Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

7. Oktober 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Golden Nuggets: Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zum Falcons Spiel – Week 15

8 min read

Mit einem ungefährdeten 31:13-Heimerfolg im Levi’s Stadium über die Atlanta Falcons verbesserten die San Francisco 49ers ihre Bilanz auf 8-6. Auch der dritte Fumble bei einem Kickoff in dieser Saison konnte die 49ers nicht stoppen. Die Defense brachte Matt Ryan und Co. allerdings mit Turnover-on-Downs innerhalb der eigenen 10-Yard-Linie zum Verzweifeln. Alle Zahlen, Daten und Einsatzzeiten zu der Partie von Week 15 gibt es in den Golden Nuggets

Erneut neun Spieler bei den Snaps auf dem Feld

Am 15. Spieltag konnten erneut neun Spieler jeden Snap für ihre Unit auf dem Feld stehen. In der Offensive waren es gleich sechs Spieler. Neben Quarterback Jimmy Garoppolo waren bei allen 57 Snaps der Offense Tom Compton, Daniel Brunskill, Alex Mack, Laken Tomlinson und Trent Williams in der Aufstellung. Auf der defensiven Seite des Balls waren Fred Warner, Jimmie Ward und Marcell Harris bei jedem der 60 Snaps gegen die Offense der Falcons am Start.

In den Special Teams hat in dieser Woche Charlie Woerner mit 20 Snaps (83%) die meiste Einsatzzeit bekommen. Es folgen Demetrius Flannigan-Fowles (18 Snaps, 75%) und Jarrod Wilson (17 Snaps, 71%).

Quarterback: Garoppolo knackt nächsten Meilenstein in der Teamgeschichte

Snap Count: Jimmy Garoppolo 57

In der vergangenen Woche knackte Jimmy Garoppolo die 10.000 Passing Yards Schallmauer im Trikot der 49ers. Mit 18 von 23 angebrachten Pässen gegen die Atlanta Falcons kam er auf 235 Yards und einen Touchdown. Daraus resultierte ein Passer Rating von 123,7. Beim Total QBR von ESPN landete er mit einem Wert von 61,6 auf dem sechsten Platz für den 15. Spieltag.

Quelle: 49ers.com

Gegen die Falcons überschritt Garoppolo auch zum zweiten Mal in seiner Karriere bei den 49ers die 3.000 Passing Yards Marke für eine einzelne Spielzeit. In der Saison 2019 kam Jimmy G in der kompletten Saison auf 3.978 Passing Yards. Damit ist er erst der sechste Quarterback in der Geschichte der 49ers, der es auf mehrere Spielzeiten in Red & Gold mit 3.000 oder mehr Passing Yards bringt.

Running Back: Wilson mit bestem Saisonspiel

Snap Count: Jeff Wilson 50, Kyle Juszczyk 30, JaMycal Hasty 3

Elijah Mitchell verpasste nun die zweite Partie in Folge und sein Einsatz ist auch für die Thursday Night Partie bei den Tennessee Titans fraglich. Aber Jeff Wilson sprang gegen die Falcons in die Bresche und machte sein bestes Saisonspiel. Wilson kam mit 21 Carries auf 110 Rushing Yards und einen Rushing Touchdown. Sein Touchdown Run über sechs Yards war der erste in dieser Spielzeit und der zwölfte Rushing Touchdown in seiner Karriere. 100 oder mehr Rushing Yards erzielte Wilson nun zum dritten Mal in seiner Laufbahn.

Fullback Kyle Juszczyk bekam den Ball für einen Carry gegen die Falcons und erlief seinen ersten Rushing Touchdown in dieser Spielzeit. Insgesamt kommt er nun auf vier Rushing Touchdowns in seiner Karriere in der NFL.

