Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juni 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Mitch Wishnowsky ist der NFC Special Teams Player of the Week (9)

5 min read

Die NFL hat die AFC und NFC Player of the Week bekannt gegeben. Für den neunten Spieltag zeichnete die Liga Punter Mitch Wishnowsky von den San Francisco 49ers zum NFC Special Teams Player of the Week aus. Für „Mr. Boomin Onion“ ist es nach seiner Performance beim Thursday Night Football seine erste Auszeichnung von der NFL.

Fünf Punts für 231 Yards bei den Cardinals

Mitch Wishnowsky puntete beim 28:25-Auswärtserfolg der San Francisco 49ers bei den Arizona Cardinals fünfmal für 231 Yards (durchschnittlich 46,2 Yards). Dabei landeten drei seiner fünf Punts innerhalb der 20 Yard Linie der Arizona Cardinals und keiner wurde zu einem Touchback. Die Punts von Wishnowsky hatten eine Hang Time von durchschnittlich 4,13 Sekunden und wurden lediglich für 5,7 Yards returniert.

Nach acht Spielen hat der australische Punter für 1.097 Yards mit 25 Punts gepuntet und erzielt dabei einen Durchschnittswert von 43,9 Yards pro Punt. Damit belegt er in der NFL den aktuell 14. Platz. 13 von 25 Punts von Wishnowsky landeten innerhalb der gegnerischen 20 Yard Linie. Unter freiem Himmel erzielte der Australier mit 20 Punts 866 Yards (43,3 Yards pro Punt) und innerhalb geschlossener Stadien mit fünf Punts 231 Yards (durchschnittlich 46,2 Yards). Seinen besten Durchschnittswert puntete er mit 50,0 Yards gegen die Pittsburgh Steelers.

AFC & NFC Player of the Week (9)

Offensive Player of the Week wurde in der NFC Russell Wilson. Der Quarterback warf beim Overtime Erfolg gegen die Tampa Bay Buccaneers für 378 Yards und fünf Touchdowns. Sein Pendant in der AFC ist Baltimore Ravens Quarterback Lamar Jackson. Beim Erfolg über die New England Patriots warf er für 163 Yards und erlief weitere 61. Insgesamt erzielte Jackson drei Touchdowns. Auf der defensiven Site des Balls wurden für die NFC Xavier Woods und die AFC Bud Dupree ausgezeichnet. Woods produzierte beim Erfolg der Dallas Cowboys drei Tackles, eine Interception und einen Forced Fumble. Linebacker Bud Dupree sammelte für die Pittsburgh Steelers drei Tackles, drei Sacks, einen Forced Fumble und eine Fumble Recovery. Als Special Teams Player of the Week wurde in der AFC Harrison Butker ernannt. Butker produzierte insgesamt gegen die Minnesota Vikings 14 Punkte und verwandelte auch das Game Winning Field Goals für die Kansas City Chiefs aus 44 Yards.  

"Boomin Onion" war ein Viertrundenpick im Draft 2019

Mitch Wishnowsky (2. März 1992 / 1,88 m / 100 kg) wurde in Gosnells, das ca. 20 südöstlich von Perth in Australien gelegen ist, geboren. Wishnowsky spielte Australien Rules Football, musste aber seine Karriere mit 18 nach wiederholten Schulterverletzungen den Australien Football aufgeben. Mit 16 verließ er die Schule und machte eine Ausbildung zum Glaser. Er zog nach Perth und spielte in seiner Freizeit eine Art des Flag Footballs. Einer der Mitspieler hatte Kontakte zu Prokick Australia, einem Training Center in Melbourne, dass Australien Football Players zu Gridiron Football Punters ausbildet. Er kündigte seinen Job und zog einmal komplett durch Land und verbachte ein Jahr im Prokick Australia Center. Zu dieser Zeit hatte die University of Utah bereits mit Tom Hackett einen Absolventen des Programms ein Stipendium gegeben und man so sehr zufrieden, dass man mit Prokick Director Nathan Chapman eine Vereinbarung abschloss, die Wishnowsky ein Stipendium nach dem Ende von Hacketts College Karriere garantierte. Wishnowsky brauchte Zeit um sich nach den NCAA Regularien zu qualifizieren, schrieb er sich zunächst am Santa Barbara City College ein. Er puntete 2014 für Santa Barbara und redshirtete die Saison 2015, machte aber einen Abschluss und konnte nun nach den NCAA Regeln aufgenommen werden.

Wishnowsky gewann den Ray Guy Award

Von 2016 bis 2018 spielte er für die Utah Utes in der Pac-12 Conference. Insgesamt puntete er 175 Mal und sammelte dabei 8.004 Yards mit einem Durchschnitt von 45,7 Yards pro Punt. In seiner ersten Saison für die Utes gewann er mit einer Punting Average von 47,7, was der zweithöchste Durchschnitt in der Division I FBS war, und dem Bestwert von 17 innerhalb der zehn Yards Line des Gegners platzierten Punts den Ray Guy Award, welcher an den besten Punter im College vergeben wird. Außerdem wurde er in diesem Jahr als All-American ausgezeichnet. In all seinen drei Spielzeiten ist er ins First-Team All Pac-12 berufen worden. Wishnowsky ist der erste Punter, der in drei Spielzeiten aufeinander unter den Finalisten des Ray Guy Awards war. Bevor Wishnowsky diesen Award 2016 gewann, wurde dieser übrigens an seinen Vorgängern bei Utes in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten vergeben. Tom Hackett gewann den Ray Guy Award in den Spielzeiten 2014 und 2015. Bei den letzten 106 Punts von Wishnowsky wurde lediglich 100 Yards Raumgewinn erzielt. 

Bei der NFL Combine zeigte sich, dass der Punter außerdem ein ausgezeichneter Athlet ist. Beim 40-Yard-Dash legte er eine Zeit von 4,63 Sekunden auf die Bahn im Lucas Oil Stadium Indianapolis. Im Camp wird er sich mit Justin Vogel um den Job des Punters duellieren. Für Wishnowsky spricht, dass er auch die Kickoffs ausführen könnte. Bei 68 Kickoffs für die Utah Utes schaffte er 45 Touchbacks. Bradley Pinion, der in der Free Agency bei den Tampa Buccaneers unterschrieben hat, führte in den vergangenen vier Spielzeiten die Kickoffs aus.

Ausgebildet bei Prokick Australia

Die Auswahl von Mitch Wishnowsky in der vierten Runde des NFL Drafts bedeutet für Prokick Australia, dass der 27jährige als der bisher höchste Spieler aus diesem Programm ausgewählt wurde. Im Draft 2018 pickten die Seattle Seahawks Punter Michael Dickson mit dem 149. Pick Overall in der fünften Runde.