Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juni 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Beyond the Horizon – Episode 24: New York Giants Fans Deutschland

19 min read

Herzlich Willkommen zur 24. Ausgabe von „Beyond the Horizon“. In der neuen Ausgabe tauschen wir uns mit den New York Giants Fans Deutschland aus. Stellvertretend für die Giants Fans sprechen wir mit Dominic Wildegans vom Football Portal „footballR.at“. In einem Gespräch über die Giants gibt es derzeit kein Vorbeikommen an Themen wie Eli Manning, den Trade von Odell Beckham Jr., den vergangenen Draft und natürlich einen Ausblick auf die kommende Saison!

Hallo New York Giants Fans Deutschland und Dominic! Herzlich Willkommen bei „Beyond the Horizon“ – der Interviewreihe der 49ers Germany. Bitte stellt uns zu Beginn doch bitte einmal vor! Wie lange gibt es Euch schon? Habt Ihr Kontakte zu den Fanvereinigungen in den Vereinigten Staaten? 

New York Giants Fans Deutschland: Hi Frank, vielen Dank für die Einladung. Zunächst einmal: großes Lob an euch für diese wirklich gute Idee. Die Gruppe im Speziellen gibt es seit mehr als sieben Jahren. Wir beschränken uns aufgrund der Politik der New York Giants auf Facebook und Whats App. Die Giants sind leider nicht so aufgeschlossen was Fanclubs angeht wie deine 49ers. Das ist auch bei uns ein großes Thema. Kontakt zu den Fanbases in den Staaten haben wir eingeschränkt. Ich bin aber gerade dabei einen Weg zu finden, dass wir uns auch in Deutschland präsentieren können ohne Angst vor den Anwälten der Giants zu haben. Vor allem müsste man dafür sorgen, dass das verstaubte Image der Giants wieder geändert wird. Ich habe das Gefühl wir werden nur noch belächelt. Und das nicht zu unrecht.

Erzähl uns etwas über das Portal „footballR“. Wie bist Du dazu gekommen? Was sind die Absichten und Zukunftspläne mit dem Projekt?

New York Giants Fans Deutschland: Ich bin dazu gekommen, indem ich Alex, den Gründer von FootballR oder auch American Football News Deutsch einfach angeschrieben habe. Dabei habe ich ihn gefragt ob er noch Leute braucht, die ihm bei Artikeln oder im Sales helfen. So hat das ganze vor ein paar Jahren begonnen. Mittlerweile sind wir was deutschsprachige News angeht weit vorne. Auch den „Tag mit Icke“ haben wir zusammen mit den Jungs von Film Up Media gedreht. Unsere Absichten sind relativ einfach. Wir wollen euch auf Deutsch über die aktuellen News aus der NFL und dem College informieren. Geplant war auch ein Podcast aber angesichts der Flut an Podcasts überlegen wir uns das ganz genau.

Die New York Giants wurden 1925 gegründet und gehörten seit Gründung der NFL an. Die Giants erreichten 32 Mal die Playoffs, gewannen 16 Mal ihre Division und elfmal die Conference. Gleich viermal konnte man den Super Bowl gewinnen: XXI (39:20 vs. Denver Broncos), XXV (20:19 vs. Buffalo Bills), XLII (17:14 vs. New England Patriots) und XLVI (21:17 vs. New England Patriots). Sind die vier Erfolge im Super Bowl die größten Momente in der Geschichte der Giants oder gibt es aus Deiner Sicht noch mehr bedeutende Momente? 

New York Giants Fans Deutschland: Klar, mit den Super Bowl Siegen hast du schon fast alles angesprochen, was wirklich bedeutend war. Dabei stechen natürlich vor allem die Siege über die Patriots hervor. Es hat schon Spaß gemacht zuzuschauen, wie ein bisher ungeschlagenes Team von den Giants besiegt wurde. Es war ein bisschen wie der Hase und der Igel. Es wird für immer speziell bleiben, wenn diese beiden Teams sich in Spielen gegenüberstehen, in denen es um etwas geht.

