Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

19. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

NFL Debüt von Jauan Jennings noch 2020?

5 min read

In der siebten Runde des Drafts wählten die San Francisco 49ers Jauan Jennings. Nach einem guten Camp wurde er entlassen, aber man konnte den Receiver für die Practice Squad zurückholen. Dann wurde es still um den ehemaligen Tennessee Volunteer und er verschwand auf der Injured Reserve List der Practice Squad. Head Coach Kyle Shanahan nährte nun die Hoffnung auf ein NFL Debüt von Jennings noch in dieser Spielzeit.

Jennings brach 29 Tackles in seiner Senior Season

Jauan Jennings erlitt im Training eine schwere Hamstring Verletzung und wurde am 24. Oktober 2020 auf die Injured Reserve List der Practice Squad gesetzt. Der großgewachsene Receiver hätte in den vergangenen Wochen aufgrund der zahlreichen Ausfälle bestimmt Einsatzchancen bekommen. Gerade in den Begegnungen gegen die Green Bay Packers oder New Orleans Saints, in denen die 49ers mit argen Verletzungsproblem auf der Wide Receiver Position kämpften.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Und seit dem Ausfall von George Kittle hätte der große Receiver, der seine Stärken in der Mitte des Feldes ausspielen kann, der Offense gutgetan. Immerhin führte der ehemalige Tennessee Volunteer mit 29 Broken Tackles in seiner Senior Saison den kompletten College Football an. Dazu forcierte er 30 Missed Tackles. Dem Receiver wird unterstellt, dass es ihm an Speed und Explosivität fehlt. Aber dagegen war er im College mit dem Ball in der Hand nur schwer zu stoppen. Dabei hat man unweigerlich auch immer George Kittle vor Augen…

NFL Debüt im Dezember?

„Es war hart, weil er sich im Training wirklich gut gemacht hat und uns in diesem Jahr definitiv geholfen hätte“, sagte Kyle Shanahan gestern zum Status von Jennings. „Aber er hat sich die Oberschenkelsehne wirklich übel gezerrt - schlimmer wie jeder andere, den wir dieses Jahr hatten. Es ging um eine sechswöchige Verletzung. Es war unglücklich, denn so wie die Dinge gelaufen sind, hätte er hier einige Möglichkeiten gehabt.“ Über eine Rückkehr und die Chancen auf das NFL Debüt von Jennings meinte Shanahan: „Das hoffe ich. Wir denken, dass es noch etwa drei Wochen dauern wird.“       

Große Vorschusslorbeeren nach dem Draft

„Er ist ein Siebtrundenpick, und er ist definitiv talentierter als ein Siebtrundenpick“, sagte Adam Peters, der 49ers Vice President of Player Personnel, bereits im August. „Aber die Sache, die man an Jauan sieht, ist nicht nur, dass er wirklich talentiert ist, sondern er liebt den Football. Er liebt es zu spielen. Und das kommt im Film heraus, und das kommt heraus, wenn man mit ihm über Football spricht. Wir freuen uns also sehr, dass wir ihn auch bekommen haben.“ Pro Football Focus listete Jennings vor dem Draft auf ihrem Big Board an Position 70. Bei der NFL Scouting Combine in Indianapolis glänzte er allerdings nicht. Eine 4,72 beim 40-Yard-Dash und schlechte Ergebnisse beim Vertical und Broad Jump ließen seinen Draft Stock sinken.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

NCAA Laufbahn an der University of Texas

Bennie Jauan Jennings (10. Juli 1997 / 1,91 m / 94 kg) ist ein großgewachsener Receiver, der den 49ers bisher noch gefehlt hat. Jennings besuchte vor dem College die Blackman High-School in Murfreesboro in Tennessee. Er blieb im Staate Tennessee und spielte in der SEC für die Volunteers der University of Tennessee. An der High-School spielte Jennings noch Quarterback, aber die Vols schulten ihn um auf Wide Receiver.

In seiner Freshman Saison kam er direkt auf zehn Einsätze. Im Spiel gegen den Rivalen Miami zeigte er seine Dual-Thread Fähigkeiten mit einem Touchdown Pass auf Quarterback Joshua Dobbs über 58 Yards bei einem Trick Play. 2016 bekam Jennings als Sophomore eine größere Rolle und wurde in allen 13 Spielen eingesetzt. Der Wide Receiver kam auf 40 Receptions und erzielte 580 Yards und sieben Touchdowns. Im Jahr 2017 trat Jennings wegen einer Handgelenkverletzung nur in einem Spiel an, wurde aber später in der Saison unter Interims Head Coach Brady Hoke aus dem Team entlassen. 2018 wurde er vom neuen Head Coach Jeremy Pruitt für die nächste Saison wieder zum Team zurückgeholt. Für 2017 wurde ihm ein Medical Redshirt angerechnet.

Senior Season mit 969 Yards und acht Touchdowns

2018 kam Jennings stark zurück und sammelte in elf Partien 438 Yards und drei Touchdowns. Seine beste Saison am College hatte er aber 2019. Er war ein Key Player in der 8-5 Saison der Vols. Jennings hatte vier Spiele mit 100 oder mehr Receiving Yards. Sein bestes Spiel lieferte er gegen South Carolina mit sieben Receptions für 174 Yards und zwei Touchdowns. Er beendete die 2019er Saison mit 59 Receptions und 969 Receiving Yards mit acht Touchdowns. Insgesamt kommt Jennings in seiner NCAA Laufbahn auf 146 Receptions für 2.153 Yards und 18 Touchdowns.