Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Beyond the Horizon – Game Day Edition #9: Los Angeles Rams Germany

7 min read

Am sechsten Spieltag der NFL treffen die San Francisco 49ers im Los Angeles Memorial Coliseum auf die gastgebenden Los Angeles Rams. Das Team von Head Coach Sean McVay gewann im Vorjahr souverän die NFC West und schaffte es bis in den Super Bowl. Vor dem ersten NFC West internen Duell tauschen wir uns mit den Los Angeles Rams Germany über den bisherigen Saisonverlauf und die Partie am Sonntag aus.

Seid gegrüßt Los Angeles Rams Germany! Bisher hatten wir im großen Beyond The Horizon Interview noch nicht das Vergnügen, deswegen bitten wir Euch an dieser Stelle, Euch uns einmal vorzustellen!

Los Angeles Rams Germany: Die Idee kam nach dem ersten "Treffen" mit Rams Fans in London 2016 auf. Man hatte das erste Mal einen direkten Bezug zu anderen Fans desselben Teams und am Ende gründete Luis diese Seite und fand relativ schnell die ersten Mitstreiter. Der Erfolg der Rams in der NFL hat natürlich extrem zum Wachstum der Fan Page beigetragen und es geht eigentlich nur darum eine Anlaufstelle zu sein zum Austausch der Fans hier in Deutschland.

Sind die Rams stärker oder schwächer als 2018?

Die Los Angeles Rams sind als Favoriten in die Saison 2019 gestartet. Abgänge wie Lamarcus Joyner (Oakland Raiders) oder Ndamukong Suh (Tampa Bay Buccaneers) wurden zum einen über den Draft kompensiert und man holte in der Free Agency Veterans wie Eric Weddle oder auch Clay Matthews. Ist aber nicht vielmehr Cooper Kupp nach überstandener Verletzung der wichtigste Neuzugang? Schwerwiegendster Abgang durfte der Verlust von Guard Rodger Saffold (Tennessee Titans) gewesen sein, die Offensive Line wirkt nicht mehr so Sattelfest wie in den letzten beiden Spielzeiten. Sind die Rams 2019 stärker oder schwächer als 2018?   

Los Angeles Rams Germany: Das ist sehr schwer zu sagen. Wenn man nach dem Record geht, sind sie vielleicht schwächer als letzte Saison. Man kann aber auch sagen, dass die Gegner einfach besser vorbereitet sind auf die Offense der Rams und viele Mannschaften haben den Stil der Patriots aus dem Super Bowl kopiert mit einer 6-Mann Front in der Defensive Line und bisher hat McVay noch nicht die passende Antwort darauf gefunden. Die Defense hat vor allem im Defensive Backfield große Probleme, obwohl man qualitativ sehr gut aufgestellt ist. Es fehlt aber der Pass Rush in der Mitte. Fowler und Matthews machen das ganz gut über außen, aber nach dem Abgang von Suh fehlt es in der Mitte an Qualität, da Donald mit mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Spielern geblockt wird. Die gegnerischen Quarterbacks haben zu viel Zeit.

"Rams konnten bisher nicht überzeugen"

Das Team von Head Coach Sean McVay ist mit drei Siegen gegen die Carolina Panthers, New Orleans Saints und Cleveland Browns in die Saison gestartet, Es folgte eine 55 Punkte Blow Out Niederlage gegen die Tampa Bay Buccaneers und eine sehr knappe 29:30-Niederlage im Thursday Night Game bei den Seattle Seahawks. Was seht Ihr für Unterschiede zwischen den drei Siegen und den beiden Niederlagen? Wie könnte es zu dazu kommen, dass eine von Wade Phillips organisierte Defense gegen die Buccaneers 55 Punkte abgibt?

Los Angeles Rams Germany: Vielleicht muss man das als rabenschwarzen Tag abstempeln, während Tampa Bay und vor allem Jameis Winston das Spiel seines Lebens hatte. Dafür hat man das Spiel in Cleveland für die Rams wegen einer starken Defense gewonnen. Es ist und bleibt aber ein Teamsport und wenn ein Mannschaftsteil versagt, wird es ganz schnell, ganz schwer in der NFL zu gewinnen. Man muss aber gestehen, dass die Rams bisher nicht überzeugen konnten. Knapper Sieg in Carolina, Heimerfolg gegen die Saints ohne Drew Brees, glücklicher Erfolg in Cleveland und dann die zwei Niederlagen. Es fehlt bisher die Lockerheit aus der vergangenen Saison.

