Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

15. Juni 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Defensive Player of the Week „Honorable Mention“ (2): DE Kerry Hyder

4 min read

Zum 49ers Germany Defensive Player of Week (2) haben wir Linebacker Fred Warner auserkoren. Aber Defensive End Kerry Hyder verdient zumindest eine „Honorable Mention“ für seinen großen Einsatz. Hyder stand nach den Verletzungen von Nick Bosa und Solomon Thomas beinahe in jedem Snap auf dem Feld. Trotzdem war er noch effektiv und produktiv. Er könnte einer der Spieler sein, die in den kommenden Wochen einen Schritt nach vorn machen.

Hyder mit den meisten Snaps, zwei Pressures und acht Tackles

Defensive End Kerry Hyder führte nach der Verletzung von Nick Bosa und Solomon Thomas alle Spieler der Defensive Line im Snap Count an. Kerry Hyder hatte mit 52 die meisten Snaps vor Armstead (46) und Rookie Javon Kinlaw (43). Insgesamt stand die Defense in 65 Snaps auf dem Feld. Der Defensive End schaffte gegen Sam Darnold zwei Hits und einen Hurry und war damit gemeinsam mit Kevin Givens nach Arik Armstead der erfolgreichste Pass Rusher. Dazu sammelte Hyder acht Combined Tackle. Bereits gegen die Cardinals schaffte er seinen ersten Sack im neuen Trikot. Dazu einen Tackle für Raumverlust und einen QB Hit.

Ehemaliger UDFA der New York Jets

Kerry Hyder Jr. (2. Mai 1991 / 1,88 m / 125 kg) wurde 2014 im Draft nicht ausgewählt und kam als Undrafted Rookie Free Agent in die NFL. Die New York Jets verpflichteten Hyder als UDFA und nach den Roster Cuts holte man ihn für die Practice Squad zurück. Nach der Spielzeit 2014 unterschrieb er am 6. Januar 2015 einen Reserve/Future Contract bei den Detroit Lions. Erneut schaffte er den Cut zum 53er Roster nicht. Doch Hyder kehrte auf die Practice Squad der Jets zurück. Am 2. Januar 2016 wurde er aufs aktive Roster befördert und er kam gegen die Chicago Bears am letzten Spieltag der Season 2015 zu seinem NFL Debüt.

Zur Saison 2016 schaffte er es in den 53er Kader der Lions. Gleich zum Saisonauftakt gegen die Indianapolis Colts gelangen dem Defensive Liner zwei Sacks gegen Quarterback Andrew Luck. Von den Lions wurde er in allen 16 Partien (zwei Starts) eingesetzt und sammelte 36 Combined Tackles (23 Solo, 13 Assists), elf Tackle für Raumverlust, 19 Quarterback Hits und eine Karrierebestleistung von 8,0 Sacks. Diese Saisonleistung konnte er 2017 nicht fortsetzen, denn im ersten Preseason Game zog er sich einen Riss der Achillessehne zu und verbrachte die komplette Spielzeit auf der Injured Reserve List.

Hyder mit bester Zeit unter Kris Kocurek bei den Lions

Die Lions gaben ihm trotz der schweren Verletzung eine Vertragsverlängerung um ein Jahr. Hyder kam in der Spielzeit 2018 zu sieben Einsätzen und erzielte dabei sechs Combined Tackle (fünf Solo, ein Assist), einen Tackle für Raumverlust, zwei QB Hits und einen Sack. Am 18. März 2019 wechselte er zu den Dallas Cowboys und wurde auf verschiedenen Positionen der Defensive Line eingesetzt. Hyder machte alle 16 Partien mit und kam auf 17 Combined Tackle (zehn Solo, sieben Assists), drei Tackles für Raumverlust, einem Sack, drei QB Hits und einer Fumble Recovery nach einem Ballverlust von Carson Wentz.

Nach der Metrik von Pro Football Focus kommt Kerry Hyder in mehr als 400 Snaps in der vergangenen Saison auf 27 Pressures (darunter zwei Sacks) für die Cowboys. Seine Karrierebestleistung von 8,0 Sacks erreichte er in der Saison 2016 unter Defensive Line Coach Kris Kocurek.

Vier Spielzeiten ein Red Raider

Vor seiner NFL Karriere besuchte er die Texas Tech University und spielte für die Red Raiders in vier Spielzeiten. Nach einem Redshirt Jahr in seinem ersten College Jahr verblieb er vier Spielzeiten im Team. In seinem Redshirt Freshman Jahr wurde er in elf Spielen eingesetzt. 2011 startete er in allen zwölf Partien. Sein Break Out Jahr kam 2012 mit 56 Tackles, 14 Tackles für Raumverlust und 5,5 Sacks. In seinem Abschlussjahr 2013 kam Hyder auf 65 Tackles, 11,5 Tackles für Raumverlust, 2,0 Sacks, drei Forces Fumbles und zwei geblockten Kicks. Zweimal wurde er ins Second-Team All-Big 12 (2012 & 2013) berufen.