Außerdem steuerte Deebo Samuel mit sechs Carries 29 Rushing Yards und einen Rushing Touchdown bei. Für Samuel war es bereits der siebte Rushing Touchdown in dieser Saison. Damit ist er nun der erste Spieler der Niners seit Raheem Mostert, der in fünf aufeinanderfolgenden Begegnungen mindestens einen Rushing Touchdown erzielen konnte (Weeks 12 bis 17 in 2019).

Receiver: Jennings mit drittem Touchdown

Snap Count: Brandon Aiyuk 56, Deebo Samuel 46, Jauan Jennings 25, Trent Sherfield 5, Travis Benjamin 1

Neben seiner Tätigkeit als Running Back fing Deebo Samuel außerdem vier Receptions für 60 Yards und führte damit das Wide Receiver Corps an. Brandon Aiyuk bekam erneut die meiste Einsatzzeit. Er verursachte einen False Start Penalty, aber die 49ers waren sich bei dem Play so sicher, dass man es gleich nochmal versuchte. Mit Erfolg! Aus dem folgenden Slant wurde ein Raumgewinn von 36 Yards.

Jauan Jennings zementiert sich selber als Wide Receiver Nummer drei. Nicht nur durch sein erneut starkes Blocking, sondern auch durch drei Catches für 28 Yards und einen Receiving Touchdown. Drei Receptions sind eine Karrierebestleistung für Jennings und aktuell steht er schon bei drei Touchdowns in dieser Saison.

Tight End: Kittle auf der Überholspur

Snap Count: Kittle 55, Charlie Woerner 13, Ross Dwelley 1

George Kittle war wie in den beiden vorherigen Partien der Leading Receiver der 49ers. In der Begegnung gegen die Falcons fing der Tight End alle sechs Targets für 93 Yards. Damit kommt Kittle nun auf 4.429 Receiving Yards in seinen fünf ersten Spielzeiten in der NFL. Mit den 93 Yards überholte er Rob Gronkowski und befindet sich nun auf Platz 3 der All-Time Liste für die meisten Receiving Yards unter Tight Ends in den ersten fünf Spielzeiten in der NFL.

Quelle: 49ers.com

Offensive Line: Nur zwei Pressures zugelassen

Snap Count: Trent Williams 57, Laken Tomlinson 57, Alex Mack 57, Daniel Brunskill 57, Compton 57

Gerade einmal zwei Pressures hat die Offensive Line der San Francisco 49ers gegen die Atlanta Falcons abgegeben. Nur Center Alex Mack und Left Guard Laken Tomlinson ließen jeweils einen Hurry aus. Dagegen gab die Line der Falcons 27 Pressures auf Matt Ryan, darunter drei Sacks, ab.

Defensive Line: Drei Sacks für die Niners

Snap Count: Bosa 47, Arik Armstead 44, D.J. Jones 35, Samson Ebukam 33, Arden Key 25, Kentavius Street 21, Kevin Givens 20, Charles Omenihu 12, Jordan Willis 12

Die 49ers schafften gegen Falcons Quarterback Matt Ryan drei Sacks und zehn QB Hits. Außerdem stand Ryan in 16 von 39 Dropbacks (41%) unter Druck. In der zweiten Halbzeit konnte die Defensive Line der Niners die Nummer zwei der Falcons sogar in 12 von 23 Dropbacks unter Druck setzen.

Bosa bereits mit 15 Sacks in dieser Saison

Angeführt wurde die Defensive Line natürlich von Nick Bosa, der seinen 15. Sack in dieser Saison perfekt machte. Dazu produzierte Bosa einen Tackle und einen Forced Fumble. Damit kommt er nun bereits auf vier Forced Fumbles in dieser Saison und sechs in seiner Karriere in der NFL. Bosa hat nun in den vergangenen sechs Partien mindestens einen Sack geschafft. Dies ist die längste Serie für einen Spieler der 49ers seit 2012. Aldon Smith schaffte in sieben aufeinanderfolgenden Partien (Weeks 7 bis 14, Bye Week 9) jeweils mindestens einen Sack. Außerdem jagt Nick Bosa weiterhin den Team Rekord von Aldon Smith in Sachen Sacks pro Saison. Dieser liegt bei 19,5 und stammt aus der Saison 2012.

