Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

19. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Beyond the Horizon – Game Day Edition #13: German Birdgang – Arizona Cardinals

9 min read

Herzlich Willkommen zur 13. Episode von der Game Day Edition von Beyond the Horizon. Die San Francisco 49ers treten in er Nacht zu Freitag in Thursday Night Football bei den Arizona Cardinals an. Beide Teams überraschen derzeit in der NFC, die 49ers mit ihrer Defense und die Cardinals mit der Offense um Quarterback Kyler Murray. Mit unseren Freunden von der German Birdgang – Arizona Cardinals führten wir bereits vor der Saison ein großes Interview im Rahmen der Beyond the Horizon Reihe. Seitdem hat sich einiges getan. Grund genug, ein Game Day Interview mit der German Birdgang zu führen! Let’s go! 

Hallo liebe Freude von German Birdgang! Thursday Night Football steht auf dem Programm und unsere Teams haben einen beachtenswerten Saisonstart hingelegt – das haben viele Experten den Cardinals und auch den 49ers nicht zugetraut. Was sagt Ihr zu den ersten Spielen unter dem Head Coach Kliff Kingsbury? Welche Veränderungen hat er mitgebracht?  

German Birdgang: Head Coach Kliff Kingsbury hat wieder Stimmung in den Locker Room gebracht. Man merkt es bei jeder Pressekonferenz, dieser Mann hat Lust und Spaß an seinem Head Coach Job in Arizona. Steve Wilks war im letzten Jahr das genaue Gegenteil. Durch die Stimmung im Team, haben die Spieler natürlich auch deutlich mehr Motivation ihren Fans mal wieder was zu bieten. Dazu war schon im Draft die Handschrift von Kingsbury zu sehen und es hat sich ausgezahlt. Der Wunsch Quarterback Kyler Murray hat auch die Kritiker, die Rosen behalten wollten, auf seine Seite geholt.

Nach einem Remis zum Auftakt gegen die Detroit Lions, gab es drei Niederlagen gegen die Baltimore Ravens, Carolina Panters und Carolina Panthers. Anschließend gewann man die folgenden drei Begegnungen gegen die Cincinnati Bengals, Atlanta Falcons und New York Giants. Wie habt Ihr das Auf- und Ab wahrgenommen? Welche Fortschritte hat das Team seit Week 4 gemacht?

German Birdgang: Wenn man die genannten Teams auf ihre Saisonleistung bezieht, sieht man wo die Siege und die Niederlagen herkommen. In Week 4 gegen die Seahawks hatte Murray wahrscheinlich noch seine schlechteste Saisonleistung. Doch danach wurde das System umgestellt. Im Backfield wurde nun mit zwei Running Backs gespielt und Johnson sowie Edmonds bekommen die Bälle. Dadurch wurden wir unberechenbarer und sowas ermöglicht natürlich Überraschungen und Sicherheit für das eigene Spiel. In der Offensive hat sich leider David Johnson seinen Fuß verletzt und Chase Edmonds hat sich gegen die Saints am Oberschenkel verletzt, daher steht man wahrscheinlich ohne Running Back, der das System kennt, den 49ers Gegenüber.

Murray hat für sich das Laufen entdeckt und wirft verdammt gute Pässe. Er hat seit Week 4 kein Turnover mehr verursacht und die 3rd Down Versuche wurden deutlich besser genutzt. Die Receiver haben sich auch gesteigert und man kann sich nicht nur auf Larry Fitzgerald, die Lebende Legende, verlassen. Auch geht ein Lob an die Offensiv Line, die besonders gegen die etwas schwächeren Gegner gute Leistung zeigte.

Defensiv gesehen hat man mit Jones, Hicks, Peterson, Suggs, Baker einen guten Kern. Besonders Murphy Jr., der in der zweiten Runde von uns an Position eins gedraftet wurde, zeigte in Abwesenheit von Peterson sein Talent. Es fehlt aber in der Breite, so hat man nach der Entlassung von D.J. Swearinger nur zwei Undrafted Rookies auf der Safety Position. Besonders in der Frontline fehlt der Druck auf den Quarterback, so wie man das von einem Bosa bei den 49er sieht.

