Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Injury Update: Gute und schlechte Nachrichten nach dem Giants Spiel

3 min read

Mit dem zweiten Saisonerfolg im Gepäck sind die San Francisco 49ers in die Bay Area zurückgekehrt. Ergebnistechnisch war New York auf jeden Fall die Reise wert, aber die Anzahl der Verletzten aus den beiden Partien gegen die Jets und Giants ist verdammt lang. Zu den bereits bekannten Ausfällen gesellten sich nun auch Tight End Jordan Reed, Cornerback Emmanuel Moseley, Running Back Jerick McKinnon und Special Teamer Mark Nzeocha. Ein Überblick.

Trainingsfenster für Deebo Samuel wird geöffnet

Die erfreuliche Nachricht zuerst: Wide Receiver Deebo Samuel wird in dieser Woche von der Injured Reserve List aktiviert und kann dann ins Teamtraining einsteigen. Der letztjährige Rookie hatte sich im Sommer während eines privaten Workouts eine Jones-Fraktur zugezogen und verpasste nicht nur das Camp. Auch zum Saisonstart war er noch nicht wieder einsatzbereit. Deswegen setzte ihn das Team vor Week 1 auf die Short-term Injured Reserve List und Samuel verpasste dadurch die Partien gegen die Arizona Cardinals und die beiden New Yorker Teams. Nun könnte er bereits gegen die Philadelphia Eagles wieder dabei sein.

Jordan Reed mit Knieverletzung

Nicht dabei sein wird Jordan Reed. Der Tight End ist das nächste „Opfer“ des Astro Turfs im MetLife Stadium. Beim Versuch einen Touchdown am Ende der Endzone zu erzielen, blieb er im Rasen hängen und knickte um. Dabei verletzte er sich nicht nur den Knöchel, sondern zog sich vor allem eine Innenbandverletzung zu. Laut Head Coach Kyle Shanahan wird er sechs bis acht Wochen ausfallen.

Cornerback Emmanuel Moseley musste früh die Partie mit einer Gehirnerschütterung verlassen. Moseley hatte einen Hit von Jaquiski Tartt, der Quarterback Daniel Jones stoppen wollte, teilweise mitabbekommen. Der Cornerback durchläuft nun das Concussion Protocol und könnte womöglich gegen die Philadelphia Eagles dabei sein. Running Back Jerick McKinnon verließ die Partie in der zweiten Spielhälfte mit einer Rippenverletzung. Hierbei soll es sich allerdings um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt haben. Special Teamer Mark Nzeocha hat sich eine Quadrizepsverletzung zugezogen und ihm droht wie Jordan Reed die Versetzung auf die Injured Reserve List. Bei der Short-term Variante würde der Deutsche die kommenden drei Partien gegen die Philadelphia Eagles, Miami Dolphins und Los Angeles Rams.      

Dee Ford auf Injured Reserve?

Nicht aus dem Spiel gegen die Giants sind die Verletzungen von Dee Ford und Dre Greenlaw. Dre Greenlaw laboriert an einer Quadrizeps Prellung bzw. Quetschung und wird aller Voraussicht nach in dieser Woche weder trainieren noch spielen können. Bei Dee Ford sieht es eher nach einer Versetzung auf die Injured Reserve List als nach einem Spieleinsatz aus. Der Pass Rusher leidet unter einer nicht näher bekanntgegebenen Rückenverletzung und wurde in seiner Karriere bereits zweimal am Rücken operiert.

Dazu hat es nun auch noch K’Waun Williams erwischt. Der Nickelback leidet an Hüftbeschwerden. Sein Status wird Beginn der Trainingswoche evaluiert und man schaut, in wie weit er am Training teilnehmen kann. Gleiches gilt für Ahkello Witherspoon (Harmstring), Jimmy Garoppolo (Knöchelverletzung), Raheem Mostert (Knie) und George Kittle (Knie).

Reed, Nzeoacha und Ford auf IR?

Mit Jordan Reed, Mark Nzeocha und wahrscheinlich auch Dee Ford landen mehrere Spieler vom aktiven Roster auf der Injured Reserve List. Einen der daraus freiwerdenden Rosterplatzes wird Deebo Samuel erhalten. Sollte Nzeocha auf IR gehen, dürfte Joe Walker von der Practice Squad befördert werden.    

1 thought on “Injury Update: Gute und schlechte Nachrichten nach dem Giants Spiel

Comments are closed.