Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

17. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Injury Report vor dem Dallas Spiel – Week 15

3 min read

Week 15 steht am vierten Advent auf dem Programm. Die San Francisco 49ers treten in Texas bei den Dallas Cowboys im AT&T Stadium an. Auf beiden Seiten fehlen zahlreiche Spieler und die Injured Reserve Listen gleichen einem Telefonbuch. Dazu fehlen auch im aktiven Roster Spieler durch Verletzungen und COVID-19. Ein Überblick.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Samuel und Grasu „out“

Bei den San Francisco 49ers fehlt wie erwartet Wide Receiver Deebo Samuel mit einer Hamstring Verletzung. Samuel ging bei der Niederlage gegen das Washington Football Team bereits nach dem ersten Snap aus. Damit setzt sich die verletzungsgeplagte Spielzeit für Samuel fort und bedeutet womöglich das Saisonende. Dazu fehlt Backup Center Hroniss Grasu mit einer Knieverletzung. Grasu hat nun bereits zwei Trainingswochen komplett verpasst.

Backfield „questionable“

Probleme haben die 49ers weiterhin im Defensive Backfield und insbesondere auf der Position des Nickelbacks. Backup Jamar Taylor ist bereits mit einem Kreuzbandriss auf der Injured Reserve List, während Starter K’Waun Williams seit Wochen mit einem High-Ankle Sprain ausfällt. Williams ist wie Emmanuel Moseley als fraglich eingestuft. Moseley verpasste mit einer Hamstring Verletzung bereits die Partie gegen das Washington Football Team. Sollte auch er erneut ausfallen, dürfte Dontae Johnson als Nickelback auflaufen.

Auch das Herz der Defense ist fraglich

Mike Linebacker Fred Warner ist auch im finalen Injury Report für die Partie bei den Cowboys als fraglich gelistet. Warner verließ die Partie gegen das Washington Football Team zu Beginn der zweiten Spielhälfte und kehrte aufgrund einer Schulterverletzung nicht mehr zurück. An allen drei Trainingseinheiten nahm Warner unter der Woche limitiert teil. Als Alternative für das Linebacker Corps steht nun auch Mark Nzeocha nach einer hartnäckigen Quadrizepsverletzung wieder zur Verfügung. Die 49ers aktivierten ihn gestern von der Injured Reserve List.

COVID-19 Ausfälle: McKivitz, Walter und Woerner

Gleich drei Spieler werden die Partie im AT&T Stadium in Arlington verpassen, weil sie auf der Reserve/COVID-19 List stehen. Am vergangenen Sonntag wurde zunächst Offensive Line Coach John Benton positiv getestet. Der Coach befindet sich seitdem in Selbstisolation und wird auch die Partie bei den Cowboys verpassen. Offensive Liner Colton McKivitz, Running Back Austin Walter und Tight End Charlie Woerner wurden über das Contract Tracing als High-Risk Kontaktpersonen identifiziert.

Brunskill, Jones und Mostert dabei

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten. Center Daniel Brunskill bekam keinen Eintrag in den Injury Report und kann spielen. Brunskill laborierte unter der Woche an einer Schulterverletzung und trainierte bis Freitag nur eingeschränkt. Defensive Liner D.J Jones (Knöchel) und Running Back Raheem Mostert (Knöchel) bekamen beide ebenfalls keinen Eintrag und werden gegen die Cowboys dabei sein.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Elliott bei den Cowboys fraglich

Running Back Ezekiel Elliott trainierte unter der Woche nicht und ist im Injury Report wie Cornerback Rashad Robinson und Safety Xavier Woods als fraglich eingestuft. Der Star Running Back der Cowboys hat Wadenprobleme während Robinson eine Knieverletzung hat. Safety Xavier Woods hat eine Leistenverletzung. Fehlen gegen die 49ers wird Cornerback Deante Burton mit einer Schulterblessur.