Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

19. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Richard Sherman für den Walter Payton NFL Man of the Year Award nominiert

4 min read

Cornerback Richard Sherman wurde als Walter Payton Man of the Year Kandidat der San Francisco 49ers nominiert. Der Walter Payton Man of the Year Award ist eine prestigeträchtige Auszeichnung, die Spieler für ihre gemeinnützigen Bemühungen und ihre herausragenden Leistungen auf dem Feld auszeichnet. Der 31jährige Sherman, der auch für Seattle nominiert war, hat seit 2013 mehr als 1,5 Millionen US-Dollar durch seine Stiftung Blanket Coverage gesammelt, die Studenten aus einkommensschwachen Gemeinden unterstützt.

Sherman spendete für Schulessen für Kinder

Im Jahr 2019 hat Sherman rund 30.000 US-Dollar gespendet, um Schulen das Essen für Kindern zu ermöglichen. 16 einkommensschwache Schulen und mehr als 2.500 Schüler wurden mit Rucksäcken und Schulmaterial versorgt. „Unsere Stiftung, Blanket Coverage, wird weiter daran arbeiten, Bildung und Ressourcen für alle Kinder zugänglich zu machen, weil jedes Kind wichtig ist“, sagte Sherman in einer Erklärung. „Vielen Dank an die NFL, die diese Auszeichnung ins Leben gerufen hat und das Bewusstsein für die enorme Arbeit schärft, die so viele Spieler täglich leisten, um das Leben anderer zu bereichern.“

Walter Payton Man of the Year Award wird seit 1970 vergeben

Die NFL gab die 32 Nominierten für den Walter Payton Man of the Year Award bekannt. Jeder Spieler, der das beste Engagement der NFL für Philanthropie und Community darstellt, wurde zum Mann des Jahres seiner Mannschaft gekürt und kann nun die nationale Auszeichnung gewinnen. Der von Nationwide verliehene Walter Payton Award für den NFL Man of the Year gilt als eine der angesehensten Auszeichnungen der Liga und würdigt einen NFL Spieler für herausragende gemeinnützige Aktivitäten außerhalb des Feldes sowie für herausragende Leistungen auf dem Feld. Der 1970 erstmals vergebene nationale Preis wurde 1999 nach dem Hall of Fame Running Back Walter Payton umbenannt.

„Jeden Tag geben sich NFL-Spieler in Städten und Gemeinden in ganz Amerika viel Mühe, um unsere Gemeinschaften zu verbessern. In diesem Jahr feiern wir unsere 100. Saison und das 50. Jahr des Walter Payton NFL Awards für den Man of the Year. Die NFL Spieler haben die Messlatte für das Engagement und die Wirkung der Community immer höher gelegt. Die 32 Nominierten für die diesjährige Auszeichnung sind die Besten der Besten und verkörpern den Geist von Walter und sein Vermächtnis, die Welt besser zu verlassen, als er diese gefunden hat.“

NFL Commissioner Roger Goodell

Bekanntgabe in der NFL Honors Show am Vorabend des Super Bowls

Der Walter Payton NFL Man of the Year 2019 wird im Rahmen der NFL Honors, einer zweistündigen Primetime-Ausstrahlung, die am 1. Februar 2020, dem Vorabend des Super Bowl LIV auf FOX, landesweit ausgestrahlt wird, bekannt gegeben. Die NFL Honours Show wird im Adrienne Arsht Center in der Innenstadt von Miami produziert. Alle 32 Nominierten erhalten eine Spende in Höhe von bis zu 50.000 US-Dollar für die Wohltätigkeitsorganisation ihrer Wahl. Der Gewinner des Walter Payton NFL Man of the Year Awards erhält eine Spende in Höhe von 250.000 US-Dollar für eine Wohltätigkeitsorganisation seiner Wahl. Alle Spenden stammen von der NFL Foundation und Nationwide.

Dies sind die 32 Nominierten für den Walter Payton NFL Man of the Year Award 2019:

  • Arizona Cardinals: David Johnson
  • Atlanta Falcons: Ricardo Allen
  • Baltimore Ravens: Brandon Carr
  • Buffalo Bills: Lorenzo Alexander
  • Carolina Panthers: Cam Newton
  • Chicago Bears: Allen Robinson II
  • Cincinnati Bengals: Giovani Bernard
  • Cleveland Browns: Jarvis Landry
  • Dallas Cowboys: Travis Frederick
  • Denver Broncos: Justin Simmons
  • Detroit Lions: Devon Kennard
  • Green Bay Packers: Blake Martinez
  • Houston Texans: D.J. Reader
  • Indianapolis Colts: Pierre Desir
  • Jacksonville Jaguars: Calais Campbell
  • Kansas City Chiefs: Dustin Colquitt
  • Los Angeles Chargers: Uchenna Nwosu
  • Los Angeles Rams: Andrew Whitworth
  • Miami Dolphins: Davon Godchaux
  • Minnesota Vikings: Kyle Rudolph
  • New England Patriots: Kyle Van Noy
  • New Orleans Saints: Terron Armstead
  • New York Giants: Nate Solder
  • New York Jets: Jonotthan Harrison
  • Oakland Raiders: Tahir Whitehead
  • Philadelphia Eagles: Malcolm Jenkins
  • Pittsburgh Steelers: Maurkice Pouncey
  • San Francisco 49ers: Richard Sherman
  • Seattle Seahawks: Bobby Wagner
  • Tampa Bay Buccaneers: Mike Evans
  • Tennessee Titans: Ben Jones
  • Washington Redskins: Nick Sundberg