Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Patrick Willis unter den Finalisten für die Pro Football Hall of Fame Class of 2023

5 min read
0
(0)

Das Auswahlkomitee der Pro Football Hall of Fame hat die Kandidaten für die Aufnahme zur Pro Football Hall of Fame Class of 2023 auf 15 Finalisten eingegrenzt. Der ehemalige San Francisco 49ers Linebacker Patrick Willis wurde in seinem vierten Jahr als einer der 15 Finalisten für die Pro Football Hall of Fame Class of 2023 nominiert. Dies ist das zweite Jahr in Folge, in dem er zum Finalisten ernannt wurde. Unter den Nominierten sind auch Dwight Freeney, Joe Thomas und Darrelle Revis.

Patrick Willis zum zweiten Mal unter den Finalisten

Der All-Decade-Linebacker Patrick Willis ist unter den 15 Finalisten, die am Mittwoch für die Pro Football Hall of Fame Class of 2023 bekannt gegeben wurden. Willis, der sich in seinem vierten Jahr der Aufnahmefähigkeit für die Hall of Fame befindet, verbrachte seine gesamte achtjährige NFL-Karriere bei den San Francisco 49ers. Die 49ers drafteten den Linebacker im NFL-Draft 2007 mit dem elften Pick Overall von der University of Mississippi.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Patrick Willis war als Rookie 2007 und 2009 der beste Tackler der NFL und wurde in jeder seiner sieben Spielzeiten in den Pro Bowl gewählt. Außerdem wurde er fünfmal zum All-Pro ernannt. In der Saison 2014 kam er nach einer Fußverletzung nur noch in sechs Spielen zum Einsatz. Im März 2015 gab Willis seinen Rücktritt bekannt und begründete dies mit chronischen Fußproblemen.

"Ich wusste, dass der Tag kommen würde, an dem ich gehen würde", sagte Willis bei der Bekanntgabe seines Rücktritts, "und ich habe mir immer gesagt, dass ich es zu meinen Bedingungen tun wollte."

Willis im All-Decade-Team der 2010er

Patrick Willis wurde in das NFL-All-Decade-Team der 2010er Jahre gewählt. Der ehemalige Linebacker, der gemeinsam mit NaVorro Bowman eines der besten Inside Linebacker Duos der Liga, wurde 2021 im Rahmen einer Zeremonie im Levi's Stadium in Santa Clara in die Edward J. DeBartolo Sr. San Francisco 49ers Hall of Fame aufgenommen. Willis beendete seine Karriere mit 950 Tackles, 60 Tackles for Loss, 41 Quarterback-Hits, 20,5 Sacks, acht Interceptions, zwei Scores, 53 abgewehrten Pässen und 16 Forced Fumbles. In sechs seiner acht Spielzeiten erzielte er mehr als 100 Tackles.

Bereits zwei Jahre zuvor wurde Patrick Willis 2019 in die College Football Hall of Fame aufgenommen. Er wurde 2006 an der Ole Miss ins First-Team All-American gewählt und mit dem Butkus Award und dem Jack Lambert Award als bester Linebacker des Landes ausgezeichnet. Außerdem war der Linebacker 2006 der SEC Defensive Player of the Year.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Maximal fünf Kandidaten aus der Modern-Era werden aufgenommen

Dwight Freeney, Joe Thomas und Darrelle Revis gehören zu den 15 ehemaligen NFL-Spielern, die als Finalisten in der Kategorie Modern-Era Player für die Aufnahme in die Pro Football Hall of Fame 2023 ausgewählt wurden. Zehn Spieler auf der Liste waren Finalisten aus der Klasse von 2022, während drei Finalisten,Freeney, Thomas und Revis, sich in ihrem ersten Jahr der Wählbarkeit befinden. Zwei Spieler auf der Liste, Darren Woodson und Albert Lewis, sind nach insgesamt 35 Jahren Aufnahmeberechtigung zum ersten Mal Finalisten.

Das Auswahlkomitee der Hall of Fame trifft sich praktisch vor dem Super Bowl LVII und wählt bis zu fünf Modern-Era-Spieler, die jeweils mindestens 80 Prozent der Stimmen erhalten müssen, um gewählt zu werden. Chuck Howley, Joe Klecko und Ken Riley sind Finalisten in der Kategorie "Senior", während Don Coryell ein Finalist in der Kategorie "Coach/Contributor" für die Class of 2023 ist.

Die Klasse 2023 wird am 9. Februar im Rahmen der "NFL Honors"-Preisverleihung auf NFL-Network, NBC und Peacock bekannt gegeben.

Class of 2023 Modern-Era Player Finalists

SpielerPositionTeams
Jared AllenDefensive End2004-07 Kansas City Chiefs,
2008-2013 Minnesota Vikings,
2014-15 Chicago Bears,
2015 Carolina Panthers
Willie AndersonOffensive Tackle1996-2007 Cincinnati Bengals,
2008 Baltimore Ravens
Ronde BarberCornerback/Safety1997-2012 Tampa Bay Buccaneers
Dwight FreeneyDefensive End2002-2012 Indianapolis Colts,
2013-14 San Diego Chargers,
2015 Arizona Cardinals,
2016 Atlanta Falcons,
2017 Seattle Seahawks,
2017 Detroit Lions
Devin HesterPunt/Kick Returner, Wider Receiver2006-2013 Chicago Bears,
2014-15 Atlanta Falcons,
2016 Baltimore Ravens
Torry HoltWide Receiver1999-2008 St. Louis Rams,
2009 Jacksonville Jaguars
Andre JohnsonWider Receiver 2003-2014 Houston Texans,
2015 Indianapolis Colts,
2016 Tennessee Titans
Albert LewisCornerback1983-1993 Kansas City Chiefs,
1994-98 Los Angeles/Oakland Raiders
Darrelle RevisCornerback2007-2012, 2015-16 New York Jets,
2013 Tampa Bay Buccaneers,
2014 New England Patriots,
2017 Kansas City Chiefs
Joe ThomasOffensive Tackle2007-2017 Cleveland Browns

Zach Thomas
Linebacker1996-2007 Miami Dolphins,
2008 Dallas Cowboys
DeMarcus WareLinebacker/ Defensive End 2005-2013 Dallas Cowboys,
2014-16 Denver Broncos
Reggie WayneWide Receiver 2001-2014 Indianapolis Colts
Patrick WillisLinebacker2007-2014 San Francisco 49ers
Darren WoodsonSafety1992-2003 Dallas Cowboys

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author