Quelle: 49ers.com

Samson Ebukam sammelte gegen die Gäste aus Georgia drei Tackles, einen Tackle for Loss, zwei QB Hits und einen Sack. Damit kommt er nun auf 2,5 Sacks in dieser Saison und 16,5 in seiner NFL Laufbahn. Der Defensive End hat es nun zum ersten Mal in seiner Karriere geschafft, in zwei aufeinanderfolgenden Begegnungen mindestens 0,5 Sacks zu erreichen.

Arden Key verzeichnete einen Tackle, einen Tackle for Loss, zwei QB Hits und einen Sack für einen Raumverlust von elf Yards gegen Matt Ryan zustande. Damit steigerte er seine Saisonausbeute auf 5,0 Sacks – dies ist eine Karrierebestleistung. Ein wenig Pech hatte Key mit einer Roughing the Passer Strafe nach einem vermeintlichen zweiten Sack gegen Ryan. Key brachte Ryan von hinten zu Fall und landete mit seinem Körpergewicht auf dem Falcons Quarterback. Der Regel entsprechend ist das eine Strafe, aber es war eine sehr harte Entscheidung. Key ist in den vergangenen sieben Begegnungen im Scheme der Niners angekommen und verbuchte mindestens 0,5 Sacks in sechs der letzten sieben Partien.    

Linebacker: Warner sticht heraus – AL-Shaair fehlt verletzt

Snap Count: Fred Warner 60, Marcell Harris 60, Demetrius Flannigan-Fowles 14

Azeez Al-Shaair fehlte nach seiner Ellenbogenverletzung aus der Partie bei den Cincinnati Bengals. Auch Dre Greenlaw musste erneut passen. Dafür lieferte All-Pro Fred Warner seine vielleicht beste Saisonleistung ab. Er führte das Team mit neun Combined Tackles an und sicherte einen Forced Fumble von Nick Bosa. Warner kommt damit nun schon auf drei Fumble Recoveries in dieser Saison. Dies ist für den Linebacker eine Karrierebestleistung in seiner vierten Saison in der NFL. 

Marcell Harris, der umgeschulte Safety, bekam den Start an der Seite von Warner und stand ebenfalls in allen 60 Snaps auf dem Feld und sammelte dabei drei Combined Tackle.

Defensive Backs: Jimmie Ward 60, Josh Norman 57, Ambry Thomas 57, Jaquiski Tartt 54, K’Waun Williams 40, Hufanga 7, Jarrod Wilson 2

Special Teams: Zwei Fumble beim Kickoff Return

Nachdem ausgezeichneten Spiel der Special Teams bei den Cincinnati Bengals in der Vorwoche, leistete man sich gegen die Falcons erneut gravierende Fehler. Beim Opening Kickoff fumbelte JaMycal den Ball und die Falcons bekamen direkt vor der Endzone den Ball. Im weiteren Verlauf des Spiels unterlief ihm ein weiteres Fumble. Dabei war der Schaden allerdings gering, denn der Ball ging ins Seitenaus und blieb in den Reihen der 49ers. Durchschnittlich starteten die Falcons an der eigenen 37,9 Yard Linie nach Kickoffs der Niners. Ursache waren sowohl zu kurze Kickoffs von Mitch Wishnowsky (bei Kickoffs kamen bereits an der zehn Yard Linie runter), als auch ungenügende Coverage.

Für die 49ers war es bereits das dritte Turnover nach einem Kickoff in dieser Saison. Vor JaMycal Hasts fumbelten bereits Travis Benjamin als auch Treton Cannon.   

Der komplette Snap Count im Überblick:

About Post Author