Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Seahawks Spiel – Week 17

8 min read

Die San Francisco 49ers setzten sich am letzten Spieltag der 100. NFL Saison zum Ende der Regular Season bei den Seattle Seahawks mit 26:21 durch und sicherten sich mit dem Titel in der NFC West auch den First Seed in NFC. Mit dem 13. Saisonerfolg geht für das Team von Head Coach Kyle Shanahan eine Regular Season der Superlative zu Ende. Blicken wir auf die Stats zum Spiel bei den Seattle Seahawks und auch ein wenig auf die Stats der Saison 2019.

Acht Spieler bei jedem Snap ihrer Unit auf dem Feld

In der Offense standen neben Quarterback Jimmy Garoppolo alle fünf Offensive Liner bei jedem der 50 Plays auf dem Feld. Auf der defensiven Seite des Balls schafften dies nur Linebacker Fred Warner und Strong Safety Marcell Harris. Damit standen im letzten Spiel der Regular Season 2019 nur acht Spieler bei allen Plays ihrer Units auf dem Feld.

Garoppolo mit Passer Rating von 118,5

Quarterback Jimmy Garoppolo warf zwar keinen Touchdownpass, brachte aber 18 von 22 Pässen für 285 Yards ohne Interception an den Mann. Er beendete die Partie mit einem Passer Rating von 118,5. Zwei Sacks musste der Quarterback der Niners bereits im ersten Drive der Niners hinnehmen, aber im Spielverlauf sollte kein weiterer folgen. Für Garoppolo ist mit der Begegnung in Seattle seine erste komplette NFL Spielzeit als Starter zu Ende gegangen und die Zahlen von Garoppolo sind zum Teil beeindruckend. Gerade für die erste Spielzeit nach einem Kreuzbandriss.

Jimmy G beendete die Spielzeit mit 3.978 Passing Yards und belegt hiermit den vierten Platz in der Franchise Geschichte. Es sind die meisten Yards durch die Luft seit Jeff Garcia in der Saison 2000 auf 4.278 Passing Yards kam. Dies sind die Quarterback mit den meisten Passing Yards in der Franchise History:

Meiste Passing Yards in der Franchise Geschichte

PlatzQuarterbackSaison Yards
1Jeff Garcia20004.278
2Steve Young19984.170
3Steve Young19934.023
4Jimmy Garoppolo20193.978
5Steve Young19943.969

Garoppolo schaffte in der Saison 2019 insgesamt 329 Completions. Damit belegt er den vierten Rang in der Team Geschichte und es sind die meisten Completions seit 2000 (Garcia, 355):

Meiste Completions in der Teamgeschichte

PlatzQuarterbackSaisonCompletions
1Jeff Garcia2000355
2Steve DeBerg1970347
3Joe Montana1983332
4Jimmy Garoppolo2019329
5Jeff Garcia2002328

In der Regular Season 2019 brachte Jimmy G 69,1% seiner Pässe in die Hände seiner Receiver. Damit liegt er in der Team Geschichte auf dem dritten Platz und schaffte den höchsten Wert seit Steve Young in der Saison 1994 (70,3%):

Höchste Completion Percentage in der Teamgeschichte

PlatzQuarterbackSaisonCompletion %
1Steve Young199470,3%
2Joe Montana198970,2%
3Jimmy Garoppolo201969.1%
4Steve Young199368,0%
5Steve Young199667,7%

Mit Garoppolo under Center schafften die Niners 13 Siege in 2019. Damit liegt Jimmy G auf einem geteilten vierten Platz in der Geschichte des Teams. Garoppolo gewann die meisten Spiele als Quarterback der Niners in der Regular Season seit 2011 (13 Siege mit Alex Smith):

Meiste Siege eines Quarterbacks in der Regular Season

PlatzQuarterbackSaisonSiege
1Joe Montana198414
1Steve Young198414
2Jimmy Garopppolo201913
2Steve Young199413
2Joe Montana198113
2Alex Smith201113