In all den Spielzeiten haben die Giants zahlreiche berühmte Spieler und Coaches sowie Funktionäre hervorgebracht. Wenn man an die Giants denkt, fällt einem zumeist mit Lawrence Taylor einer der besten Defensivspieler der Geschichte ein. Dazu stößt man durch die NFL Übertragungen schnell auf Quarterback Phil Simms. Quarterback Y.A. Tittle gehört sicher zu den großen Spielern und natürlich Defensive End Michael Strahan. Auf Seiten der Coaches stößt man schnell auf Steve Owen, Bill Parcells sowie Tim Coughlin und Tim Mara spielt als Gründer und Owner sicher eine bedeutende Rolle in der Geschichte der Franchise. Was sind aus Deiner Sicht die prägenden Gesichter in der Historie der Giants?   

New York Giants Fans Deutschland: Aus meiner Sicht sind das Spieler und Coaches die ich noch mitbekommen habe und mitbekomme. Mein Lieblingscoach war Tom Coughlin. Der alte Grantler, der immer wie ein Vater zu den Spielern war. Er war einer der alten Schule und verstand eine Menge von dem was er dort gemacht hat. Die beste Eigenschaft von ihm war jedoch das er nichts von Stars gehalten hat. Für ihn steht das Team an vorderster Front. Genau dahin gehen die Giants aktuell wieder, was mir sehr gefällt. Als Spieler waren es Justin Tuck und auch Brandon Jacobs. Beides absolute Teamplayer und richtige Identifikationsfiguren der Franchise.

In der Neuzeit ist Quarterback Eli Manning seit der Spielzeit 2004 das Gesicht der Giants und führte seine Farben zu zwei Super Bowl Triumphen. Mit dem 1st Overall Pick wurde der Absolvent der University of Mississippi von den San Diego Chargers ausgewählt und kam per Trade für Philip Rivers nach New York, denn bereits vor dem Draft hatte der Manning Clan deutlich gemacht, dass Eli unter keinen Umständen für die Chargers auflaufen wird. Trotz zwei gewonnener Super Bowls scheint Manning schon seit Jahren nicht mehr unumstritten zu sein. Der ehemalige Head Coach Ben McAdoo ersetzte Manning durch Geno Smith (2017) als Starting Quarterback und beendete Mannings Serie von 210 aufeinanderfolgen Starts. Wie beurteilst Du die Karriere und das Standing von Eli Manning (auf seinen potentiellen Nachfolger Daniel Jones kommen wir später noch)?

New York Giants Fans Deutschland: Das Standing von Eli ist nach wie vor da, denn was er geleistet hat wird ihm so schnell niemand nachmachen. Klar, er hat nachgelassen, wobei man beachten muss, dass er 2018 statistisch eine seiner besseren Saisons gespielt hat. Mit den Offensive Lines der letzten Jahre hätten nur ganz wenige Quarterbacks mehr herausgeholt. Man muss jetzt das Playbook an seine Fähigkeiten anpassen. Er ist kein Vertikal Passer oder einer der mal eben fünf Yards erläuft. Er braucht schnelle Reads und Midrange Pässe auf schnelle Wide Receiver. Ich vertraue in diesem Punkt auf Pat Shurmur, denn bei den Vikings hat er genau das mit Keenum und seinen beiden Wide Receivern Diggs und Thielen gemacht.

Die Giants beendeten die Saison mit einer Bilanz von 5-11 zum zweiten Mal auf dem letzten Platz der NFC East. Es war die erste Saison des neuen Head Coaches Pat Shurmur. Wie habt Ihr die Veränderungen im Coaching Staff und damit auch im Scheme wahrgenommen? Was hat sich im Vergleich zu Ben McAdoo bzw. Tom Coughlin verändert?

New York Giants Fans Deutschland: Ich denke bei einer Bilanz von 5-11 muss man nicht groß über das Scheme sprechen. Was ich bemerke ist, dass Shurmur wieder ein Coach ist, der zur Franchise passt. Er wirkt unaufgeregt und scheint einen Plan zu haben. Wie eben oben erwähnt wird er mehr Wert auf kurze und mittlere Pässe legen. Ich vermute, dass Saquon Barkley außer dem Run noch mehr Pässe fangen wird - ob durch Playaction oder durch Screens. Ich sehe es gerne, wenn wieder mehr gelaufen wird. Dafür waren die Giants früher bekannt, als sie noch erfolgreich waren.

