Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

30. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers wählen Tackle Jaylon Moore

3 min read

Mit dem ersten von drei Fünftrundenpicks verstärken die San Francisco 49ers weiter die Offensive Line. Mit dem 155. Pick Overall draftete das Team Jaylon Moore von Western Michigan. Damit ist der Offensive Tackle nach Guard Aaron Banks bereits der zweite Offensive Liner, den die 49ers in diesem Draft auswählen.

Der nächste Senior Bowl Teilnehmer

Die San Francisco 49ers machen weiter Jagd auf Senior Bowl Teilnehmer. Nach der Auswahl von Quarterback Trey Lance war jeder Spieler, den die 49ers gedraftet haben, ein Teilnehmer des diesjährigen Senior Bowls. In einem Jahr, in welchem die Evaluation der College Prospects aufgrund der COVID-19 Pandemie extrem erschwert war, verlässt man sich stark auf die Eindrücke vom großen All-Star Game aus dem Januar.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Positionswechsel als Schlüssel zum Erfolg

Jaylon Moore wuchs in Detroit auf und besuchte die Voyageur Consortium Preparatory High-School. Er spielte während seiner High-School Zeit Basketball und Football spielte. Moore war sehr flexibel als High-School Footballer. In drei Jahren als Stammspieler lief er als Tight End, Offensive Tackle und auf verschiedenen Positionen in der Defensive Line auf. Im Basketball erzielte er als Junior durchschnittlich 17,2 Punkte. Als Two-Star-Tight-End-Recruit aus der High-School war Moore die Nr. 93 in der Rangliste der Tight Ends 2016 und die Nr. 59 in Michigan. Moore besuchte an der Western Michigan ein Camp und erregte die Aufmerksamkeit von Head Coach P.J. Fleck. Moore nahm das Stipendium von Western Michigan (seine einzige Offer) an und ging als 250 Pfund schwerer Tight End/Defensive End in Richtung College.

Head Coach Fleck bezeichnet ihn als "verstecktes Juwel" der Recruiting Klasse Während seiner Redshirt Saison 2016 arbeite Taylor zunächst mit den Defensive Linemen. Unter dem neuen Head Coach Tim Lester wechselte Moore 2017 in die Offensive Line. Und dies war der Schlüssel zu seinem Erfolg. Moore wurde zum Starter in der Offensive Line. Drei Spielzeiten war er der Starter auf Left Tackle im Zonenschema von Head Coach Tim Lester. Jaylon Moore übernahm die Starter Position des Left Tackle Chukwuma Okorafor (Drittrundenpick im NFL Draft 2018 für die Pittsburgh Steelers).

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

32 Starts als Left Tackle in Folge

Jaylon Moore beendete seine Karriere im College Bereich mit 32 Starts in Folge. Moore zeigt koordinierte Bewegungsmuster in der Pass Protection, bleibt breit und arbeitet hart, um seine Blöcke in der Mitte zu halten. Er wird nicht in jedes Schema passen, aber er ist effizient in der Bewegung, führt Stretch-Läufe aus und kann Linebacker im Second Level blocken. Insgesamt spielt Moore nicht mit der Kraft, um Verteidiger konsequent vom Ball zu trennen, aber er spielt mit der Balance und der Ausgeglichenheit, um sich für NFL Starter Jobs zu empfehlen.

In den drei Spielzeiten als Starter stand Moore in 1.129 Pass Blocking Snaps auf dem Feld. Dabei ließ er lediglich 28 Quarterback Pressures zu. Außerdem schnitt er im Running Game deutlich besser im Zone Blocking (80,4) als im Gap Blocking (58,3) ab. Der Left Tackle wurde zweimal in das Second Team All-MAC berufen. Moores Positionswechsel zeigt, dass er in der Lage sein könnte, bei den Profis ohne große Probleme in die Interior Offensive Line zu wechseln. Seine Blocking Statistiken im College sind jedoch ein Zeichen dafür, dass die Niners ihn als Tackle mögen könnten, obwohl er nicht die ideale Größe hat.