Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

14. April 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Patrick Willis in die Bay Area Sports Hall of Fame aufgenommen

9 min read
0
(0)

Patrick Willis macht einen weiteren Schritt auf dem Weg nach Canton. Der ehemalige Linebacker der San Francisco 49ers ist in die Bay Area Sports Hall of Fame aufgenommen worden. Die Aufnahmezeremonie brachte eine Eliteklasse zusammen. Neben Patrick Willis wurden Buster Posey (San Francisco Giants), Julie Foudy (US-Frauen-Fußball Nationalmannschaft), Gary Payton Sr. (Seattle SuperSonics) und Andre Ward (Boxer) aufgenommen.  

Class of 2023

Die Bay Area Sports Hall of Fame hat ihre Klasse von 2023 offiziell aufgenommen. Zur diesjährigen Klasse gehören mit Patrick Willis ein Footballer, Buster Posey spielte Baseball und Gary Payton Sr. Basketball. Dazu kommen mit Julie Foudy (Fußball) und Andre Ward (Boxer) zwei Goldmedaillengewinner. Alle verbindet die Bay Area. Entweder man stammt aus der Region, besuchte dort die Universität oder spielte für eines der Profi-Teams.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Andre Ward wurde in San Francisco geboren und gewann 2004 bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Halbschwergewicht. In seiner Karriere gewann er alle 32 Profi-Kämpfe. Gary Payton Sr. erblickte in Oakland das Licht der Welt und schaffte es über die Oregon State University in die NBA. Er spielte von 1990 bis 2007 in der NBA und sorgte vor allem mit Seattle SuperSonics für Furore.  Den NBA-Titel gewann der neunmalige All-Star 2006 mit den Miami Heat.

Gerald Dempsey "Buster" Posey III spielte von 2009 bis 2019 sowie 2021 für die San Francisco Giants. Der siebenmalige All-Star gewann mit den Giants 2010, 2012 und 2014 die World Series und wurde vielfach als Rückgrat der Meisterschaftsteams bezeichnet.

Patrick Willis zum zweiten Mal unter den Finalisten für die Pro Football Hall of Fame

Der All-Decade-Linebacker Patrick Willis stand zuletzt zweimal unter den Finalisten für die Aufnahme in die Pro Football Hall of Fame Class. Willis verbrachte seine gesamte achtjährige NFL-Karriere bei den San Francisco 49ers. Die 49ers drafteten den Linebacker im NFL-Draft 2007 mit dem elften Pick Overall von der University of Mississippi.

Patrick Willis war als Rookie 2007 und 2009 der beste Tackler der NFL und wurde in jeder seiner sieben Spielzeiten in den Pro Bowl gewählt. Außerdem wurde er fünfmal zum All-Pro ernannt. In der Saison 2014 kam er nach einer Fußverletzung nur noch in sechs Spielen zum Einsatz. Im März 2015 gab Willis seinen Rücktritt bekannt und begründete dies mit chronischen Fußproblemen.

"Ich wusste, dass der Tag kommen würde, an dem ich gehen würde", sagte Willis bei der Bekanntgabe seines Rücktritts, "und ich habe mir immer gesagt, dass ich es zu meinen Bedingungen tun wollte."

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Willis im All-Decade-Team der 2010er

Patrick Willis wurde in das NFL-All-Decade-Team der 2010er Jahre gewählt. Der ehemalige Linebacker, der gemeinsam mit NaVorro Bowman eines der besten Inside Linebacker Duos der Liga, wurde 2021 im Rahmen einer Zeremonie im Levi's Stadium in Santa Clara in die Edward J. DeBartolo Sr. San Francisco 49ers Hall of Fame aufgenommen. Willis beendete seine Karriere mit 950 Tackles, 60 Tackles for Loss, 41 Quarterback-Hits, 20,5 Sacks, acht Interceptions, zwei Scores, 53 abgewehrten Pässen und 16 Forced Fumbles. In sechs seiner acht Spielzeiten erzielte er mehr als 100 Tackles.

Bereits zwei Jahre zuvor wurde Patrick Willis 2019 in die College Football Hall of Fame aufgenommen. Er wurde 2006 an der Ole Miss ins First-Team All-American gewählt und mit dem Butkus Award und dem Jack Lambert Award als bester Linebacker des Landes ausgezeichnet. Außerdem war der Linebacker 2006 der SEC Defensive Player of the Year.

Ex-Coach mit Plädoyer für Canton   

Bei der Aufnahmezeremonie hielt der ehemalige 49ers Head Coach und Hall of Famer Mike Singletary die Laudatio für Patrick Willis und hielt gleichzeitig ein Plädoyer für die Aufnahme seines ehemaligen Linebackers in die Pro Football Hall of Fame.  

"Ich war mir sicher, dass er dieses Jahr in die (Pro Football) Hall of Fame aufgenommen werden würde. Es gibt keinen Grund, warum ... Ich werde nicht einmal dorthin gehen", sagte Singletary mit einem Seufzer zu den fast 1.000 Zuschauern in einem Hotel in der Innenstadt von San Francisco. Als er während der Zeremonie gebeten wurde, dies zu erläutern, antwortete Singletary kurz und bündig, dass Willis 2020 in die Pro Football Hall of Fame hätte aufgenommen werden sollen, fünf Jahre nachdem Willis' preisgekrönte 49ers-Karriere aufgrund einer Zehenverletzung endete.

Der 38-jährige Willis befand sich in den letzten beiden Jahren unter den Finalisten und durch die Aufnahme von Zach Thomas in der diesjährigen Klasse, könnte sich für Willis vielleicht eine Tür im Jahr 2024 öffnen.

