Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

22. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Spotlight: Air Raid Offense

2 min read

In der zehnten Ausgabe des Niners Huddle - Der 49ers Germany Podcast konnten wir gemeinsam mit Adrian Franke, dem Ressortleiter NFL von Spox und Analyst von Down, Set, Talk!, die Air Raid Offense vorstellen. Mit dem Experten sind wir durch die drei Basis Plays der Air Raid Offense gegangen und konnten auch einen Blick auf den geschichtlichen Hintergrund werfen.

Drei Basis Plays

Die Grafiken sollen das im Podcast vorgestellte Basiswissen unterstützen.

Basis Play Nr. 1: Four Verticals

  • Primäres Ziel: Mit 4 oder 5 Receivern die Defense tief attackieren
  • Aber: Dies bedeutet nicht, als alle Receiver ausschließlich eine tiefe vertikale Route laufen
  • Der Receiver soll in seiner vertikalen Route bleiben, aber jede Gelegenheit sich frei zu laufen suchen und dann auch nutzen
  • Deswegen kommen bei Four Verts auch gerne Pässe in der Mid-Range heraus, sofern CB oder S nur die tiefe Route verteidigen wollen
  • Dies erfordert Flexibilitaet von QB und WR – man kann immer verschiedene Spots nutzen und sich frei laufen und zum QB zurueckdrehen

Basis Play Nr. 2: Mesh-Konzept

  • Das Mesh-Konzept ist eine Verbindung von Air Raid und West Coast Offense, wobei Timing und Kurzpassspiel der West Coast Offense extrem wichtig sind
  • Wunsch der Air Raid Offense: Einfache Play Designs, die trotzdem schwer zu verteidigen sind und das Feld in die Breite ziehen sowie dem QB die Arbeit zu erleichtern
  • Man möchte ein Play aus verschiedenen Formation umsetzen (I-Formation, Shotgun, Pistol, Spread)
  • Defenses sollen auseinandergezogen werden, der QB soll den Ball schnell los werden und Yards after Catch generiert werden

Basis Play Nr. 3: X-Shallow

  • Eine Shallow Route (hier vom X-Receiver) ist eine einfache Route, bei welcher der Receiver einen Schritt nach vorne macht und dann eine horizontale Route hinter der D-Line läuft
  • Hierbei versucht der Receiver auf der Suche nach einer Lücke in der Coverage seinen Gegenspieler abzuschütteln
  • Die vertikalen Optionen (Z- und H-Receiver) sollen das Feld auseinanderziehen
  • Der Y-Receiver kreuzt ebenfalls wie X hinter der Line of Scrimmage – aber tiefer. Dies ist eine Abwandlung des Hi-Lo-Prinzips der West Coast Offense

1 thought on “Spotlight: Air Raid Offense

Comments are closed.