Nach Abschluss der Saison überraschten die Giants mit dem Trade von Wide Receiver Odell Beckham Jr. nach Cleveland. Erst vor Beginn der Saison 2018 verlängerte man den Vertrag des Receivers über fünf Jahre und $ 90.000.000. OBJ und den letztjährigen First Round Pick Saquon Barkley sowie Tight End Evan Engram hatte man als feste Säulen der Giants Offense für die kommenden Jahre gesehen. Wie habt Ihr von dem Trade erfahren und was waren Eure Gedanken nach Bekanntgabe?   

New York Giants Fans Deutschland: Ich habe davon erfahren indem ich morgens aufgewacht bin und unsere interne Giants Whats App Gruppe explodiert ist. Ich glaube es waren 1200 Nachrichten. Meine ersten Gedanken waren die, dass ich es zunächst nicht glauben konnte und erstmal ein paar amerikanische Seiten gelesen habe. Als es dann klar war kam mir nur in den Sinn, dass die Giants jetzt aufräumen. Mit diesem Trade war mir klar, dass es einen Umbruch geben wird. Wenn wir ehrlich sind, wissen die langjährigen Fans das ein OBJ nicht das ist was Mara (Owner der Giants) haben möchte. Mara möchte konservative, ruhige, unauffällige Spieler, die Ihren Job machen. Das ist paradox, weil New York eine Stadt ist, die funkelt und glitzert. Doch wie schon weiter oben gesagt, der neue Weg ist für mich klar erkennbar. Es wird Wert auf das Team gelegt und nicht auf einzelne Spieler.

Die Free Agency stand bei Giants von außen betrachtet unter dem Zeichen von sinnvollen Ergänzungen und völlig unverständlichen Moves, was den Trade von Beckham gegen einen First Round Pick und Safety Jabrill Peppers miteinbezieht. Mit Kevin Zeitler kam eine sinnvolle Verstärkung für die Offensive Line und auch Markus Golden (Defensive Line) und Antoine Bethea (Safety) scheinen gute Ergänzungen zu sein. Dann kommt man aber zu der Verpflichtung von Wide Receiver Golden Tate mit einem Vertrag über vier Jahre für $ 37.500.0000. Wozu gibt man Beckham ab um dann einen Slot Receiver, der älter und nicht so gut ist, für diese Summe zu verpflichten. Warum hat man Safety Landon Collins nicht mit dem Franchise Tag gehalten? Teilt uns bitte Eure Gedanken zur Free Agency der Giants mit!

New York Giants Fans Deutschland: Die Verpflichtung von Golden Tate war nicht logisch, aber schlüssig. Das Scheme wird voll darauf ausgerichtet, dass Eli den Ball schnell loswird. Es wurden also WR gesucht die Yards after Catch kreieren. Und dabei ist nun mal Golden Tate der Beste. Dass er außer den Giants Angebote von vier weiteren Franchise hatte, ist das alte Lied von Angebot und Nachfrage. So musste man ihn überbezahlen, um ihn zu bekommen. Landon Collins hatte auch den Ruf nicht ganz einfach im Locker Room zu sein. Und letztes Jahr war er auch einfach nicht gut. Und schien so einfach zu teuer zu sein. Was die Redskins ihm da bezahlen ist ja totaler Wahnsinn. Noch heute muss ich Lachen, wenn ich diesen Vertrag denke. Peppers als Ersatz zu bekommen war ok. Er muss sich jetzt beweisen. Für mich war die mit Abstand beste Verpflichtung Kevin Zeitler. Das wird echten Impact auf die Line haben. Und damit auch auf die gesamte Offensive.

Das undurchsichtige Vorgehen setzte sich beim Draft fort. Als Commissioner Roger Goodell den Namen von Quarterback Daniel Jones (Duke) als sechsten Pick Overall für die New York Giants vorlas, waren sicher nicht viele Giants freudig überrascht. Wie waren Eure ersten Reaktionen und wie schätzt Ihr den Pick vor dem Saisonstart ein? 

