Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

4. Dezember 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Mike Iupati in die Polynesian Football Hall of Fame aufgenommen

4 min read

Große Ehre für Offensive Guard Mike Iupati! Der ehemalige Offensive Liner der San Francisco 49ers wird in die Polynesian Football Hall of Fame aufgenommen. Iupati wird gemeinsam mit Tommy Kaulukukui und Malcom Floyd die Klasse von 2022 bilden und gemeinsam mit der Klasse von 2021 während des Polynesian Football Hall of Fame Enshrinement Weekend im Januar 2022 geehrt werden.

Class of 2022: Floyd, Iupati und Kaulukukui

„Im Namen der Polynesian Football Hall of Fame gratulieren wir der Class of 2022", sagte Jesse Sapolu, Vorsitzender, Mitbegründer und Mitglied der Polynesian Football Hall of Fame. „Ihre Leistungen auf und abseits des Spielfelds zeigen das Beste unserer polynesischen Gemeinschaft". Jesse Sapolu spielte von 1983 bis 1997 für die 49ers und gewann vier Super Bowls. Die Klasse von 2022 besteht aus Malcom Floyd und Mike Iupati (samoanische Abstammung) und Tom Kaulukukui (hawaiianische Abstammung).

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Die Klasse 2022 wird zusammen mit der Klasse 2021 (Al Noga, Niko Noga und Charlie Wedemyer) am 21. und 22. Januar 2022 im Rahmen des Polynesian Football Hall of Fame Enshrinement Weekend geehrt.

Die Kandidaten wurden vom Polynesian Football Hall of Fame Auswahlkomitee aus über 100 Kandidaten ausgewählt. Der ehemalige NFL-Spieler und Gründungsmitglied Jack Thompson ist der Vorsitzende des Komitees, dem die Coaches Ron McBride und Dick Vermeil angehören. Im Auswahlgremium sind weiterhin Olin Kreutz (ehemaliger NFL-Spieler und Gründungsmitglied), Kevin Mawae (ehemaliger NFLPA-Präsidenten und Gründungsmitglied), Ray Schoenke (ehemaliger NFL-Spieler Mitglied der Klasse von 2015), Neil Everett (ESPN-Sportmoderator) sowie Steve Wyche (NFL Network-Autor und –Kommentator). Neben dem Auswahlkomitee stimmten auch alle lebenden polynesischen Football-Hall-of-Fame-Inductees über die Auswahl der Class of 2022 ab.

49ers wählten Iupati mit dem 16. Pick Overall 2010

Michael Iupati (12. Mai 1987) wurde von den San Francisco 49ers mit dem 16. Pick Overall in ersten Runde des Drafts von 2010 ausgewählt. In fünf Spielzeiten verpasste der Offensive Guard lediglich vier Partien. Er startete in allen 75 Spielen, in denen die 49ers ihn einsetzten. Zur Saison 2015 wechselte er innerhalb der NFC West von den 49ers zu den Arizona Cardinals. Für die Cardinals bestritt er unter Head Coach Bruce Arians in vier Spielzeiten 39 Begegnungen. Seine beiden letzten Spielzeiten verbrachte er 2019 und 2020 bei den Seattle Seahawks. Insgesamt stand Mike Iupati in 140 Begegnungen der Regular Season in der NFL auf dem Feld und startete in 139 Partien. Nach Pro Football Focus absolvierte Iupati insgesamt 9.141 Snaps und ließ 255 Total Pressures zu.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

In der Saison 2012 wurde Mike Iupati ins First-Team All-Pro gewählt. 2015 schaffte er es in das Second-Team All-Pro. Von 2012 bis 2015 wurde er viermal in Serie in den Pro Bowl berufen. In seinem letzten College Jahr an der University of Idaho (2009) wurde er zum Consensus All-American ernannt und beendete die Saison im Fist-Team All-WAC. Ein Jahr zuvor wurde er ins Second-Team All-WAC gewählt.

Floyd spielte elf Seasons für die Chargers

Malcom Maiuu Floyd (8. September 1981) kam als Undrafted Rookie Free Agent 2004 in die NFL. Die damaligen San Diego Chargers haben beim Wide Receiver von der University of Wyoming ein gutes Händchen bewiesen. Floyd verbrachte seine komplette NFL Karriere bei den Chargers. In elf Spielzeiten setzten ihn die Chargers in 121 Begegnungen mit 77 Starts ein. Dabei sammelte Floyd mit 321 Receptions 5.550 Receiving Yards und 34 Touchdowns. Nach der Saison 2015 hängte er die Football Stiefel an den Nagel. Floyd beendete seine Karriere auf dem zehnten Platz in der Chargers Historie in Receiving Yards.

Floyd besuchte die Universität von Wyoming (1999 bis 2004). Dort belegte er Gesundheitswissenschaften als Hauptfach. Im zweiten Studienjahr wurde Floyd von den Football News und Sporting News in das First-Team der All-Conference gewählt. Floyd beendete seine Karriere mit 186 Receptions für 2.411 Yards und 14 Touchdowns. Als Senior wurde er mit einer Honorable Mention in das All-Mountain West Conference Team gewählt.

Kaulukukui posthum in die Hall of Fame aufgenommen

Thomas Kaauwai Kaulukukui (55. Januar 1913 – 9, März 2007) Er war der erste Sportler von der University of Hawaii, der in den 1930er Jahren als Footballspieler als All-American geehrt wurde. Kaulukukui, der von dem großen Sportjournalisten Grantland Rice als „Grass Shack" bezeichnet wurde, erhielt 17 Auszeichnungen in fünf verschiedenen Sportarten. In sechs Spielzeiten als Head Coach der University of Hawaii führte Kaulukukui sein Team zu einer Bilanz von 34-18-3. Seine Nummer 32 ist eine von nur zwei Trikotnummern, die von der University von Hawaii nicht mehr vergeben wird. Für seine Leistungen wurde er als Gründungsmitglied in die National Football Hall of Fame Association aufgenommen.