Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

7. Oktober 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers aktivieren Woerner von der PUP-List

5 min read

Kurz vor den ersten Roster Cuts haben die San Francisco 49ers Tight End Charlie Woerner von der Active/Physically Unable to Perform List aktiviert. Woerner musste sich in der Offseason einer Kernmuskeloperation unterziehen und kann nun ins Training einsteigen. Am Dienstag müssen die 49ers ihren Roster von 90 auf 85 Spieler reduzieren. Nun verbleibt einzig Cornerback Jason Verrett auf der Active/PUP-List.

Woerner kehr von der Active/PUP-List zurück

Nach gut der Hälfte des Training Camps können die San Francisco 49ers Tight End Charlie Woerner von der Active/Physically Unable to Perform List aktivieren. Woerner musste sich in der Offseason einer Kernmuskeloperation unterziehen und musste lange pausieren. Nun werden die 49ers den Tight End, der in der vergangenen Saison Ross Dwelley als Nummer 2 Tight End des Teams hinter George Kittle verdrängt hatte, langsam heranführen. Die Niners bereiten sich in dieser Woche auf das zweite Preseason Game bei den Minnesota Vikings vor. Vor diesem Spiel finden auch Joint Practices zwischen beiden Teams statt.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Charlie Woerner wurde von den 49ers in der vergangenen Saison in allen 17 Regular Season eingesetzt. Dabei fing der Tight End, der vornehmlich als Blocker eingesetzt wird, fünf von sechs Targets für 52 Yards. Woerner startete in der Regular Season in drei Begegnungen. Auch in den drei Postseason Begegnungen war der Tight End im zweiten Jahr aktiv. Pro Football Focus bewerte Woerner mit einem Grade von 71,3 und im Run Blocking bekam er sogar eine 73,7. In der Saison 2021 stand er in 296 Snaps auf dem Feld und konnte sich in allen statistischen Bereichen gegenüber der Vorsaison verbessern.

Insgesamt kommt der ehemalige Georgia Bulldog in der NFL auf 31 Einsätze in der NFL. Davon startete er in drei Begegnungen. Woerner bekam zehn Targets und machte daraus acht Receptions. Der Tight End wartet zwar noch auf seinen Touchdown in der NFL, aber für ihn steht ein durchschnittlicher Raumgewinn von 11,0 Yards pro Reception zu Buche.  

Was ist die Active/Physically Unable to Perform List?

Die Active/Physically Unable to Perform List (Active/PUP-List oder auch Preseason PUP-Liste) ermöglicht es Spielern, die Aufgrund einer footballbedingten Verletzung (aus der Vorsaison oder Organized Team Activities) nicht in der Lage sind beim Start das Training Camps zu trainieren, das Aussetzen in den Trainingseinheiten. Die Spieler können aber während des Camps aktiviert werden, sofern die medizinische Abteilung die Freigabe erteilt.  Auch Spieler, die sich während des Camps verletzten, können auf die Active/PUP-List gesetzt werden. Mit den Roster Cuts und der Reduzierung der Roster Plätze auf 53 und dem damit verbundenen Start in die Regular Season können Spieler auf die Reserve/PUP-List gesetzt werden. In diesem Fall verpassen die Spieler die ersten sechs Begegnungen und können dann im Laufe der Regular Season aktiviert werden.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Woerner war ein Sechstrundenpick 2020

Charles Kent Woerner (16. Oktober 1997 / 1,96 m / 111 kg) ist der Neffe von Georgia All-America Defensive Back und College Football Hall of Famer Scott Woerner. Charlie Woerner besuchte die Rabun City High School und wurde sowohl von Rivals.com, 247sports.com als auch ESPN als Four Star Prospect eingestuft. An der High School sammelte er 2.696 Receiving Yards. In seiner Abschlusssaison fing er 15 Touchdowns und erlief einen weiteren.

In seinem Freshman Jahr wurde er von den Bulldogs in zwölf Spielen mit zwei Starts eingesetzt. Er wurde ein Mitglied der akademischen Ehrentafel der SEC für 2016/2017. Als Sophomore wurde er in 14 Spielen mit einem Start eingesetzt und gewann den Teamaward für den am meisten verbesserten Spieler. In seiner dritten Spielzeit wurde er erneut in allen 14 Spielen eingesetzt. Woerner war einer von 14 Footballstudenten und -athleten, die für den Southeastern Conference Football Leadership Council nominiert wurde und einer von drei Gewinnern des Special Teams Most Improved Player Awards. Auch in seinem Abschlussjahr wurde er in allen 14 Spielen eingesetzt und startete als Tight End.

Key Blocker für die Georgia Bulldogs

Woerner war ein Key Player als Blocker für ein Georgia Team, welches in drei Spielzeiten jeweils mehr als elf Spiele gewinnen konnte. Dabei holten die Bulldogs drei SEC Eastern Division Titel und standen in drei New Year`s Six Bowls (2018 Rose Bowl, 2019 Allstate Sugar Bowl & 2020 Allstate Sugar Bowl). Der Tight End war Teil einer Abschlussklasse die 44 Spiele gewann und damit auf einem geteilten ersten Platz der Schulgeschichte liegt. In 54 Spielen sammelte er für die Bulldogs mit 34 Receptions 376 Yards und fing einen Touchdown.

Charlie Woerners beste Rolle in Georgias Offensive sah fast wie ein Fullback aus. Aber für einen Fullback ist er in der NFL einfach zu groß. Die positiven Aspekte in Woerners Spiel drehen sich ausschließlich um seine Arbeit als Run-Blocker. Als Receiver hatten die Bulldogs in ihren Starting Tight End kein Vertrauen. In den letzten beiden Spielzeiten bekam er lediglich 32 Targets.

About Post Author