Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

27. Oktober 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Mike Iupati geht in Rente

5 min read

Nach elf Spielzeiten hängt Mike Iupati seine Footballschuhe an den Nagel. Der Offensive Guard begann seine Karriere 2010 bei den San Francisco 49ers. Iupati kam mit dem 17. Pick Overall in die Liga und erreichte in seinen ersten fünf Spielzeiten bei den Niners dreimal den Pro Bowl und landete einmal im First-Team All-Pro. Nach seiner Zeit in San Francisco spielte der Offensive Liner für die Arizona Cardinals und zuletzt für die Seattle Seahawks.

„Zeit die Tür zu schließen“

„Mein Körper hat mir gesagt, dass es Zeit war, die Tür zu schließen", sagte der ehemalige Erstrundenpick der „Spokesman-Review“ in Idaho. „Ich weiß, dass ich es vermissen werde. Aber ich bin irgendwie aufgeregt. Ich habe vier Jungs und ich kümmere mich jeden Tag um sie.“ Mike Iupati sagte weiter, sein Ziel war es, zehn Saisons zu spielen. Nun sind es elf geworden. Fünf in San Francisco, vier bei den Arizona Cardinals und zuletzt zwei Spielzeiten in Seattle. Damit hat der Left Guard seine komplette Karriere in der NFC West verbracht.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

17. Pick Overall 2010

Die San Francisco 49ers wählten Mike Iupati (12. Mai 1987 / 1,96 / 150 kg) mit dem 17. Pick Overall in der ersten Runde des Drafts 2010. Bereits mit dem 11. Pick hatten die 49ers in diesem Draft mit Anthony Davis (Rutgers) einen weiteren Offensive Lineman ausgewählt. Iupati war der erste Offensive Interior Lineman, den die 49ers mit einem First Round Pick auswählten seit der 1968. Damals entschied sich das Team für Forrest Blue (1968 bis 1974 49ers, 1975 bis 1978 Baltimore Colts, dreimal First-Team All-Pro, viermal Pro Bowl) mit dem 15. Pick in der ersten Runde. Iupati war der höchstgewählte Idaho Vandal seit Ray McDonald, der im NFL Draft 1967 als 13. zu den damaligen Washington Redskins ging.

Starkes Duo mit Joe Staley

Ausgestattet mit einem Fünf-Jahres-Vertrag über $ 18.250.000 mit garantierten $ 10.800.000 bildete er mit Left Tackle Joe Staley ein starkes Duo auf der linken Seite der Offensive Line. Iupati profierte von der Verletzung von David Bass, der sich im Training Camp verletzte. Seinen Starter Posten auf Left Guard gab Iupati während seiner Zeit in San Francisco nicht mehr ab. Am Ende seiner Rookie Saison stand er im ESPN All-NFC West Team und im Pro Football Writers Association 2010 NFL All-Rookie Team.

Seine stärkste Saison im Team der 49ers spielte Iupati in der Saison 2012. Am Ende einer unfassbar starken Saison wurde er ins First-Team All-Pro gewählt und stand gemeinsam mit fünf weiteren Spielern der Niners im Pro Bowl. Die Krönung blieb Iupati als auch den 49ers in der 2012er Saison verwehrt. Das Team von Head Coach Jim Harbaugh erreichte zwar den Super Bowl XLVII, unterlag in New Orleans aber den Baltimore Ravens mit 31:34.

Abschied 2015 in Richtung Cardinals

Nach Ablauf seines Rookie Contracts zog es Mike Iupati in die Wüste nach Arizona. Bei den Arizona Cardinals unterschrieb der Offensive Liner einen Fünf-Jahres-Vertrag über $ 40.000.000. Bei den Cardinals schaffte es Iupati einmal ins Second-Team All-Pro und ein weiteres Mal in den Pro Bowl. Nach einer Trizeps Verletzung an Week 1 in der Saison 2017 verpasste er die restliche Saison. In 2018 schaffte er es noch einmal zurück bei den Cardinals und startete in zehn Spielen. Die Cardinals entließen ihn nach der Saison 2018.

In den vergangenen zwei Spielzeiten, 2019 und 2020, spielte er jeweils mit einem Ein-Jahres-Vertrag bei den Seattle Seahawks. Iupati verpasste im Jahr 2020 sechs Spiele, während er mit Verletzungen am Knie, Rücken und Nacken zu kämpfen hatte. Seahawks Head Coach Pete Carroll bezeichnete Iupatis späte Nackenverletzung als "Stinger". Carroll sagte, es sei etwas, mit dem er schon früher in seiner Karriere zu tun gehabt habe. Laut der „Spokesman-Review“ "überzeugte ihn ein chronisches Nackenleiden, dass er das Spiel aufgeben musste." Damit endet seine Karriere ähnlich wie die von seinem Offensive Line Gefährten Joe Staley. Der Left Tackle hatte seine Karriere 2019 beendet und es ebenfalls über Nackenprobleme berichtet.

Elf Spielzeiten in der NFL

Der Left Guard bringt es seit dem Start seiner Karriere in der Saison 2010 auf 140 Einsätze mit 139 Starts in der Regular Season. Dazu kommen weitere elf Begegnungen in der Postseason. Mit den 49ers erreichte er in der Saison 2012 den Super Bowl und mit den Cardinals das NFC Championship Game gegen die Carolina Panthers. Mike Iupati stand in 9.358 Snaps auf dem Feld. Dabei hat er nur 34 Sacks, 50 Hits und 171 Hurries zugelassen. Dazu wurden gegen den Left Guard auch nur 50 Strafen (sieben abgelehnt) ausgesprochen.

Consensus All-American an der University of Idaho

Michael Iupati stammt gebürtig aus dem amerikanischen Samoa. Nachdem er in Anaheim (Kalifornien) die High-School besuchte, ging der lediglich als Two-Star Recruit eingestufte Offensive Liner an die Universitys of Idaho. Dort entdeckte ihn der ehemalige 49ers Head Coach Dennis Erickson. 2008 stand er am Ende der Saison im Second-Team der All-WAC (Western Athletic Conference). In seinem Senior Jahr verbesserte er sich ins First-Team der All-WAC: Dazu wurde er als Consensus All-American (2009) ausgezeichnet.