Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Saints Spiel – Week 10

7 min read

In der letzten Saison war die Begegnung der San Francisco 49ers bei den New Orleans Saints eines der Highlights der Saison. Die 49ers gewannen durch ein Field Goal von Robbie Gould mit 48:46. Am vergangenen Sonntag geht das 13:27 eher als Turnover Battle oder Spiel der vergebenen Möglichkeiten aus Sicht der Niners in die Geschichte ein. Blicken wir auf interessante Zahlen und Daten sowie auf die Einsatzzeiten aus dem Week 10 Matchup.

Sieben Spieler bei allen Snaps auf dem Feld

Ungewöhnlich wenig Spieler standen bei allen Snaps ihrer Unit auf dem Feld. IN der Offense waren es nur die vier Offensive Line Trent Williams, Laken Tomlinson, Daniel Brunskill und Mike McGlinchey. In der Defense von Coordinator Robert Saleh waren es dazu Linebacker Fred Warner und die beiden Safeties Jimmie Ward und Tarvarius Moore.

Mullens erneut mit zwei Interceptions

Quarterback Nick Mullens stand in 70 von 71 Offensive Plays under Center. Bei einem versuchten langen Pass schickte Kyle Shanahan C.J. Beathard aufs Feld. Mullens brachte 24 von 38 Pässen an den Mann. Dabei erzielten die 49ers 247 Yards und einen Touchdown. Dazu kommen zwei Interceptions und zwei Sacks, welche Mullens einstecken musste. Der Quarterback beendete die Partie mit einem Passer Rating von 68,6. Auch das ESPN QBR sieht mit 51,1 nicht besser aus.

McKinnon als Lead Back – Running Game ineffektiv  

In Abwesenheit von Raheem Mostert, Tevin Coleman und Jeff Wilson bekam Jerick McKinnon den Großteil der Snaps. McKinnon stand in 44 Snaps auf dem Feld und lief 18 Mal mit dem Ball. Dabei sprangen lediglich 33 Yards (1,8 Yards pro Carry) heraus. JaMycal Hasty steuerte 13 Yards mit drei Carries dazu, schied aber mit einem gebrochenen Schlüsselbein aus. Die 49ers kamen mit 25 Attempts nur auch 49 Rushing Yards. Das ist die schlechteste Ausbeute in dieser Saison.   

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Aiyuk mit dritten Touchdown

Wie in den vergangenen Wochen setzte Kyle Shanahan vornehmlich auf nur drei Receiver. Richie James (69) und Brandon Aiyuk (68) bekamen nur zwei bzw. drei Snaps zur Verschnaufpause. Nummer drei Snap Count war Kendrick Bourne mit 41. Trent Taylor (4) und River Cracraft (3) spielten keinerlei Rolle im Game Plan.

Brandon Aiyuk war mit sieben Receptions für 75 Yards der Leading Receiver der 49ers. Dazu fing er einen Touchdown und kommt nun bereits auf drei Receiving Touchdowns in seiner Rookie Saison. Dagegen konnte Richie James nicht an sein Karrierespiel gegen die Packers anknüpfen. Drei Catches für 26 Yards und ein böser Drop sowie ein Muffed Punt machten ihn zu einem Verlierer des Spiels.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Reed mit einem sensationellen Catch

Unter den Tight Ends bekam wie erwartet in Abwesenheit von George Kittle Ross Dwelley mit 37 Snaps die meiste Einsatzzeit. An zweiter Stelle folgt Jordan Reed mit 31. Dwelley konnte Kittle als Blocker nicht ansatzweise ersetzen und bekam auch nur zwei Targets. Er machte daraus einen Catch für 22 Yards. Jordan Reed fing fünf von sechs Targets für 62 Yards und war damit die Nummer zwei im Team. Mit einem Catch nur Zentimeter über der Grasnarbe sorgte er für ein Highlight des Spiels. Ein First Down schaffte man trotz der akrobatischen Einlage leider nicht.

Kinlaw mit Belohnung für harte Arbeit

Bei den Einsatzzeiten gibt es in der Defense Line nichts Neues: Armstead (40), Hyder (40) und Kinlaw (35) führen den Snap Count erneut an. Tradeerwerbung Jordan Willis belegt mit nur 19 Snaps den letzten Platz in der Rotation. Rookie Javon Kinlaw konnte gegen die Saints seinen ersten Sack in der NFL feiern. Er brachte Taysom Hill allein zu Boden und teilte sich später einen weiteren Sack gegen Jameis Winston mit Jordan Willis. Kinlaw beendete die Partie mit drei Tackles (ein Tackle gegen Hill beim Third Down), 1,5 Sacks und einem abgefälschten Pass.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Kerry Hyder sammelte ebenfalls einen Sack gegen Winston ein und steigerte seine Saisonausbeute auf 5,5. Jordan Willis teilte sich einen Sack mit Kinlaw und kommt nun in zwei Partien für die Niners auf 1,5 Sacks. Für ihn ist es das erste Mal in seiner NFL Karriere, dass er in zwei aufeinanderfolgenden Spielen mindestens 0,5 Sacks erzielt hat.    