New York Giants Fans Deutschland: Jetzt da alle Preseason spiele gespielt sind, kann man sagen, dass er seine Sache nicht schlechtgemacht hat. Er sah bis auf seine Fumbles wirklich abgeklärt aus. Hat nicht nur einfache Pässe an den Mann gebracht, sondern auch kleine Fenster getroffen. Man muss jedoch immer und immer wieder sagen, dass es nur die Preseason war. Dort spielen keine Starter und die defensiven Coaches lassen auch noch nicht alles raus. Von daher warten wir ab was kommen wird. Die Anlagen sind da und sein Auftreten mag ich auch sehr. Er sieht auch einfach aus wie Eli Mannings kleiner (großer) Bruder.

Auch mit dem zweiten Pick überraschte General Manager Dave Gettleman. Mit dem durch den OBJ Trade von den Browns erhaltenen Pick wählte man Defensive Tackle Dexter Lawrence vom College Champion Clemson Tiger aus. Lawrence hat seine Stärken eher in der Laufverteidigung. In seiner Freshman Season hatte er 6,5 Sacks erzielt, aber es kamen in seinen beiden letzten College Spielzeiten nur 3,54 Sacks hinzu. Mit Damon „Snacks“ Harrison hatte man einen solchen Spieler auf dem Roster – bis man ihn im Laufe der vergangenen Spielzeit an die Detroit Lions abgab. Hat man diesen Premium Pick falsch investiert? Der Giants Defense fehlt ein Pass Rusher, nachdem man Olivier Vernon nach Cleveland schickte und im Jahr zuvor Jason Pierre-Paul nach Tampa Bay abgab. Hättet Ihr einen anderen Spieler ausgewählt und wie sehr Ihr die Bedeutung von Lawrence in seiner ersten Spielzeit?   

New York Giants Fans Deutschland: Lawrence ist ein super Defensive Tackle, der gegen den Lauf sicher einiges ausrichten kann. Aber du hast Recht, der Pass Rush ist die absolute Schwachstelle der Giants. Dort ist einfach keine Qualität vorhanden. Markus Golden schön und gut, aber das ist aber keiner der die O-Line in Angst und Schrecken versetzt. Ich erkläre es mir so, dass Gettleman nicht alles auf einmal abarbeiten kann. Ich denke, dass nächstes Jahr der Pass Rush dran ist.

Der erste starke Move kam gegen Ende der ersten Runde, als man für Cornerback Deandre Baker von der University of Georgia zurück in die erste Runde tradete. Mit Baker schnappte man sich den besten All-Around Cornerback der Klasse und er dürfte ein Day-One-Starter werden. Mit diesem Move, mit dem man ein dringendes Need erfüllte, ist die Fanbase doch bestimmt am ehesten zufrieden, oder? Mit Julian Love wählte man in der vierten Runde einen weiteren Cornerback von Notre Dame aus. Auch ihm kann man durchaus zutrauen, um einen Platz in der Startaufstellung zu konkurrieren. Mit Corey Ballentine holte man sogar in der sechsten Runde aus Washburn noch einen dritten Cornerback. Das Need auf Cornerback ist man im Draft 2019 stark nachgegangen.  

New York Giants Fans Deutschland: Du hast Recht – Need erkannt und Need gebannt. Man muss jetzt sehen, wie Sie mit der Defensiven Ausrichtung von James Bettcher zurechtkommen. Sie werden Zeit brauchen und sicher viel Lehrgeld bezahlen. Die Vielzahl an Spielern, die man sich da geholt hat lässt mich allerdings eher an das Gesetz der großen Zahl denken. Wenn wir viele Corner holen, muss irgendwo ein Guter dabei sein.

Für die Defensive Line wählte man Defensive End Oshane Ximines (Old Dominion) mit dem 95. Pick Overall in der dritten Runde und Chris Slayton aus Syracuse in der siebten Runde. Dazu kommt mit Ryan Connelly ein Inside Linebacker aus Wisconsin (Runde 5), ein Wide Receiver mit Darius Slayton aus Auburn (Runde 5) und mit George Asafo-Adjei ein Offensive Tackle aus Kentucky über den Draft zu den Giants. Einschätzungen? Hat ein Spieler Potential sofort einen Impact zu liefern? Ist bei den Undrafted Rookie Free Agents der Giants ein Sleeper dabei, dem Ihr einen Durchbruch zutraut? 