Die Cardinals spielten am Sonntag bei den favorisierten New Orleans Saints, die sich mit Backup Quarterback Teddy Bridgewater in den letzten Wochen einen 5-0 Rekord erarbeitet haben. Wie ist die Partie aus Eurer Sicht gelaufen? Sind die Saints die Favoriten auf den Super Bowl Einzug aus der NFC, gerade mit der Rückkehr von Drew Brees?  

German Birdgang: Aus unserer Sicht ist das Spiel genauso gelaufen, wie wir es vor dem Spiel eingeschätzt haben. Die Saints sind ein Playoff Team und wir sind ein Team im Umbruch. Das Ergebnis ist eventuell am Ende etwas zu hoch ausgegangen, wenn man sich die ersten drei Quarter anschaut. Die Defensive der Cardinals hielt gut gegen den Run und Brees fand noch keine Receiver in der Endzone. Dazu der glückliche Moment vor der Halbzeit, als die Saints mit einer Strafe keine Zeit mehr hatten für weitere Punkte. Problem war dann, dass Edmonds sich wie oben beschrieben verletzt hatte und dadurch natürlich nur noch aufs Passspiel gesetzt wurde und der Gegner wusste was kommen wird. Hier aber nochmal ein Kompliment an Murray. Es war kein Wurf dabei, der in der Nähe einer Interception war.

Brees Rückkehr war natürlich ein großer Faktor für die Saints. Anfänglich war er noch nicht so sicher. Die Cardinals Defensive war auch nah dran einen Wurf von ihm abzufangen und in die Endzone zu tragen, aber leider war der Ball doch vor Aufnahme bereits auf dem Boden. Danach machte er mit seiner NFL Erfahrung mehr und mehr, so dass es am Ende eine deutliche Niederlage gab.

Die Saints sind aus unserer Sicht auf jeden Fall ein Super Bowl Kandidat. Eine der besten Defenses der Liga sowie diese Offensive, in welcher ein Alvin Kamara nach seiner Verletzung wiederkommt, hat es mehr als verdient am Ende um den Pokal zu spielen.

In der All-Time Serie führen die 49ers mit 29 Siegen bei 26 Niederlagen noch knapp gegen die Cardinals, aber die letzten acht Begegnungen haben allesamt die Cardinals gewonnen. Sieht aus, als wären wir Eurer Lieblingsgegner im Moment?  

German Birdgang: Haha, ja so könnte man dies sagen!  Aber wir sind so ehrlich, dass wir immer noch nicht wissen, wie wir die letzten zwei Spiele gegen euch gewinnen konnten. Das was im letzten Jahr von uns gespielt wurde war eine Katastrophe. Trotzdem ist dies eine Statistik, die sicher unsere Jungs Motivieren wird! Und wir könnten weiterhin ab und zu mal sticheln, statt einstecken zu müssen.

Was sind aus Eurer Sicht die Schlüssel zum Sieg aus Sicht der Cardinals? Auf welche Spieler müssen wir besonders achten?    

German Birdgang: In der Offensive kommt es darauf an, wie man ein System spielen kann ohne wirkliches Running Game. Die Ausfälle von Johnson und Edmunds werden sehr gravierend sein und Murray sollte selber nicht zu oft Laufen. Im Receiving Corps könnte neben Larry Fitzgerald, der knapp einen Touchdown gegen die Saints verpasste, Christian Kirk ein Kandidat sein für Offensive Power. Dazu müssen die Cardinals die Chancen in der Redzone besser nutzen und den Touchdown machen. Hätten wir dies gegen die Saints schon gemacht, hätte es 14:10 für uns stehen können und man hat nach der Halbzeit den Ball bekommen und auch zunächst die Kontrolle. In der Defensive wird es wichtig sein, Druck auf Jimmy Garoppolo zu bekommen und ihn zu Fehlern zu zwingen. Gibt man ihm zu viel Zeit, werden wir genauso enden wie die Panthers am Wochenende. Um die 49ers bei wenigen Punkten zu halten wird es sicher wieder auf Jones, Peterson, Hicks und Suggs ankommen.  