Abgänge von Saffold und Sullivan wiegen schwer

Running Back Todd Gurley war in den vergangenen Spielzeiten der Garant des Erfolges. In dieser Saison hat er nun auch schon fünf Touchdowns erzielt, wirkt aber nicht so explosiv wie 2017 und 2018. Insgesamt bekommt er auch weniger Touches. Liegt die Regression der Offense an Gurley? Oder an Quarterback Jared Goff, der nach fünf Spielen schon sieben Interceptions auf dem Konto hat? Vielleicht liegt es auch an keinem von beiden, sondern an der Gesamtsituation. Wir sind gespannt auf Eure Einschätzung!

Los Angeles Rams Germany:  Die Offense der Rams lebt von der Play Action und der „Angst“ vor Todd Gurley. Mein persönlicher Eindruck ist und bleibt, dass Gurley nicht wirklich fit ist und bei einer Arthrose Im Knie, ohne dass ich Mediziner bin, bin ich auch nicht sicher, ob er jemals wieder der alte wird. Natürlich versucht man ihn zu schonen, aber das kann nicht der langfristige Sinn sein. Goff braucht ein starkes Laufspiel, um dann über die Play Action seine Pässe anzubringen. Die Frage wie gut Jared Goff wirklich ist, wurde bis heute nicht beantwortet. Ist er ein guter NFL-Quarterback? Keine Frage. Aber doch bleiben immer irgendwie Zweifel, zu mindestens bei mir. Er ist zurzeit eine Turnover-Maschine und das liegt auch daran, dass man aufgrund des fehlenden Laufspiels das Schicksal der Offense in seine Hände legt.

Ein Brady, ein Rodgers, ein Brees, ein Mahomes – die gewinnen dir alle das Match mit ihrem Passspiel. Und da sehe ich Goff (noch) nicht.Man darf aber auch nicht vergessen, dass die Offensive Lineletzte Saison überragend gespielt hat und ich glaube man bereut mittlerweile, dass man Center John Sullivan hat gehen gelassen. Saffold war zu teuer, bei der Center Position hat man sich für die jüngere Alternative entschieden und man hat das Gefühl, dass sich das nun ein bisschen rächt. Der rechte Tackle Rob Havenstein läuft ebenfalls seiner Form hinterher und dann hat man mit Goff nicht gerade den mobilsten Quarterback in der Pocket. Das eine Problem baut also so bisschen auf dem anderen auf.

"Must-Win Game für die Rams"

Zum Abschluss: Was sind aus Eurer Sicht die Schlüssel zum Sieg aus Sicht der Rams? Welches Team gewinnt am Sonntag? Wo landen die Rams am Saisonende und wagt Ihr zu diesem Zeitpunkt eine Prognose auf die Super Bowl Paarung?

Los Angeles Rams Germany:  Wenn man sich die Division anguckt, ist das fast schon ein „Must-Win“ Game für die Rams. Auch die 49ers werden noch Spiele verlieren, aber darauf darf man sich nicht verlassen. Wenn Jimmy G genügend Zeit hat in der Pocket, wird er die Defense der Rams auseinandernehmen, die auf Clay Matthews verzichten muss. Man muss George Kittle unter Kontrolle halten und meiner Meinung nach viel blitzen. Druck ausüben und sehen wie der Quarterback der 49ers damit umgeht. Zurücklehnen und warten wird nichts bringen. San Francisco hat immer gut ausgesehen in Los Angeles, auch wenn die Spiele oft keine Bedeutung mehr hatten.

Aber auch für sie ist es ein richtiger Härtetest, nach einem relativ „leichten“ Auftaktprogramm und es wird viel über das Team von Kyle Shanahan aussagen. Ich befürchte, dass die Rams in dieser Saison die Playoffs knapp verpassen werden und die Wildcard an die 9ers geht, während Seattle die NFC West gewinnt. Im Superbowl sehe ich dann aber King Brady mit seinen Patriots gegen die New Orleans Saints um Drew Brees.

Vielen, vielen Dank, dass Ihr an unserer Beyond The Horizon Interviewreihe in der Game Day Edition mitgewirkt habt! Wir wünschen Euch eine erfolgreiche Saison – nur nicht am Sonntag. Aber das werdet Ihr sicher verstehen! Gerne würden Euch zu einem großen Interview im Rahmen der Beyond the Horizon einladen und hoffen, dass wir uns auch vor dem Rückspiel in San Francisco mit Euch austauschen können.