New York Giants Fans Deutschland: Von den eben genannten würde ich am ehesten Oshane Ximenes etwas zutrauen. Der Kerl hat das Herz eines Kriegers. Einen wirklichen Sleeper sehe ich aktuell nicht im Roster. Es wird sich sicher der ein oder andere hervortun, aber wer genau das sein wird kann ich nicht einschätzen.

Nach Free Agency und Draft vermisst man einen Plan hinter der Zusammenstellung des Rosters. Sitzt General Manager Dave Gettleman auf einem heißen Stuhl, falls die Saison nicht in Richtung Playoffs endet?

New York Giants Fans Deutschland: Nein! Gettleman wurde geholt um einen Neuanfang zu starten. Er war schon einmal in New York und kennt die Stadt und vor allem die Medien ganz genau. Es würde ihm natürlich helfen, wenn ein paar Siege herausspringen, aber ich denke nicht das er gehen muss, wenn die Giants nicht in die Playoffs kommen. Was Sie auch in keinem Fall tun werden. Dafür hat der Roster einfach zu eklatante Lücken. Es muss eine Steigerung zu sehen sein, gepaart mit dem echten Gefühl das dort ein eingeschworener Haufen auf dem Platz steht.

Head Coach Pat Shurmur begeisterte 2017 bei den Minnesota Vikings mit seiner Offense, die er um die Stärken von Quarterback Case Keenum errichtete. Wie sieht Eurer Meinung nach der Plan für die Offense der G-Men in 2019 aus? Baut alles auf Running Back Saquon Barkley, der in seiner ersten NFL Saison begeisterte auf? Nach dem Trade von Beckham dürfte er noch öfter gegen vollgestellte Boxes laufen müssen. Was haben die Giants offensiv vor? 

New York Giants Fans Deutschland: Offensiv wird es viele kurze Pässe mit vielen Screens geben in welchen Barkley eingebunden wird. Er ist der Star dieser Mannschaft. Ich nehme an, dass Shurmur genau weiß, was auf die Giants zukommen wird. Alles wird sich auf Barkley fixieren. Dies gibt den anderen die Chance die dann vorhandenen Lücken zu nutzen. Die Giants sind durch den Weggang von Beckham zwar qualitativ schlechter geworden, aber nun nicht mehr so leicht auszurechnen. Das könnte mittelfristig ein Vorteil werden.

Wenn schon die Offense Fragezeichen aufwirft, steht es um die Defense der G-Men nicht besser. Unter Defensive Coordinator James Bettcher rangierte die Defense in den meisten Kategorien im unteren Drittel. Wo seht Ihr Stärken bzw. Schwächen der Defense? Woher soll Druck auf den Quarterback kommen?

New York Giants Fans Deutschland: Die Defensive ist die klar ausgemachte Schwachstelle der Giants. Druck wird wenig bis keiner kommen. Er kam in der Free Agency wirklich zu kurz und wird, sollte er noch da sein nächstes Jahr, bedient. Da bin ich mir ganz sicher.

Blicken wir etwas weiter in die Zukunft: Hast Du Tipps für kommende Jahrgänge? Auf welche Spieler sollte man in den nächsten zwei, drei Jahren achten? Welche Teams kommen womöglich wieder an die Spitze zurück, oder müssen Rückschläge einstecken? 

New York Giants Fans Deutschland: Da fällt mir nur ein Name ein, auf den in zwei Jahren alle achten sollten. Das ist Trevor Lawrence – er ist meiner Meinung nach das nächste Jahrhunderttalent auf QB. Sollte er sich nicht verletzen wird er das Ziel der Ziele sein, wenn er wählbar ist. Wenn wir nur auf den Roster schauen, sieht es bei den Browns sehr gut aus. Obwohl die Browns eine wirklich explosive Mischung haben, falls es nicht gut läuft, könnte es lustig werden in Ohio. Ich hoffe natürlich das meine Giants in den nächsten zwei bis drei Jahren wieder ein Team auf den Beinen haben, dass in den Playoffs einen Run machen könnte. Welche Teams Probleme bekommen könnten, sind die Vikings und die Redskins. Schon alleine wegen ihrem Cap Space.

