Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

23. Juli 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

NFC West Standings vor Week 14

3 min read

Bei nur noch vier verbleibenden Spieltagen ist das Rennen um die Playoff Plätze in der 100. NFL Saison in vollem Gange. Durch die Niederlage im Gipfeltreffen bei den Baltimore Ravens verloren die San Francisco 49ers ihre Spitzenposition in der NFC West an die Seattle Seahawks. Die Baltimore Ravens übernahmen durch den eigenen Sieg und die Niederlage der New England Patriots die Spitzenposition in der AFC. Die New Orleans Saints sicherten sich bereits den Divisionssieg in der NFC South, während die Green Bay Packers sich ein wenig von den Minnesota Vikings absetzten. In der NFC East bleiben die Dallas Cowboys trotz der Niederlage gegen die Buffalo Bills und einer Bilanz von 6-6 auf dem Spitzenplatz.   

49ers verlieren bei den Ravens, Seahawks schlagen Vikings in Monday Night Football

In der NFC West siegten am 13. Spieltag nur zwei von vier Teams. Die San Francisco 49ers verloren mit 17:20 bei den Baltimore Ravens und gaben damit die Spitzenposition in der NFC West ab. Außerdem rutschte man von der Spitze der NFC auf den fünften Seed ab und man müsste nach aktuellem Stand in der Wildcard Round bei den Dallas Cowboys antreten. Neuer Spitzenreiter in der NFC West sind die Seattle Seahawks. In Monday Night Football besiegte das Team von Head Coach Pete Carroll die Minnesota Vikings mit 37:30. Die Seahawks haben nun wie die 49ers eine Bilanz von 10-2, liegen aber aufgrund des Erfolgs bei den 49ers an der Spitze der NFC West. Die Los Angeles Rams zerstörten im Divisionsinternen Duell die Arizona Cardinals vor eigenem Publikum mit 34:7. Das Team von Head Coach Sean McVay verbesserten damit ihre Bilanz auf 7-5, während die Cardinals auf 3-8-1 zurückfielen.

NFC Gipfeltreffen im Big Easy

Am 14. Spieltag steht für die San Francisco 49ers das nächste Topspiel auf dem Programm. Im Mercedes Superdome trifft man auf die New Orleans Saints um Quarterback Drew Brees. Die Saints haben ebenfalls einen Record von 10-2 und man siegte am 13. Spieltag bei den Atlanta Falcons mit 26:18. Damit sicherten die Saints vorzeitig den Titel in der NFC South. Die Arizona Cardinals empfangen im State Farm Stadium die Pittsburgh Steelers, die trotz des schlechten Saisonstarts und des Ausfalls von Ben Roethlisberger um die Wild Card Plätze mitspielen. Im Los Angeles Memorial Coliseum treffen im Sunday Night Game die Los Angeles Rams auf die Seattle Seahawks. Für die Rams muss ein Sieg her, möchte man doch noch auf den Playoff Zug aufspringen.