Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juni 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Offensive Player of the Week (15): TE George Kittle

4 min read

In der Offensive der San Francisco 49ers funktionierte gegen die Atlanta Falcons am vergangenen Sonntag nicht viel. Bei der 22:29-Heimniederlage gegen das Team von Head Coach Dan Quinn bestand die Offensive eigentlich komplett aus Tight End George Kittle, der ganz nebenbei einen neuen Rekord für Receiving Yards unter Tight End in den ersten drei Jahren in der NFL aufstellte. Herzlichen Glückwunsch an den „People`s Tight End“ George Kittle zur erneuten Auszeichnung zum 49ers Germany Offensive Player of the Week!

Kittle mit PFF Overall Grade von 91,6

George Kittle führt auch weiterhin bei Pro Football Focus die Bewertungslisten an. Für die Partie gegen die Falcons bewertete man ihn trotz des vielleicht spielentscheidenden Fumbles (er recoverte den Ball selbst) kurz vor Ende der Partie mit einem Offensive Grade von 91,6 und einem Passing Grade von 91,9. Auf die Saison gesehen führt er nach Pro Football Focus alle Tight Ends mit einem Offensive Grade von 94,3 an. Ihm unterlief bei 92 Targets in dieser Saison erst ein Drop Tight End George Kittle stand in 61 Plays auf dem Feld. Damit fehlten ihm nur drei Snaps um auf die volle Einsatzzeit zu kommen. Levine Toilolo (11) und Ross Dwelley (9) spielten praktisch keine Rolle in der Offense.

13 Receptions für 134 Yards gegen die Falcons

Über Kittle lief im Spiel gegen die Falcons alles und er hatte 17 Targets und fing 13 Pässe für 134 Yards. Diese 13 Receptions sind für Kittle eine Karrierebestleistung und er stellte damit den Franchise Rekord für 13 Receptions eines Tight Ends von Eric Johnson (13 Receptions für 162 Yards und einen Touchdown vs. Cardinals – 10. Oktober 2004) ein. Für Kittle war es schon das achte Spiel mit 100 oder mehr Receiving Yards in seiner NFL Karriere und das Dritte in dieser Saison.

Meiste Receiving Yards eines Tight Ends in den ersten drei Spielzeiten

Kittle fing seit seiner Rookie Saison 2017 204 Pässe für 2.780 Yards und elf Touchdowns. Mit seinen 2.780 Receiving Yards stellte er neuen NFL Rekord für die meisten Receiving Yards einen Tight Ends in den drei Spielzeiten auf:

  1. George Kittle – 2.780 Yards
  2. Mike Ditka – 2.774 Yards
  3. Rob Gronkowski – 2.663 Yards
  4. Jimmy Graham – 2.648 Yards

Zum vierten Mal Offensive Player of the Week in dieser Saison

Für George Kittle ist es dieser Spielzeit bereits die vierte Auszeichnung zum 49ers Germany Offensive Player of the Week. Er wurde bereits am ersten Spieltag beim Auswärtserfolg bei den Tampa Bay Buccaneers und am sechsten Spieltag für den Erfolg bei den Los Angeles Rams sowie am zwölften Spieltag gegen die Green Bay Packers zu unserem Offensive Player der Woche auserwählt worden. In dieser Saison kommt er in zwölf Einsätzen auf 888 Receiving Yards und fing 73 von 92 Targets (79,3%). Er kommt bisher erst auf vier Touchdowns – es wurden ihm weitere drei wegen vorangegangener Regelverstöße seiner Mitspieler zurückgenommen. 

In seiner zweiten NFL Spielzeit 2018 trumpfte George Kittle gleichermaßen unter allen drei Starting Quarterbacks der San Francisco 49ers. Der Tight End war produktiv unter Jimmy Garoppolo, C.J. Beathard und besonders unter Nick Mullens. George Kittle, den die 49ers im Draft 2017 mit dem 146. Pick Overall in der fünften Runde auswählten, verblüffte mit 1.377 Receiving Yards, 88 Receptions und fünf Touchdowns. Alles in allem in Saison der Superlative für den Absolventen der University of Iowa.

Meiste Receiving Yards für einen Tight End in einer Saison

Im letzten Spiel der Saison 2018 bei den Los Angeles Rams brach er kurz vor dem Ende des Spiels den Rekord für die meisten Receiving Yards eines Tight Ends in einer einzelnen Spielzeit. Diesen Rekord, der bis zum letzten Spiel der Regular Season 2018 von Rob Gronkowski (New England Patriots) gehalten wurde, verbesserte zunächst Travis Kelce von den Kansas City Chiefs, aber Kittle pulverisierte die neue Bestmarke um weitere 41 Yards. Seine 88 Receptions sind ein Franchise Rekord für Tight Ends und ganz nebenbei führt er die NFL 873 Yards after Catch an.

Außerdem schaffte er in seiner zweiten Spielzeit in der NFL vier Spiele mit mehr als 100 Receiving Yards sowie sechs Spiele mit mehr als 90 Receiving Yards. Diese Zahlen sind umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass Kittle die Bälle gleich von drei verschiedenen Quarterbacks zugeworfen bekam. Am Ende der Spielzeit wurde Kittle mit seiner ersten Berufung in den Pro Bowl belohnt und von den Professional Football Writers of America (PFWA) zum Most Improved Player of the Year 2018 ernannt. In seiner ersten Spielzeit sammelte er mit 43 Receptions 515 Receiving Yards und fing zwei Touchdowns. Von Pro Football Focus wurde er als bester Tight End der Spielzeit bewertet und ins First-Team All-Pro 2018 gewählt. Bei Associated Press schaffte es Kittle ins Second-Team All-Pro.

2 thoughts on “49ers Germany Offensive Player of the Week (15): TE George Kittle

Comments are closed.