49ers „opfern“ einen Linebacker

Zugunsten eines dritten Safeties agierten die 49ers gegen die Saints oftmals nur mit zwei Linebackern. Fred Warner und Dre Greenlaw spielten unauffälliger als in den vergangenen Partien, mussten sich aber auch mit schweren Matchups wie Alvin Kamara messen.

Veränderte Secondary mit gutem Spiel

Drei Safeties und zwei Cornerbacks auf dem Feld hat man bei den 49ers in dieser Saison nur in wenigen Fällen gesehen. Jimmie Ward (59) und Tarvarius Moore (59) agierten als das Safety Duo, während sich Marcell Harris (30) die Snaps mit Jamar Taylor (29) mehr oder weniger teilte. Emmanuel Moseley und Jason Verrett verpassten jeweils nur einen Snap.

Tarvarius Moore brachte nicht nur ein starkes Speed Element in die Secondary der 49ers, sondern forcierte auch ein Fumble gegen Taysom Hill. Diesen Fumble konnte Marcell Harris für die 49ers recovern. Dies war bereits die zweite Fumble Recovery in seiner Karriere. Außerdem gelang ihm eine Fumble Recovery in den Special Teams nach einem Ballverlust von Deonte Harris. In den Special Teams war es die erste Fumble Recovery in der Karriere von Marcell Harris.

Ken Webster verursachte ein Fumble in den Special Teams, konnte aber ein Forced Fumble in den Special Teams verbuchen. Mit dem Forced Fumble gegen Deonte Harris bereitete er die Recovery von Marcell Harris vor. Die Secondary hätte ihre starke Leistung durch eine Interception in der zweiten Spielzeit gegen Jameis Winston krönen können, aber Jimmie Ward ließ den Ball durch seine Hände gleiten.

Gould als zwölfter Spieler mit 1.700 Karriere Punkten

Robbie Gould klettert weiter in den Rekord- und Geschichtsbüchern in der NFL. Der Kicker verwandelte gegen die Saints beiden Field Goals aus 32 und 40 Yards und den einzigen Extrapunkt für die 49ers in die Partie. Damit kommt Gould nun auf 1.702 Punkte in seiner Karriere. Diese Marke passierte der Veteran als zwölfter Spieler in der Geschichte der NFL.     

Der komplette Snap Count im Überblick:

DID NOT PLAY:

C Hroniss Grasu

NICHT AKTIV:

WR Deebo Samuel (Harmstring), CB Ahkello Witherspoon, CB K’Waun Williams (Knöchel), RB Tevin Coleman (Knie), LB Demetrius Flannigan-Fowles (Harmstring)

Ambry Thomas unterschreibt Rookie Contract

Die San Francisco 49ers und Ambry Thomas haben sich geeinigt. Der Cornerback, den die 49ers in der dritten Runde von der University Michigan drafteten, unterschreibt den üblichen Vier-Jahres-Vertrag für Rookies. Damit fehlt in der Draftklasse …
Weiterlesen

NFL verschärft COVID-19 Richtlinien

Kurz vor Beginn der Training Camps hat die NFL ein Memo an alle 32 Teams versendet, in welchem die COVID-19 Richtlinien in Bezug auf ausgefallene Spiele deutlich verschärft werden. Den Teams drohen nicht nur finanzielle …
Weiterlesen

NFL trauert um Gregg Knapp

Die NFL trauert um Gregg Knapp. Der langjährige Assistant Coach erlag an den Verletzungen aus einem Fahrradunfall. Knapp arbeite zuletzt für Head Coach Robert Saleh als Passing Game Coordinator bei den New York Jets. Gregg …
Weiterlesen

Details zum Vertrag von Fred Warner

Früher als erwartet gaben die San Francisco 49ers gestern die Vertragsverlängerung mit Linebacker Fred Warner um fünf Spielzeiten bekannt. Der Wert des Vertrags liegt bei insgesamt $ 95.225.000 mit bis zu $ 40.500.000 garantiertem Geld. …
Weiterlesen

49ers claimen Nsimba Webster

Gestern einigten sich die San Francisco 49ers mit Linebacker Fred Warner auf eine Vertragsverlängerung bis zur Saison 2026. Anschließend unterzeichnete Running Back Trey Sermon seinen Rookie Contract. Dazu schlugen die 49ers auf dem Waiver zu. …
Weiterlesen

Trey Sermon unterschreibt Rookie Contract

Geschäftstüchtiger Tag für die San Francisco 49ers. Zunächst wurde die Vertragsverlängerung von Fred Warner bekannt gegeben, die den Linebacker bis 2026 bei den Niners hält. Anschließend setzte Trey Sermon seine Unterschrift unter den üblichen Vier-Jahres-Vertrag …
Weiterlesen