Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Details zu den Verträgen von Jordan Willis und Nate Gerry

3 min read

Die San Francisco 49ers brachten in der vergangenen Woche Edge Rusher Jordan Willis mit einem Ein-Jahres-Vertrag zurück zum Team. Für den Defensive Liner tradete man in der vergangenen Saison mit den New York Jets.  Dazu verpflichtete man in der Free Agency mit Nathan Gerry einen Linebacker von den Philadelphia Eagles. Gerry unterschreibt ebenfalls einen Ein-Jahres-Vertrag. Beide Deals fallen unter „Qualifying Contract“ und zählen nur vermindert gegen die Gehaltsobergrenze.

Willis mit zweitem Anlauf in San Francisco

Edge Rusher Jordan Willis kehrt zu den San Francisco 49ers zurück. Im Laufe der letzten Saison tradete man mit den New York Jets und hoffte, dass der ehemalige Third Round Pick der Cincinnati Bengals mit seinem Speed Impact im Pass Rush gegenüber den Kerry Hyder haben könnte. Willis beendete die Saison nach Pro Football Focus im Dress der 49ers mit drei Sacks und insgesamt neun Total Pressures in 119 Pass Rush Snaps.

Das Team bringt Jordan Willis nun mit einem Ein-Jahres-Vertrag zurück. Sein Rookie Contract war mit Ende der Spielzeit 2020 ausgelaufen. Willis spielt seit 2017 in der NFL und bekommt vier Credited Seasons gutgeschrieben. Jordan Willis unterschreibt einen „Qualifying Contract“ zum Veteran Minimum von $ 990.000. Der Vertrag enthält keinen Signing Bonus und kein garantiertes Geld. Durch den „Veteran Salary Benefit“ zählt der Contract des Edge Rushers nur mit $ 850.000 gegen den Salary Cap der Niners.   

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Gerry unterschreibt zum Veteran Minimum plus Playtime Incentives

Von den Philadelphia Eagles kommt Nathan, genannt Nate, Gerry zu den 49ers. In vier Spielzeiten machte er für die Eagles 46 Partien mit 22 Starts. Dem ehemaligen Fünftrundenpick werden vier Credited Seasons angerechnet. Wie auch Willis unterschreibt er einen „Qualifying Contract“ zum Veteran Minimum. Damit steht auch Gerry in der kommenden Spielzeit für $ 990.000 als Base Salary unter Vertrag. Gerry bekommt aber die Möglichkeit seinen Verdienst durch Playtime Incentives zu steigern. Dadurch kann er maximal weitere $ 137.500 verdienen. Der Cap Hit von Willis beträgt dank des „Veteran Salary Benefit“ $ 850.000  

„Veteran Salary Benefit“

Durch den „Veteran Salary Benefit“ können Teams unter bestimmten Voraussetzungen Gehalt gegen den Salary Cap sparen. Früher wurde dieser Benefit „Minimum Salary Benefit“ genannt. Die Teams können einem Spieler einen „Qualifying Contract“ zu einem reduzierten Salary Cap anbieten, sofern der Spieler mindestens vier Credited Seasons in der NFL absolviert hat. Unter diesen Bedingungen ist ein „Qualifying Contract“ ein Ein-Jahres-Vertrag mit dem Minimum Base Salary, welches für einen Spieler mit der Anzahl der Credited Seasons gilt. Dazu kommen $ 137.500 an zusätzlicher Vergütung (zum Beispiel Signing Bonus, Roster Bonus, Incentives). Diese Verträge werden gegen den Salary Cap in Höhe eines Spielers mit zwei Credited Seasons in diesem Ligajahr gezählt. Dies entspricht in dieser Saison einem Grundgehalt von $ 850.000.