Mostert setzt starken Lauf fort

Running Back Raheem Mostert setzte seinen starken Lauf der vergangenen Partien fort. Mit zehn Carries kam er auf 57 Rushing Yards und er erzielte mit zwei Rushing Touchdowns einen Karrierebestwert. Mostert kommt nun auf acht Rushing Touchdowns in dieser Saison. Der Running Back erreichte nun in den letzten sechs Spielen mindestens einmal mit dem Ball in der Hand die Endzone. Damit ist er der dritte Spieler in Teamgeschichte und der erste Spieler seit 1995, der in sechs aufeinanderfolgenden Partien wenigstens einen Touchdown erzielen konnte. Die meisten aufeinanderfolgenden Spiele mit einem Rushing Touchdown in der Franchise Geschichte haben:

Meiste Rushing Touchdowns in aufeinander folgenden Partien (Teamgeschichte)

PlatzRunning BackSaisonSpiele mit Rush TD
1Joe Perry1953-19547
2Raheem Mostert20196
3Derek Loville19956

Die meisten Snaps in der Gruppe der Running Backs bekam aber Fullback Kyle Juszczyk mit 34. „Juice“ glänzte nicht nur im Run Blocking (bei allen drei Rushing Touchdowns setzte Juice einen herrlichen Block), sondern auch mit einem Catch für 49 Yards. Matt Breida kam mit vier Carries auf 16 Rushing Yards und Tevin Coleman sucht mit lediglich elf Yards bei fünf Attempts weiter nach seiner Form. 

Samuel mit großem Impact

Unter den Wide Receivern hatte Rookie Deebo Samuel die zweitmeisten Snaps (39), aber den größten Impact auf das Spiel der Niners. Samuel kam auf 135 Scrimmage Yards und einen Touchdown. Mit fünf Receptions erreichte er 102 Receiving Yards und mit zwei Carries 33 Rushing Yards und einen Touchdown. Der Rookie kommt nun auf drei Spiele in dieser Saison mit 100 oder mehr Receiving Yards. Dies sind die meisten Spiele mit 100 oder mehr Receiving für einen Rookie in einer Saison in der Teamgeschichte. Samuel scorte mit einem Lauf über 30 Yards bereits seinen dritten Rushing Touchdown in dieser Spielzeit. Samuel ist der erste Wide Receiver in der Teamgeschichte mit drei oder mehr Rushing Touchdowns und der erste Wide Receiver seit 2016 (Tyreek Hill, Kansas City Chiefs und Ty Montgomery, Green Bay Packers).

Mit 57 Receptions beendete der Rookie seine erste NFL Spielzeit und liegt damit auf dem zweiten Platz in der Geschichte der 49ers:

Meiste Receptions in der Rookie Saison (Teamgeschichte)

PlatzSpielerSaisonReceptions
1Earl Cooper198083
2Deebo Samuel201957
3Gene Washington196951
4Jerry Rice198549
5Roger Craig198348
5Michael Crabtree200948

Deebo Samuel liegt mit 802 Receiving Yards als Rookie hinter einem gewissem Jerry Rice auf dem zweiten Platz der Teamgeschichte:

Meiste Receiving Yards eines Rookies in der Teamgeschichte

PlatzSpielerSaisonReceiving Yards
1Jerry Rice1985927
2Deebo Samuel2019802
3Gene Washington1969711
4Dave Parks1964703
5Michael Crabtree2009625

Sanders mit den meisten Snaps unter den Receivern

Die meiste Einsatzzeit unter den Receivern bekam Emmanuel Sanders mit 46 Snaps. Sanders fing drei von vier Targets für 25 Receiving Yards. Kendrick Bourne (15) und Richie James (4) bekamen in der Offense kein Target. Bourne bekam bei einer Two-Point-Conversion, wurde aber vor der Goal Line gestoppt. Dante Pettis wurde erneut nicht eingesetzt.

