Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

„This one is for C.J.“

5 min read

Der 34:31-Heimerfolg der San Francisco 49ers über die Los Angeles Rams würde überschattet vom Ableben von C.J. Beathards Bruder Clayton. Der 22jährige kleine Bruder des 49ers Backup Quarterbacks wurde in der Nacht zu Samstag Opfer einer Messerstecherei in Nashville. Clayton Beathard hatte gerade seine Junior Season als Quarterback für die Long Island University beendet. Beileid und Mitgefühl sendet die ganze 49ers Familie an die Familie Beathard!

Messerattacke vor einer Bar - zwei Tote

Nach Angaben des Nashville Police Department wurden Beathard und ein anderer Mann, der als Paul Trapeni III, 21, identifiziert wurde, während einer Auseinandersetzung erstochen, die am Samstag um 2:50 Uhr morgens vor der The Dogwood Bar and Grill begann. Beide Männer wurden nach der Messerattacke ins Vanderbilt University Medical Center gebracht, wo sie für tot erklärt wurden. Ein weiterer 21-jähriger Mann wurde während des Vorfalls ebenfalls verletzt und ins Krankenhaus gebracht, wo er behandelt und entlassen wurde. In einer Erklärung der Nashville Police Department hieß es, die Messerstiche seien „auf einen Streit über eine Frau zurückzuführen, der in der Dogwood Bar begann und sich dann körperlich veränderte, als die Parteien nach draußen gingen.“ Die Polizei sucht nach Verdächtigen. 

Clayton Beathard wurde nur 22 Jahre alt. Er war nicht nur der Bruder von 49ers Quarterback C.J. Beathard, sondern ebenfalls der Enkel des Hall of Fame NFL Executive Bobby Beathard und Sohn von Country Music Songwriter Casey Beathard und Susan Beathard. Sein Bruder Tucker ist ebenfalls ein Country Music Songwriter und Musiker.

„Es gibt nicht viel zu sagen“, sagte Head Coach Kyle Shanahan, der vor der Abreise von C.J. Beathard für seinen Spieler da war und Beistand spendete. „Du versuchst nur, einen Menschen festzuhalten und für ihn da zu sein. Wir haben versucht herauszufinden, was wir tun können und wie wir ihn am schnellsten zu seiner Familie bringen können. Aber das war wahrscheinlich mein erstes Mal in einer solchen Situation, aber Ich denke, es ist genau das, was jeder erwarten würde. Es gibt nichts zu sagen, und es ist genauso tragisch und traurig, dass so etwas passieren kann. Also für mich ist es so, dass wenn man versuchst Sachen zu sagen, beleidigst du die Situation. Es ist so schlimm wie es nur geht und du musst für sie da sein, und es wird eine schwierige Sache sein, sich zu davon zu erholen - aber er ist so stark wie jeder Mensch, mit dem ich zusammen war.“

Head Coach Kyle Shanahan

"Vergewissern Sie sich, dass diese Jungs das Spiel gewinnen"

Als der 26jährige Beathard den Raum verließ, um nach Hause zu fahren und bei seiner Familie zu sein, blieb er stehen, drehte sich um und richtete eine einfache Anfrage an Shanahan. „Das letzte, was er zu mir gesagt hat ... er hat mich gestoppt und gesagt: 'Vergewissern Sie sich, dass diese Jungs dieses Spiel gewinnen'“ gab Shanahan den Spielern in Kabinenansprache nach dem Spiel weiter.

In den Augenblicken danach war die Umkleidekabine der Niners voller Emotionen. Shanahan begann seine Postgame Pressekonferenz damit, dass er seine Liebe an die Familie Beathard sandte. Er verstummte, als seine Stimme nur ein paar Worte einfing. Tackle Mike McGlinchey war zu Tränen gerührt, ebenso wie Tight End George Kittle, der die Familie Beathard lange kennt und mit C.J. gemeinsamem die University of Iowa besuchte. Nach dem Spiel sprach Kittle mit Beathard, bevor er zum Rednerpult trat. Er begann seine Kommentare nach dem Spiel, indem er Liebe an die Beathards sandte und bemerkte, dass das Spiel am Samstagabend das schwierigste seiner Karriere war. Kittle sagte, er kenne Clayton Beathard seit ungefähr acht Jahren und nannte Clayton „eine Art kleinen Bruder“.

Große Anteilnahme - Kittle über Clayton "Wie eine Art kleiner Bruder"

„Er hat mich ehrlich an mich selbst erinnert“, erklärte George Kittle nach dem Spiel. „Er war nur einfach nur positiv. Alles, was er getan hat, hat ihm so viel Spaß gemacht. Er war C.J. und Tucker sehr ähnlich und die Tatsache, dass er der wettbewerbsfähigste Mensch war, den ich je getroffen habe, egal ob wir Hoops gespielt haben, Zieltraining, alles, was wir gemacht haben, war so konkurrenzfähig und er hatte immer so viel Spaß dabei. Er war wirklich nur ein positives Licht in der Welt und es wird definitiv kein besserer Ort ohne ihn sein.“

„Wir fühlen mit ihm“, sagte Cornerback Richard Sherman. „Wir sind verletzt. Du willst alles tun, um etwas Positives zu geben. Es ist eine schreckliche Zeit und du kannst dir nicht vorstellen, was er durchmacht. Aber du tust ihm weh, weil du weißt, dass es Schmerz ist. Du weißt, dass es Verlust ist. Und als Teamkollege versuchst du alles, was du kannst, um dort zu sein und alles, was wir tun können, ist zu gewinnen. ... Das ist alles, was wir ihm jetzt geben können. Wenn ihm dies irgendeine Art von Trost gibt, wenn ihm das irgendeine Art von positiver Energie gibt in dieser schweren Zeit. Wenn er zurückkommt, werden wir für ihn da sein. Wir werden in seiner Ecke sein. Wir werden mit ihm reden. Wir werden bei ihm bleiben Wir werden für ihn da sein, so viel wir können, aber das kann man nicht quantifizieren. Football ist ein Spiel, es ist ein Kinderspiel, es ist nicht so wichtig. Was er verloren hat, ist etwas, das nicht zu ersetzen ist.“