In der NFC East duellieren sich die Giants mit den Philadelphia Eagles, Dallas Cowboys und Washington Redskins. Mit welchen Erwartungen geht man in die Saison? Wie wird man Abschneiden? Gibt es Chancen auf die Playoffs?

New York Giants Fans Deutschland: Die Erwartungen sind gleich Null. Ich erwarte, dass sich das Team als solches präsentiert und das ein oder andere Spiel gewinnt. Es wird in dieser Division mit den übermächtigen Eagles keine Chance auf die Playoffs geben. Dazu ist der Roster einfach noch zu unerfahren und nicht tief genug besetzt. Es wäre gut für meine Nerven, wenn es nicht wieder der letzte Platz in der Division wird. Aber warten wir es ab, ich freue mich, dass es nun endlich wieder losgeht.

Die Giants und die 49ers haben in der Geschichte schon das ein oder andere Duell ausgefochten. Allein in der Postseason traf man bereits achtmal aufeinander. 2011 kickte Lawrence Tynes die Giants im NFC Championship in den Super Bowl. Eine weitere denkwürdige Partie ist der NFC Wild Card Round 2002, als die Giants bereits mit 38:14 führten, die Niners aber am Ende mit 39:38 in die nächste Runde einzogen. Welche Erinnerungen habt Ihr an Spiele zwischen den beiden Teams?

New York Giants Fans Deutschland: Ich muss zugeben, dass ich mich nur an ein Spiel richtig erinnern kann. Und zwar an das Championship Game 2011. Damals noch mit Alex Smith für die 49ers. Es war ein extrem spannendes Spiel, dass immer auf Messers Schneide stand. Mit dem wirklich glücklicheren Ende für die Giants. Die Rivalry ist großartig und tut den Spielen immer gut. Das Spiel von 2002 habe ich wohl wissend verdrängt.

Aus der Ferne beurteilt: Was erwartet Ihr in der Spielzeit 2019 von den San Francisco 49ers?

New York Giants Fans Deutschland: Nun ja, die 49ers haben mit den Seahawks und den Rams zwei Teams in der Division, die nicht gerade für Ihre Schwäche bekannt sind. Jetzt kommen noch die Cardinals mit Kyler Murray dazu, was das Ganze sicher nicht einfacher macht. Mit Nick Bosa und Dee Ford kam richtig Qualität dazu, aber ob das reichen wird wage ich zu bezweifeln. Ich befürchte, es wird eine ähnlich harte Saison für euch wie für uns Giants Fans.

Zum Abschluss: Die Verhandlungen zwischen NFL und der Spielergewerkschaft über ein neues Collective Bargaining Agreement (CBA) haben begonnen. Von Seite der Owner scheint eine Erweiterung der Regular Season auf 18 Spiele angedacht zu sein. Was erwartet Ihr? Eine Einigung? Einen Hold Out? Wie schätzt Ihr die Lage ein?  

New York Giants Fans Deutschland: Um ehrlich zu sein habe ich mich damit noch überhaupt nicht beschäftigt und werde es auch erst tun, wenn etwas Spruchreif ist. Solange freue ich mich, dass wir Football sehen dürfen. Wobei es bei einem Hold Out auch vielleicht den ein oder andere Spieler nach Deutschland verschlägt. Dies dürfte der GFL sicher helfen.

Wir bedanken uns herzlich für das aufschlussreiche und interessante Interview!

Mehr Informationen über die New York Giants Fans Deutschland und FootballR findet Ihr hier:

  • Homepage: https://www.footballr.at/
  • Facebook: https://www.facebook.com/FootballNewsDeutsch/
  • Twitter: https://twitter.com/footballr_at
  • Instagram: americanfootballnewsdeutsch

Hier findet ihr die 23 vorherigen Ausgaben von „Beyond the Horizon“: