Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

McKivitz unterschreibt als erster Rookie der 2020er Klasse

3 min read

Fünftrundenpick Colton McKivitz hat als erster Rookie der Klasse von 2020 seinen Rookie Vertrag bei den San Francisco 49ers unterschrieben. Die 49ers gaben am Freitag die Unterschrift des Offensive Liners unter dessen Rookie Vertrag bekannt. Der Vertrag des ehemaligen Tackles von der West Virginia University läuft standardmäßig vier Jahre.

„Persönlich bin ich (glaube ich) ein Arschloch", antwortete Colton McKivitz im April, als er gebeten wurde, seinen Spielstil auf dem Footballfeld zu beschreiben. „Ich mag es, in die Köpfe der Jungs zu kommen. Ich denke, das ist eines der größten Dinge. Wenn ich es schaffe, dass er an mich denkt und nicht an [die Offensive], dann weiß ich, dass ich gewinne. Das ist das Einzige, was mir daran wirklich gefällt."

Standard Rookie Contract über vier Spielzeiten

Colton McKivitz wird in den kommenden vier Spielzeiten bei den San Francisco 49ers ungefähr $ 3.624.780 verdienen. Diese Summe enthält einen Signing Bonus in Höhe von $ 329.780. Der Offensive Liner zählt in der Spielzeit 2020 mit $ 692.445 gegen die Salary Cap. Die übrigen vier Draftpicks der 49ers (Defensive Tackle Javon Kinlaw, Wide Receiver Brandon Aiyuk, Tight End Charlie Woerner und Wide Receiver Jauan Jennings) haben ihre Rookie bisher noch nicht unterzeichnet.

McKivitz war ein West Virginia Mountaineers

In Belmont (Ohio) wuchs Colton McKivitz (1,98 m / 139 kg) auf. Er besuchte die East Richard Christian High School. Später transferierte er zur Union Local High School kurz vor dem Beginn seines Sophomore Jahres. Als Senior wurde er für das First-Team All-Ohio nominiert. Seine Trikotnummer wird von Union Local nicht mehr vergeben. McKivitz entschied sich zunächst für ein Scholarship an der Miami University in Oxford (Ohio). Aber er ging schließlich doch an die West Virginia University.

Seine Freshman Season bei den Mountaineers war eine Redshirt Saison und er bekam keine Einsätze. McKivitz wurde in seiner Redshirt Freshman Season nach vier Spielen zum Starting Left Tackle und startete die finalen zehn Spiele der Spielzeit. In seiner Sophomore Saison wechselte er auf Right Tackle und startete alle 13 Spiele und bekam eine Honorable Mention All-Big-12 Conference. Als Redshirt Junior startete er alle zwölf Spiele der Mountaineers. Für seine Senior Saison wechselte er zurück auf Left Tackle und wurde ins First-Team All-Big 12 gewählt. Dazu wurde er Big 12 Co-Offensive Lineman of the Year und landete im Second-Team All-American von Walter Camp sowie im Third-Team All-America nach der Associated Press.

5,35 Sekunden im 40-Yard-Dash

Der Offensive Liner wurde zur NFL Scouting Combine eingeladen. Hier absolvierte er den 40-Yard-Dash in 5,35 Sekunden und schaffte 20 Wiederholungen beim Bench Press. McKivitz wird als Projekt gesehen, weil er eine unterdurchschnittliche Armlänge mitbringt und über eine durchschnittliche Athletik verfügt. Aber er gilt als überdurchschnittlich „Bösartig“ und kampfeswillig. Diese Mentalität konnte ihm helfen sich in der NFL durchzusetzen. Er verfügt über eine gute natürliche Kraft, verfügt aber nicht über den körperlichen Rahmen für einen Run Blocker oder Pass Protector.