Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Januar 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Injury Update nach dem Vikings Spiel

5 min read

Zahlreiche Verletzungen trugen sowohl die Spieler der San Francisco 49ers als auch der Minnesota Vikings im „Endspiel“ um die Wildcard Spots davon. Die 49ers verloren in der Partie unter anderem Wide Receiver Deebo Samuel und Linebacker Fred Warner. Beide werden zumindest die Partie bei den Seattle Seahawks verpassen. Bei den Minnesota Vikings zog sich Running Back Dalvin Cook eine Schulterverletzung zu. Die Vikings hoffen, dass Cook mit ein paar Wochen in dieser Saison noch einmal aufs Feld zurückkehren kann.

Samuel und Warner in Seattle nicht dabei

San Francisco 49ers Head Coach Kyle Shanahan teilte am Montag mit, dass sich Receiver Deebo Samuel und Linebacker Fred Warner beim 34:26-Sieg gegen die Minnesota Vikings eine Leisten- bzw. Kniesehnenzerrung zugezogen haben. Die schlechte Nachricht ist, dass beide zumindest das Spiel am Sonntag bei den Seattle Seahawks verpassen werden. Shanahan freute sich jedoch über die Tatsache, dass beide Spieler voraussichtlich nicht länger als ein oder zwei Spiele ausfallen werden, während die 6-5 Niners weiter um einen Playoff Platz in der NFC kämpfen.

„Ich habe euch gestern Abend gesagt, dass ich hoffe, dass es sich nur um eine Zerrung handelt", sagte Shanahan. „Und Zerrungen halten normalerweise ein bis zwei Wochen an. Ich denke, es war eine sehr gute Nachricht, wenn man bedenkt, was es hätte sein können." Laut Shanahan könnten sowohl Samuel als auch Warner bereits am 12. Dezember im Spiel gegen die Cincinnati Bengals zurückkehren. Sollte es zu einem Rückschlag kommen, würden beide rechtzeitig zum Heimspiel am 19. Dezember 2021 gegen die Atlanta Falcons zurückerwartet werden.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Ohne die beiden Leistungsträger müssen andere einspringen

Obwohl die 49ers im Großen und Ganzen relativ gute Nachrichten erhalten haben, ist der Verlust von Samuel und Warner selbst für eine Woche von Bedeutung. Samuel war der produktivste Offensivspieler des Teams und etablierte sich als eine der besten multidimensionalen Waffen der Liga. Am Sonntag war Samuel erst der dritte Spieler in der Geschichte der NFL, der in einer Saison 1.000 Receiving-Yards, fünf Rushing-Touchdowns und fünf Receiving-Punkte erzielte. Ohne Samuel werden die 49ers auf Brandon Aiyuk und George Kittle setzen. Dazu könnte Wideout Jauan Jennings eine größere Rolle bekommen.

Auch wird es nicht einfach sein Fred Warner zu ersetzen. Denn der Linebacker hat in vier Spielzeiten bisher nicht eine Partie verpasst, seit die Niners ihn in der dritten Runde 2018 von BYU gedraftet hatten. Sollte Warner am Sonntag in Seattle nicht spielen können, endet eine Serie von 59 aufeinanderfolgen Starts in der Regular Season.  Als Warner im dritten Viertel gegen die Vikings ausfiel, wechselten die Niners zu Demetrius Flannigan-Fowles, der als Middle Linebacker einsprang, während Azeez Al-Shaair als Weakside Linebacker aktiv blieb.

Fragezeichen hinter dem Linebacker Corps

Denn gegen die Vikings hat sich nicht nur Fred Warner eine Verletzung zugezogen. Auch Dre Greenlaw verließ das Spiel am Sonntag mit einer, wie Shanahan es nannte, "Reizung" der Kernmuskelverletzung, die ihn seit Week 1 außer Gefecht gesetzt hatte. Greenlaw wird diese Woche als Day-to-Day gelistet und täglich neu evaluiert. Außerdem hat Marcell Harris eine Gehirnerschütterung erlitten. Die 49ers werden das Spiel gegen Seattle mit einem dünnen Linebacker Corps bestreiten müssen. Das bedeutet eine noch größere Belastung für Al-Shaair, der beim Sieg gegen Minnesota eine Interception und einen Fumble Recovery vorweisen konnte.

Von der Practice Squad könnten die 49ers noch Linebacker Tyrell Adams aktivieren. Eine weitere Möglichkeit sind Sets mit drei Safeties, in welchen Jimmy Ward, Jaquiski Tartt und Talanoa Hufanga zusammen auf dem Feld stehen. Auch der vermehrte Einsatz von Nickel-Packages mit K`Waun Williams scheint möglich. Beide Varianten haben die 49ers bereits in der zweiten Halbzeit gegen die Vikings gespielt.

Trey Sermon ein Kandidat für die Injured Reserve List?  

Running Back Trey Sermon erlitt in den Special Teams eine Knöchelverstauchung, die ihn laut Shanahan "eine Weile" außer Gefecht setzen wird. Dies würde ihn zu einem Kandidaten für Short-term Injured Reserve List machen. Damit würde Sermon nur drei Spiele verpassen und könnte anschließend zurückkehren. Auch im Running Back Room sieht es im Hinblick auf die Begegnung in Seattle übersichtlich aus. Neben Trey Sermon und Deebo Samuel könnte auch JaMycal Hasty weiter ausfallen. Hasty verpasste nun bereits drei Spiel mit einer Knöchelverletzung. Es bleibt abzuwarten, ob der ehemalige Baylor Bear in dieser Woche ins Training zurückkehren kann.

Dazu verließ auch Defensive Tackle Kentavius Street mit einer Verletzung an der Hand die Partie und kehrte nicht zurück. Street wird mit einer Verstauchung des Handgelenks als Day-to-Day gelistet. Defensive End Nick Bosa wurde nach einem Zusammenprall mit einem eigenen Mitspieler auf Anzeichen einer Gehirnerschütterung untersucht. Bosa kehrte nach wenigen Snaps in die Partie zurück.