Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

17. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Wer kommt zum „Playoff Game“ bei den Rams zurück?

4 min read

Die Seattle Seahawks und die San Francisco 49ers führen die NFL mit den meisten Ausfällen (Verletzungen und Opt Outs) an. Nach der Begegnung bei den New Orleans Saints waren es bei den 49ers 27 Spieler und bei den Seahawks sogar 29. Durch die neun Spieler auf der Reserve/COVID-19 List haben die 49ers die Führung übernommen. Aber welche Spieler kehren womöglich nach der Bye Week zum Spiel bei den Los Angeles Rams oder im weiteren Saisonverlauf zurück?

Fünf Spieler mit realistischen Chancen für das Rams Spiel

Am zwölften Spieltag geht es für die 49ers im SoFi Stadium um alles. Der Playoff Zug hat bereits Fahrt aufgenommen und die Niners sind mit zwei Niederlagen vor der Bye Week ins Stolpern geraten. Noch hat man alle Möglichkeiten selbst in der Hand, denn man spielt noch gegen alle drei Divisionskonkurrenten. Mit einem starken Run über die letzten sechs Spiele der Regular Season könnte man den erneuten Sprung in die Playoffs durchaus noch schaffen.

Fraglich ist, mit welchem Personal auf dem Feld das Team diese Herausforderung angehen kann. Spieler wie Nick Bosa, Solomon Thomas, Jalen Hurd und Jaquiski Tartt werden in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Bei fünf Spielern bestehen gute Chancen, dass diese in der am Mittwoch startenden Trainingswoche wieder auf dem Feld zu sehen sind. Es handelt sich um Richard Sherman, Raheem Mostert, Deebo Samuel, Tevin Coleman und Demetrius Flannigan-Fowles.

Cornerback Richard Sherman fehlt seit der Auftaktniederlage gegen die Arizona Cardinals mit einer Wadenverletzung. Das Team öffnete in der Woche vor dem Saints Spiel das Practice Window für den Veteran. Sherman war auch in den Trainingseinheiten vor dem Saints Spiel mit von der Partie, brauchte aber noch Zeit. Linebacker Demetrius Flannigan-Fowles sollte seine Hamstring Verletzung überwunden haben und in den Special Teams eingesetzt werden können.

Verstärkung für Offense dringend nötig

Die drei weiteren Rückkehrer sollten die Offense der 49ers verstärken. Dies ist nach den Niederlagen gegen die Saints und Packers auch dringend notwendig, In beiden Partien bekam man die PS des Laufspiels nicht aufs Feld. Gerade das Speed Element sollte mit der erwarteten Rückkehr von Raheem Mostert (High-Ankle Sprain) und auch Deebo Samuel (Hamstring) besser aussehen. Mit Tevin Coleman kehrt hoffentlich ein weiterer Running Back ins Backfield zurück und erhöht die Qualität. Aktuell stehen im Running Back Room der 49ers nur Jerick McKinnon und Austin Walter zur Verfügung.

Außenseiterchancen auf eine Rückkehr zum Rams Game?

Eventuell bekommt das Running Back Corps nicht nur Tevin Coleman und Raheem Mostert zurück, sondern auch Jeff Wilson. Wilson laboriert auch einem High-Ankle Sprain und konnte diese Woche mit dem Training starten. Aber Wilson ist wie Linebacker und Core Special Teamer Mark Nzeocha ein „long Shot“ für das Rams Spiel. Mark Nzeocha fiel mit einer Quadrizepsverletzung aus. In den Special Teams sah man die zahlreichen Umstellungen aufgrund von Verletzungen bzw. Beförderungen deutlich. Die Veteran Präsenz von Nzeocha und auch die Rückkehr von Flannigan-Fowles sollten den Special Teams Stabilität verleihen. Womöglich fällt in diese Kategorie auch Center Ben Garland. Wann und ob der Center zurückkehrt hängt von seiner Knöchelverletzung ab.

Garoppolo, Kittle, Richburg und Blair?

Head Coach Kyle Shanahan hofft, dass er seine Impact Player Jimmy Garoppolo und George Kittle noch in dieser Saison wieder aufs Feld bekommt. Hinter beiden stehen große Fragezeichen. Ein High-Ankle Sprain, zumal es der zweite von Garoppolo in dieser Saison ist, ist eine unberechenbare Verletzung. Eine Timeline ist schwer vorherzusagen. Bei Kittle und seinem Knochenbruch im Fuß deutet alles auf das Saisonende hin. Die 49ers sollten hier keine Risiken eingehen und die Verletzung richtig ausheilen lassen. Wenn überhaupt kehrt Kittle aufs Feld zurück, sofern die 49ers noch im Playoff Rennen ein Wörtchen mitsprechen können.

Bei Center Weston Richburg und Defensive End Ronald Blair sieht die Prognose auch recht düster aus. Beide befinden sich weiter auf der Reserve/Physically Unable To Perform List. Sowohl Richburg, der sich beim Auswärtserfolg 2019 bei den Saints die Patellasehne gerissen hatte, als auch Blair (Kreuzbandriss im Heimspiel gegen die Seahawks) haben in der Rehabilitationsphase Rückschläge erlitten. Bei beiden war erwartet worden, dass sie nach Week 6 von der PUP-List aktivieren könnte. Es gibt keinen Fahrplan für eine Rückkehr. Es ist durchaus möglich, dass beide in dieser Saison nicht mehr auf dem Feld zu sehen sein werden.   

  

2 thoughts on “Wer kommt zum „Playoff Game“ bei den Rams zurück?

Comments are closed.