Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

1. August 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers claimen Cornerback Parnell Motley vom Waiver der Buccaneers

4 min read

Die San Francisco 49ers sind auf der Suche nach Alternativen auf der Cornerback Position auf dem Waiver der Tampa Bay Buccaneers fündig geworden. Nach übereinstimmenden Medienberichten claimen die Niners Parnell Motley. Die Buccaneers hatten den Cornerback am Montag entlassen und es war erwartet worden, dass die Buccaneers ihn für eigene Practice Squad zurückbringen würden. Motley kann zum Team stoßen, sobald er die COVID-19 Tests bestanden hat.

Buccaneers verpflichteten Motley als UDFA 2020

Parnell Motley (28. Oktober 1997 / 1,83 m / 82 kg) wurde im Draft 2020 von keinem Team ausgewählt. Aber die Tampa Bay Buccaneers holten ich als Undrafted Rookie Free Agent zum Team. Motley verbrachte nicht nur das Camp beim Team von Head Coach Bruce Arians, sondern schaffte sogar den Sprung in der 53er Kader. Der Cornerback war bei den Siegen gegen die Denver Broncos und Los Angeles Chargers aktiv und wurde in den Special Teams eingesetzt. Im Camp bekam er einiges an Aufmerksamkeit, weil er Tom Brady mehrmals intercepten konnte.

Motley besuchte die University of Oklahoma

Der ehemalige Three-Star Recruit von ESPN, Scout, Rivals und 247 Sports bekam Stipendien von namhaften Universitäten wie Clemson, LSU, Michigan und Michigan State angeboten. Motley entschied sich aber für die University of Oklahoma. Von 2016 bis 2019 stand er für die Sooners in 53 Partien auf dem Feld. In seiner College Laufbahn sammelte er 176 Total Tackle, 7,5 Tackle für Raumverlust, sechs Forces Fumbles und zwei Fumble Recoveries. Parnell Motley fing außerdem sechs Interceptions und konnte 33 Pässe abwehren. Eine Interception konnte er zum Touchdown returnieren. Er verließ die Sooners mit den fünftmeisten Pass Break Ups in der Geschichte des Programms.

„Der beste Spieler in der Defensive der Sooners war nicht ihr Star Linebacker Kenneth Murray und auch nicht ihr starker Defensive Tackle Neville Gallimore. Vielmehr war es ihr Lockdown Cornerback Motley, der nur 43,4 Prozent der geworfenen Pässe fangen ließ. Er wurde auf eine harte Probe gestellt: 53 Targets kamen auf ihn zu, und obwohl er in diesem Jahr nicht die Interception Anzahl der anderen Cornerbacks hatte, schränkte er die Big Plays wirklich ein. Tatsächlich betrug die längste Receptions, die Motley in diesem Jahr zuließ, nur 37 Yards, und er ließ nur zwei weitere Receptions, die länger als 20 Yards waren zu. Er wurde routinemäßig damit beauftragt, dem Receiver Nr. 1 der gegnerischen Mannschaft zu folgen, und er hat sie dabei blockiert.“

Cam Mellor von Pro Football Focus während des Draftprozesses

Starke Coverage

In der 2019er Saison schaffte es Motley, dass jeder Receiver, den er in primärer Coverage hatte, unter seinen Saisondurchschnitt blieb. Dabei spielte Motley unter anderem gegen T.J. Vasher (Texas Tech), Collin Johnson (Texas), zweimal gegen Denzel Mims (Baylor), Jalen Reagor (TCU) und Jamar Chase (Biletnikoff Award Winner 2019, LSU). Bei sieben von 15 Matchups in der letzten Saison hielt er seinen Gegenspieler bei null Receptions.

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

________________________________________

Bitte akzeptieren Sie YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie dies akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube-Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

Mit 41 Tackles, 13 Pass Break Ups (damit führte er die Sooners intern an) und fünf Forced Fumbles (womit er ebenfalls das Team anführte) wurde er 2019 ins First-Team All-Big 12 gewählt. Als Junior bekam er eine ehrenvolle Erwähnung der All-Big 12. Er führte die Sooners mit drei Interceptions und elf Pass Breaks Ups 2018 an.