Mehr „Werbung“ für Willis

"Ich habe immer gehört, dass (NFL-)Football nicht für lange Zeit ist", fügte Willis hinzu. "Ob es nun morgen oder in vier Jahren zu Ende geht, ich wollte in der Lage sein, zu bewerten und innezuhalten und zu sagen: 'Schau dir diese Zeit an. Ich habe alles gegeben, was ich hatte. Das ist es, woran ich gemessen wurde. Nicht, was hätte sein können, was er hätte tun sollen. Nimm, was du siehst, und mach damit, was du willst."

Singletary, dessen Linebacker-Karriere ihn in die Canton Class of 1998 beförderte, sagte, dass Willis "nicht den Hype" der anderen hatte. Erinnerungen wie die Aufnahme in die Bay Area Hall of Fame sollten helfen, ebenso wie die letztjährige Aufnahme in die Edward J. DeBartolo Sr. Hall of Fame der 49ers, seine Aufnahme in die College Football Hall of Fame 2019 und sein Platz in der Ole Miss Sports Hall of Fame 2015.

In der heutigen datengesteuerten Sportgesellschaft sollten die 49ers vielleicht die Tracking-Daten aus Willis' Zeit ausgraben, um seine rasante Geschwindigkeit und mauerartige Kraft irgendwie weiterzugeben. "Wenn man sich den Kinnriemen umschnallt, gibt es keine Freunde", sagte Willis. "Es ist ein reines Geschäft. Es ist Spielzeit.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Anekdote aus 2009

Als Willis und die 49ers 2009 bei einer Niederlage in Houston nicht zum Zuge kamen, rief der damalige Trainer der Niners, Singletary, von der Seitenlinie: "Pat, los geht's! Bring sie zum Laufen!" Singletary erinnerte sich daran, wie er auf dem Heimflug nach Willis sah, der sich darüber aufregte, dass er während des Spiels das einzige Ziel der Rufe seines Trainers war.

"Ich habe mich neben ihn gesetzt", erinnert sich Singletary, "und gesagt: 'Pat, du bist der einzige, den ich anschreien kann. Weißt du, warum? Weil ich weiß, dass du es aushalten kannst. Weil ich weiß, dass du aufstehen und kämpfen wirst. Ich weiß, dass du führen wirst. Ich weiß, dass du es durchstehen wirst. Du bist wie mein Sohn.'

"Pat sagte: 'Coach, Sie können mich jederzeit anschreien.' "

Payton ein Fan der 49ers und Willis

Gary Payton Sr., eine Basketball-Legende aus Oakland und ebenfalls in den BASHOF aufgenommen, gehörte zu denen, die sich wünschten, dass Willis' Karriere länger gedauert hätte. "Ich bin ein großer 49ers-Fan", sagte Payton. "Ich habe es wirklich gehasst, als er mitten in seiner Karriere zurücktrat, obwohl er so gut war, aber er wollte sich schützen."

Willis wollte eine längere Karriere. Eine Zehenoperation während der Saison 2014 setzte dem ein Ende.

"Wenn es nach mir gegangen wäre, wer weiß, wie es ausgegangen wäre, wenn ich weitergespielt hätte", sagte Willis. "Ich habe nicht viel darüber gesprochen, aber mein anderer Zeh war genauso schlimm. Irgendwann musste man diese Entscheidung treffen."

Erfolgsgeschichten aus Oakland

Payton, 54, wurde bereits vor zehn Jahren in die Naismith Basketball Hall of Fame aufgenommen, doch die Ehrung in der Bay Area am Donnerstag war noch spezieller. "Dies ist für mich wichtiger als die Naismith Hall, denn sie befindet sich in meiner Heimatstadt", sagte Payton. "Ich möchte, dass die Kinder zu mir aufschauen und so werden, wie ich jetzt bin, besonders die Kinder aus Oakland. Sie brauchen Führung, und die Führung bin ich“

Payton war auch stolz darauf, zusammen mit seinem Landsmann Andre Ward aus der East Bay in den BASHOF aufgenommen zu werden. Andre Ward war der letzte US-amerikanische Boxer, der eine olympische Goldmedaille (2004) gewann, bevor er seine Profikarriere mit einem 32:0-Rekord beendete.

Herren aus dem Süden

Willis wuchs in Tennessee auf und sprach über seine und Poseys gemeinsame Südstaaten-Wurzeln, als sie sich bei der Aufnahmezeremonie zum ersten Mal trafen. Willis hat die Bay Area nicht verlassen, seit er 2008 als Erstrunden-Draft der 49ers hierher kam.

"Ich bin damit aufgewachsen, 'Baywatch' und 'Crocodile Dundee' zu sehen, und als Kind aus dem Süden gab es dort heiße Sommer, ein paar Teiche, aber keinen Ozean", erinnerte sich Willis. "Ich weiß noch, wie ich als Kind sagte: 'Eines Tages möchte ich irgendwo so leben und ein schönes Auto auf einem schönen offenen Highway fahren.'

"Dann wurde ich von den 49ers gedraftet", sagte Willis, "und es dauerte nicht lange, bis ich diesen Moment hatte: Ich ging auf meinen Balkon, die Sonne schien und traf mich genau richtig. Ich sagte: 'Ich habe einen Echtzeit-Moment. Ich bin genau da, wo ich sein sollte.' Jetzt, 15 Jahre später, bin ich hier und liebe es immer noch."

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author