieltag aktiviert wurden, können nicht benannt werden), der während des Spiels aktiviert werden kann, wenn die ersten beiden Quarterbacks des Vereins auf der Aktiv-Liste am Spieltag aufgrund einer Verletzung oder Disqualifikation nicht am Spiel teilnehmen können (die Aktivierung kann nicht auf eine Entscheidung des Cheftrainers während des Spiels zurückzuführen sein, einen Spieler aufgrund seiner Leistung oder seines Verhaltens aus dem Spiel zu nehmen). Wenn einer der verletzten Quarterbacks vom medizinischen Personal die Freigabe erhält, wieder zu spielen, muss der dritte Notfall-Quarterback aus dem Spiel genommen werden und darf nicht weiter als Quarterback oder auf einer anderen Position eingesetzt werden, kann aber als Quarterback in das Spiel zurückkehren, wenn ein weiterer dritter Notfall-Quarterback auftritt.

www.nfl.com

Ein Verein ist nicht berechtigt, diese Verfahren anzuwenden, wenn er drei Quarterbacks auf der Aktivenliste für den Spieltag hat [47- oder 48-Spieler im Jahr 2023].

www.nfl.com

Auswirkung: Ermöglicht es jedem Club, einen Notfall-Quarterback zu bestimmen, der von seiner Inaktivitätsliste aktiviert werden kann, wenn die beiden Quarterbacks auf der Aktivitätsliste des Clubs verletzt oder disqualifiziert sind und nicht am Spiel teilnehmen können.

Grund: Integrität des Spiels.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author