Bei Tight Ends lieferte George Kittle erneut eine sehr gute Leistung ab. „The People’s Tight End“ fing diesmal sieben Pässe für 86 Yards und erlief mit einem Carry weitere acht Rushing Yards. Kittle beendet damit die zweite Saison in Serie mit 1.000 oder mehr Receiving Yards. Mit seinen 1.053 Receiving Yards in 2019 ist er erst der fünfte Spieler in der Teamgeschichte mit mehreren 1.000 oder mehr Receiving Yard Spielzeiten:

Spielzeiten mit 1.000 oder mehr Receiving Yards in der Teamgeschichte

PlatzSpielerSaisons
1Jerry Rice12
2Terell Owens5
3George Kittle 2
3Anquan Boldin2
3John Taylor2

Big Three führen Snap an

In der Defensive Line führte DeForest Buckner mit 65 Plays die Einsatzzeit gefolgt von Nick Bosa (64) und Arik Armstead (63). Die großen Drei bekamen nur wenige Verschnaufpausen. Neuverpflichtung Anthony Zettel bekam im ersten Spiel 29 Snaps und liegt damit nur knapp hinter Sheldon Day und Solomon Thomas (jeweils 30). DeForest Buckner schaffte den einzigen Sack den Seahawks Quarterback Russell Wilson für einen Raumverlust von zehn Yards. Buckner kommt auf 7,5 Sacks in dieser Saison und auf 28,5 in seiner Karriere.

Nick Bosa führte sein Team mit elf Total Pressures (vier Quarterback Hits, sieben Hurries an). Dazu schaffte Bosa sechs Combined Tackle (fünf Solo, ein Assist). Arik Armstead kommt auf sieben Total Pressures (ein Hit, sechs Hurries) und De Forest Buckner auf fünf Total Pressures (ein Sack, ein Hit, drei Hurries). Insgesamt kamen die 49ers auf 30 Total Pressures gegen Russell Wilson.

Greenlaw mit dem Tackle an der Goal Line

Dre Greenlaw rettete die 49ers mit seinem starken Tackle gegen Tight End Jacob Hollister den Erfolg im CenturyLink Field. Der Rookie Linebacker führte sein Team mit 13 Combined Tackles (elf Solo, zwei Assists) und einem Tackle für Raumverlust sowie einem Quarterback Hit an. Fred Warner stand diesmal ein wenig im Schatten von Greenlaw und kam nur auf drei Combined Tackle.

Nickelback K’Waun Williams bekam einen Forced Fumble gutgeschrieben. Dies ist bereits der vierte Forced Fumble in dieser Saison (Karrierebestwert). Insgesamt kommt der Cornerback in seiner Karriere bereits auf neun Forced Fumbles.

Beste Saisonbilanz seit 2011

Die San Francisco 49ers beenden die Saison 2019 mit einer Bilanz von 13-3. Dies ist der beste Saisonrekord des Teams seit der Spielzeit 2011. In der NFC West gewannen die Niners fünf Spiele und unterlagen nur in Monday Night Football den Seattle Seahawks. Dies ist der beste Rekord in der Division seit 2013 (ebenfalls 5-1). Die 49ers gewannen sieben von acht Auswärtsspielen und dieser 7-1 Road Record ist der beste seit 1992 (7-1). Das Team gewann die NFC West zum ersten Mal seit der Saison 2012. Den First Seed nahm das Team zuletzt in der Saison 1997 ein. Im CenturyLink Field gewannen die 49ers zuletzt am 24. Dezember 2011.   

Am Ende der Regular Season 2019 haben die 49ers 479 Total Points auf ihrem Konto. Dies sind die zweitmeisten erzielten Punkte in der Geschichte des Teams:

Total Points in der Teamgeschichte

PlatzSaisonTotal Points
11994505
22019479
21998479
31993475
31984475

Der komplette Snap Count im Überblick:

DID NOT PLAY:

QB Nick Mullens, WR Dante Pettis, OL Mike Person

NICHT AKTIV:

QB C.J. Beathard, S Jaquiski Tartt (Rippen), RB Jeff Wilson, CB Dontae Johnson, TE Daniel Helm, DE Dee Ford (Oberschenkel), WR Jordan Matthews