Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Dezember 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers trauern um John McVay

4 min read

Die San Francisco 49ers trauern um John McVay. Der ehemalige General Manager des Teams verstarb am Montag im Alter von 91 Jahren. McVay, der 2013 in die Edward J. DeBartolo, Sr. 49ers Hall of Fame aufgenommen wurde, verbrachte 22 Spielzeiten bei den 49ers (1979 bis 1995 und 1999 bis 2003) in verschiedenen Funktionen. San Francisco benannte ihm zu Ehren 2016 den Draft Room des Teams als "John McVay Draft Room".

Niners Family trauert um John McVay

„Dies ist ein sehr trauriger Tag für unsere Organisation und die gesamte Football-Gemeinschaft. John McVay war eine treibende Kraft bei der Zusammenstellung von Teams für unsere fünf Super Bowl Titel. Vor allem aber war John eine Persönlichkeit, die echte und aufrichtige Beziehungen zu den Mitarbeitern im Front Office, den Coaches und den Spielern aufgebaut hat. Johns Engagement und seine Beiträge zu den 49ers schufen den Standard und die Tradition, die wir heute fortsetzen wollen. Unsere Gedanken und Gebete sind bei der Familie McVay."

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Bill Walsh und John McVay legten den Grundstein für die Erfolge der Franchise

John McVay kam 1979 zusammen mit dem Hall of Fame Head Coach Bill Walsh als Director of Player Personnel zu den 49ers. Danach war er 17 Jahre lang (1979 bis 1995) für die 49ers tätig. Der Großvater von Los Angeles Rams Head Coach Sean McVay bekleidete unter anderem die Posten des Vice Presidents und General Managers, des Director of Player Personnel, Director of Football Operations, Vice President for Football Administration, Administrative Vice President und Assistant to the President.

Während seiner Amtszeit gewannen die 49ers insgesamt fünf Super Bowl Titel, drei mit Bill Walsh und zwei mit George Seifert. Nach dem vierten Super Bowl Erfolg des Teams wurde er 1989 von der Sporting News zum NFL Executive-of-the-Year ernannt. Nachdem er nach der Saison 1995 in den Ruhestand getreten war, trat McVay 1999 offiziell wieder in die Organisation ein und war bis zur Saison 2003 als Vice President/Director of Football Operations tätig.

Als Center in der High-School ein All-Pro

McVay wurde am 5. Januar 1931 in Bellaire im US-Bundestaat Ohio geboren. McVay war ein Produkt aus der berühmten High-School-Football-Stadt Massillon, Ohio, wo er ein All-Ohio-Center war. Er wurde 1994 in die prestigeträchtige Massillon Hall of Fame aufgenommen.

John McVay arbeitete als Head Coach an der High-School, am College und in der NFL und coachte die New York Giants von 1976 bis 1978. Er stand beim berüchtigtsten Spielzug in der Geschichte der Giants an der Seitenlinie, einem Fauxpas in den letzten Sekunden, der bei den Fans als „The Fumble" bekannt ist, und wurde am Ende der Saison gefeuert. Kurz darauf holten ihn die 49ers an die Seite ihres neu eingestellten Head Coachs Bill Walsh, der die Aufgabe hatte, eine Mannschaft mit zwei Siegen wieder auf die Beine zu bringen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Draftet ihn einfach“

Die erste Aufgabe von McVay: Er sollte herausfinden, warum ein Quarterback aus Notre Dame namens Joe Montana vor dem Draft nicht mehr Aufsehen erregt hatte. Also griff McVay zum Telefon und rief den Running Backs Coach der Universität, Jim Gruden, an, flog dann nach South Bend und lud Gruden zum Mittagessen ein. Das Gespräch war nicht kompliziert, so McVay. „Er sagte: 'Draftet ihn einfach'", kommentierte McVay 2018 gegenüber der Zeitung The Sacramento Bee. „SO haben wir es gemacht." Diejenigen, die McVay kannten, sagten, die Montana-Geschichte spreche für alle seine Stärken.

Er hatte auch ein Auge für Talente. Montana war der erste von vielen zukünftigen Pro-Football-Hall-of-Fame-Spielern, die McVay und Walsh gemeinsam entdeckten. Er leitete die Personalabteilung der 49ers, die Ronnie Lott, Jerry Rice und Charles Haley verpflichtete und Spieler wie Fred Dean und Steve Young ins Team holte. Insgesamt soll McVay während seiner Zeit in San Francisco 50 All-Pro-Spieler und 41 Pro-Bowler verpflichtet haben.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

About Post Author