Mit Kyler Murray und Nick Bosa treffen die beiden Top Picks des Drafts aufeinander. Beide überraschten bisher mit starken Leistungen und rechtfertigten aus unserer Sicht ihre Auswahl mit den ersten beiden Picks. Wie seht Ihr die Auswahl von Murray ein gutes halbes Jahr nach dem Draft? War es richtig sich von Josh Rosen zu trennen und einen kompletten Neustart hinzulegen?  

German Birdgang: Absolut! Es war für die Zukunft und den erneuten Umbruch im Team genau der richtige Pick. Josh Rosen tut uns weiterhin sehr leid, besonders das er in Miami nun fast dieselbe Situation vorfindet wie bei den Cardinals: keine Receiver, keine Offensiv Line und dass er nun auch wieder gebencht wurde. Das hat keiner Verdient, er ist immer noch ein Mensch und er wird für allesmögliche kritisiert. Rosen selber zeigte aber auch in den Spielen in Miami inkonstante Leistungen und warf viele Interceptions, die auf ihn gehen. Trotzdem glauben wir, dass wenn er mal nach der Zeit in Miami in ein Team kommt, wo er langsam aufgebaut werden kann, wird aus ihm noch ein passabler Quarterback und besser, als er zum Teil beschrieben wird. Murray zeigt hinter einer unserer Meinung nach noch immer schwachen O-Line deutlich mehr, weil er schneller ist und sichere Pässe wirft, die nur seine Receiver bekommen können. Seine Pässe auf die Außen sind schon sehr stark. Murray will sich aber auch entwickeln, er reflektiert jedes Play direkt und hat Fehler die man noch in Woche eins bis vier gesehen hat, inzwischen minimiert. Für die großen Gegner muss man ihm aber noch Zeit geben.

Abseits der Frage aber ein großes Kompliment an Bosa für euch. Natürlich war er ein Steal und jedes Team, welches keinen Quarterback benötigt, hätte ihn nehmen müssen. Aber es freut einen, solch einen Spieler mit unglaublichen Qualitäten in den jungen Jahren sehen zu können. Natürlich ist es hart neben Aaron Darnold bei den Rams und Jadeveon Clowney bei den Seahawks, nun einen Spieler wie Nick Bosa bei euch zu sehen.

Zum Abschluss: Welches Team gewinnt im Thursday Night Football? Wo landen die Cardinals und 49ers am Saisonende und wagt Ihr zu diesem Zeitpunkt eine Prognose auf die Super Bowl Paarung?

German Birdgang: 49ers 31:24 Cardinals wäre ein schönes offensives Spiel. Wenn wir es realistisch sehen, sind die 49ers zurecht favorisiert und werden das Spiel gewinnen. Wichtig für uns wäre, dass wir wie gegen die Saints (mit Ausnahme des vierten Quarters) mithalten können und es spannend bleibt. Im Football ist ja bekanntlich nicht immer alles vorhersehbar, aber wer weiß, vielleicht hält unsere Serie gegen euch und es gibt den Überraschungssieg.

Die anderen zwei Prognosen bezüglich unserer Saison und des Super Bowls werden wir euch im nächsten Interview zutragen. Wir wünschen ein gutes Spiel und keine Verletzungen!

Vielen, vielen Dank, dass Ihr erneut an unserer Interviewreihe teilgenommen habt. Wir melden uns vor dem Rückspiel in San Francisco wieder bei Euch – es liegt ja nur ein Spieltag dazwischen.  Wir wünschen Euch für die restliche Saison viel Erfolg, nur nicht am Donnerstag – das werdet Ihr sicher verstehen! Auf ein faires Spiel ohne Verletzungen!