Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

3. August 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Ted Ginn Jr. erklärt Rücktritt

5 min read

Nach 14 Spielzeiten ist Schluss! Wide Receiver und Return Specialists Ted Ginn Jr. erklärt seinen Rücktritt vom aktiven Sport. Ginn sprintete einst zu einem Division I Stipendium, wurde in seinem zweiten College Jahr vom Cornerback auf Wide Receiver umgeschult und anschließend in der ersten Runde des NFL Drafts 2007 ausgewählt. Drei seiner 14 NFL Seasons verbrachte Ginn bei den San Francisco 49ers – seine Verletzung kostete die 49ers womöglich den Einzug in Super Bowl XLVI.

„Traurig zu sagen, aber nicht wirklich traurig zu sagen, wirklich freudig zu sagen, dass ich mir die Zeit nehmen werde und dieses Jahr in den Ruhestand gehe", sagte Ted Ginn. „Ich hatte eine großartige Karriere. Von der Little League bis zur NFL. Ich habe nichts, was ich zurückhalten kann. Meine Zeit habe ich auf jedem Level genossen. Ich habe auf dem höchsten Level gespielt. Dafür bin ich einfach dankbar, dass ich diese Zeit haben dürfte und es ist eine Freude."

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Dreimaliger All-American bei den Ohio State Buckeyes

Eine lange Karriere geht dort zu Ende, wo sie einst begann. Ted Ginn Jr. verkündete seinen Rücktritt vom aktiven Sport am Freitag an der Glennville High-School. „Ich habe mein ganzes Leben dem Football gewidmet, bis jetzt", sagte Ginn. „Ich gehe jetzt in Frieden. ... Zu meinen eigenen Bedingungen, nicht gezwungenermaßen." Der 36-jährige ehemalige Ohio State Receiver und Returner spielte für seinen Vater, Ted Ginn Sr., in Glenville, bevor er zu den Buckeyes und in die NFL wechselte.

Ginn war ein natürlicher Athlet mit einer elitären Geschwindigkeit und ein Star in zwei Sportarten an der Glenville High-School in Cleveland. Er spielte als Quarterback, Wide Receiver und Defensive Back für das Football Team der Tarblooders. Das High-School-Team wurde von seinem Vater Ted Ginn Sr. trainiert. Ginn Jr. gewann einen nationalen Titel im 110-Meter-Hürdenlauf als Teil des Leichtathletik-Teams von Glenville. Ginns Football Erfolge brachten ihm All-American-Status und eine Reise zum U.S. Army All-American Bowl ein. Er entschied sich nach der High-School für ein Stipendium an der Ohio State University.

Bei den Ohio State Buckeyes wurde Ginn in seiner Freshman Season als Cornerback eingesetzt und erst vor seinem Sophomore Year auf Wide Receiver umgeschult. Als Receiver und Returner wurde er ein dreimaliger All-American und erhielt 2006 die Auszeichnung ins First Team der Big Ten berufen zu werden. Seine bahnbrechende Geschwindigkeit reichte den Miami Dolphins aus, um den Wide Receiver im Draft 2007 mit dem neunten Pick Overall auszuwählen.

14 Spielzeiten bei sechs NFL Teams

In der NFL konnte Ginn die in ihn gesetzten hohen Erwartungen allerdings nicht erfüllen. Die Miami Dolphins tradeten ihren ehemaligen First Round Pick nach drei durchwachsenen Spielzeiten für einen Fünftrundenpick zu den San Francisco 49ers. Nach drei weiteren Spielzeiten bei den 49ers ging es für Ted Ginn Jr. weiter bei den Carolina Panthers, Arizona Cardinals, New Orleans Saints und Chicago Bears. Als Wide Receiver schaffte er nicht eine 1.000-Receiving Yards Saison. Dies gelang ihm als Kickoff-Returner dagegen in zwei Spielzeiten.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Ginn verbrachte insgesamt 14 Saisons in der NFL mit Miami, San Francisco, Carolina, Arizona, New Orleans und Chicago. In 193 Regular Season Games produzierte er mit 412 Receptions 5.742 Receiving Yards (durchschnittlich 13,9 Yards pro Catch) und 33 Receiving Touchdowns. Außerdem kam Ginn in 15 Postseason Begegnungen zum Einsatz. Mit 36 Receptions kam er in den Playoffs auf 589 Receiving Yards und einen Touchdown.

Als Returner war Ginn sehr erfolgreich. Mit 307 Kickoff Returns erlief er 6,899 Yards und konnte drei Touchdowns erlaufen. Dabei liegt Ginns Karriere Durchschnitt bei Kickoff Returns bei 22,5 Yards. Als Punt Returner kam er mit 262 Punts auf 2.624 Yards und vier Touchdowns. In den Postseason Begegnungen schaffte er 166 Kickoff Return Yards und 142 Punt Return Yards. Mit den Carolina Panthers erreichte er Super Bowl 50 und unterlag mit seinem Team den Denver Broncos.   

Playoffs

Kick & Punt Returns

Tab header

Snap Count

Ginns Verletzung kostete die 49ers die Teilnahme an Super Bowl XLVI

Von 2010 bis 2012 spielte Ted Ginn für die San Francisco 49ers. Die Niner schickten für den ehemaligen First Round Pick einen Fifth Round Pick zu den Miami Dolphins. Als Wide Receiver kam er bei den 49ers zu keinem Zeitpunkt in Fahrt. Seine produktivste Saison bei den 49ers als Ballfänger war 2011 mit 220 Yards. Dagegen war Ginn als Punt- und Kickoff Returner erfolgreich. Bei den 49ers schaffte er insgesamt drei Special Teams Touchdowns (ein Kickoff Return Touchdown und zwei Punt Return Touchdowns).

Eine Verletzung am Ende der Saison 2011 zwang die Niners, ihn bei den Kick Returns durch Kyle Williams zu ersetzen. Dessen Fehler (zwei Fumbles insgesamt und ein Fumble in der Overtime an der eigenen 24 Yard Linie, woraus die Giants das siegbringe Field Goal erzielten) bei einem Punt im NFC Championship Game gegen die New York Giants die 49ers nach Meinung vieler Fans die Chance auf die Teilnahme am Super Bowl XLVI gekostet haben. In Ginns letzter Saison in San Francisco erreichten die 49ers Super Bowl XLVII, wo sie 34-31 gegen die Baltimore Ravens verloren.

1 thought on “Ted Ginn Jr. erklärt Rücktritt

Comments are closed.