Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

20. Mai 2024

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Kalia Davis vor Comeback

6 min read
0
(0)

Die San Francisco 49ers öffneten vor der Begegnung am Heiligen Abend gegen die Washington Commanders nicht nur das Practice Window von Defensive Tackle Javon Kinlaw, sondern auch für Kalia Davis. Der Rookie befand sich bis jetzt auf der Non-Football-Injury List aufgrund eines Kreuzbandrisses aus seiner letzten College Saison. Nun könnte der Defensive Tackle auch aufgrund der zahlreichen Ausfälle in der Interior Defensive Line eine Option für die letzten Partien in der Regular Season werden.

49ers drafteten Davis trotz Kreuzbandriss

Rookie Kalia Davis wurde im vergangenen Draft von den San Francisco 49ers trotz einer Verletzung ausgewählt. Zu Zeiten von Trent Baalke war das Draften von Spielern mit einem Kreuzbandriss zur Normalität („ACL-Club“) geworden, was allerdings wenig Ertrag für das Roster Building nach sich zog. Davis verletzte sich in seiner letzten College Spielzeit und befand sich die komplette Vorbereitung als auch in der bisher absolvierten Regular Season aufgrund eines Kreuzbandrisses auf der Non-Football-Injury List.  

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Der Defensive Tackle befindet sich deshalb auf der Non-Football-Injury List, weil er sich die Verletzung nicht im Rahmen von einer NFL organisierten Aktivität zugezogen hat. Die 49ers wählten Davis mit dem 220. Pick Overall in der sechsten Runde des Drafts aus. Aufgrund der zahlreichen Ausfälle in der Interior Defensive Line (Hassan Ridgeway, Kevin Givens, Maurice Hurst), könnte Davis in den restlichen Spielern eine Alternative in der Rotation hinter Arik Armstead, Kerry Hyder und Javon Kinlaw darstellen.

Davis im Camp auf der Active/NFI und anschließend auf der Reserve/NFI

Non-Football Injury und Non-Football Illness (NFI) sind Listenbezeichnungen in der National Football League für Spieler, die aufgrund von Erkrankungen, die nichts mit Football zu tun haben, oder Verletzungen, die nicht während NFL-Spielen oder -Trainings aufgetreten sind, nicht trainieren können. Sie sind vergleichbar mit den mit der Physically Unable to Perform List und der Injured Reserve List.

Active/Non-Football Injury List

Spieler, die aufgrund von Verletzungen oder Krankheiten, die sie sich außerhalb von NFL-Trainings oder -Spielen zugezogen haben, verletzt oder krank ins Training Camp kommen, können für die Dauer ihrer Genesung auf die Active/Non-Football-Injury List gesetzt werden. Ein Spieler kann nicht auf einer NFI-Liste verbleiben, wenn er während der Preseason an einem Training oder Spiel teilnimmt. Spieler, die auf diesen Listen stehen, werden vor Beginn der regulären Saison weiterhin auf die 90-Mann-Roster angerechnet. Wenn ein Spieler, der auf der aktiven/NFI-List steht, zum Zeitpunkt der endgültigen Roster Cuts immer noch verletzt oder krank ist, kann er auf die Reserve/Non-Football Injury List gesetzt werden und wird nicht auf die 53-Mann-Kadergrenze angerechnet.

Reserve/Non-Football Injury List

Wird ein Spieler zu Saisonbeginn auf die Reserve/Non-Football Injury List gesetzt, darf dieser in den ersten sechs Wochen der regulären Saison weder trainieren noch an Spielen teilnehmen. Nach sechs Wochen kann ein Spieler mit dem Training seiner Mannschaft beginnen, kann aber erst dann in den aktiven Kader aufgenommen werden, wenn die Mannschaft ihre ersten acht Spiele der Saison bestritten hat. Sobald ein Spieler mit dem Training beginnt, beginnt ein dreiwöchiges Zeitfenster (Practice Window), in dem der Spieler in den aktiven Kader aufgenommen werden kann. Wird ein Spieler nach Ablauf des Drei-Wochen-Fensters nicht aktiviert, muss er für den Rest der Saison auf der Reserve/NFI List bleiben.

Jedes NFL-Team kann nur bis zu zwei Spieler von der NFI-List in den aktiven Kader zurückbringen. NFL-Teams sind nicht verpflichtet, Spielern, die auf der Reserve/Non Football Injury List ein Grundgehalt zu zahlen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Im College wechselte er die Position von Linebacker auf Defensive Tackle

Kalia Davis (2. Oktober 1998 / 1,88 m / 141 kg) hat eine faszinierende Reise hinter sich. In seiner ersten Saison für UCF spielte er als Linebacker, bevor er in die Defensive Line wechselte. Den Positionswechsel führte Davis auf seine größere Größe zurück.

"Eigentlich bin ich vom Linebacker zum D-Liner gewechselt, weil sich mein Körper verändert hat", sagte Davis. "Ich habe ein bisschen zu viel Gewicht zugelegt. Der größte Teil des Wechsels vom Linebacker zur D-Line bestand darin, mich in die richtige Position zu bringen. Ich war bereits ein physischer Linebacker, also hatte ich die athletischen Fähigkeiten und die Physis bereits, sobald ich meine Haltung richtig eingestellt hatte. Es ging also nur noch darum, die Haltung zu finden. Das hat mich wirklich zu dem D-Liner gemacht, der ich heute bin."

Durch den Positionswechsel verfügt Davis über einzigartige Fähigkeiten. Er hat eine gute Athletik für seine Größe, weshalb viele ihn mit dem ehemaligen 49er D.J. Jones vergleichen. Das UCF-Produkt sieht seinen Spielstil jedoch nicht auf diese Weise.

"Ich habe mir viel von D.J. Jones angeschaut. Er ist ein großartiger Spieler. Ich will nicht wie D.J. Jones sein. Ich möchte mir meine eigene Bahn schaffen. Auf jeden Fall ist D.J. Jones ein großartiger Spieler. ... Das ist ein tolles Kompliment. Ich fühle mich gut, wenn sie das sagen, aber ich versuche nicht, mich nach ihm zu formen. Ich versuche, in dieses Spiel einzusteigen und mir meinen eigenen Weg zu bahnen. Wenn eine Legende wie John Lynch so etwas sagt, und D.J. 30 Millionen Dollar verdient? Das gibt mir ein gutes Gefühl."

Davis spielte für die UCF Knights

Defensive Tackle Kalia Davis spielte 2017 bis 2021 für die University von Central Florida. Für die UCF Knights sammelte 17 Tackles, 4,5 Tackles for Loss und einen Sack in fünf Spielen als Senior im Jahr 2021. Er verzeichnete in 29 Begegnungen 61 Total Tackles, 15 Tackles for Loss, vier Sacks, zwei abgewehrte Pässe und einen Forced Fumble in seinen vier College-Saisons.

In der High-School spielte Davis für Head Coach Harry Lees bei West Florida Tech. Er wurde von der Associated Press zum First Team Florida Class 5A All-State ernannt und erzielte in seiner letzten Saison 107 Tackles, neun Sacks und zwei Interceptions. Davis verdiente sich als Junior im Jahr 2015 die Auszeichnung Honorable Mention All-State. Im Recruiting Prozess erhielt er drei Sterne von ESPN und wurde als Nr. 41 unter den Inside Linebackern und als Nr. 208 in Florida eingestuft.

Hat Dir dieser Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

About Post Author