Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

17. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Snap Count: Zahlen, Daten und Fakten zum Browns Spiel – Week 5

7 min read

Die San Francisco 49ers schafften im Primetime Game gegen die Cleveland Browns mit dem 31:3-Heimerfolg ein echtes Statement. Die 49ers verbesserten Ihre Bilanz auf 4-0 und sind nun lediglich gemeinsam mit den New England Patriots (5-0) noch ungeschlagen. Zuletzt schaffte ein Team der Niners einen 4-0 Start in der Saison 1990 mit Joe Montana under Center. Gleich zehn Spieler standen in jedem Play ihrer Units auf dem Feld.

Zehn Spieler bei jedem Play ihrer Unit aktiv

In der Offense, die insgesamt in 76 Plays zum Einsatz kam, waren Quarterback Jimmy Garoppolo und die Offensive Liner Weston Richburg, Laken Tomlinson, Mike Person und Rookie Justin Skule bei jedem Spielzug auf dem Feld. In der Defense schafften dieses Kunststück ebenfalls fünf Spieler. In allen 49 defensiven Plays waren die Linebacker Kwon Alexander und Fred Warner sowie die Defensive Backs Richard Sherman, Ahkello Witherspoon, Jaquiski Tartt und bei seinem Comeback Jimmie Ward im Einsatz.   

Running Back Matt Breida

Running Back Matt Breida lieferte ein großes Spiel. Er erlief mit lediglich elf Carries 114 Rushing Yards – das entspricht 10,4 pro Lauf. Dazu fing er drei Pässe für weitere 15 Yards und jeweils einen Rushing und einen Receiving Touchdown. Bein 83 Yard Touchdownlauf im ersten offensiven Play der Niners wurde bei Breida eine Geschwindigkeit von 22,30 Meilen pro Stunde gemessen. Damit ist er der schnellste Ballträger in den vergangenen drei Spielzeiten. Es ist der längste Rushing Touchdown der 49ers seit Colin Kaepernick einen 90 Yard Touchdown gegen die Chargers (2014) erlief. Mit 6,5 Yards pro Carrie (mindestens 30 Rushing Attempts) führt er die Liga vor Saquon Barkley von den New York Giants (6,4 Yards pro Carrie an). Die 100 Yard Rushing Marke übertraf er zum fünften Mal in seiner Karriere und zum vierten Mal in den letzten neun Spielen.

Running Back Tevin Coleman

Tevin Coleman schaffte in seinem ersten Spiel nach der Knöchelverletzung in der Auftaktbegegnung bei den Tampa Bay Buccaneers 97 Yards mit 16 Carries. Coleman erzielte seinen ersten Rushing Touchdown im Trikot der Niners und er schaffte insgesamt fünf Runs mit zehn oder mehr Yards außerhalb der Tackle Box. Die sind die zweitmeisten Runs in dieser Saison von einem Running Back.

Quarterback Jimmy Garoppolo

Quarterback Jimmy Garoppolo brachte 20 von 29 Pässen für 181 Yards und zwei Touchdowns an seine Receiver. Sein Quarterback Rating beläuft sich auf 108,5 und er gewann nun als Starter alle fünf Heimspiele im Trikot der 49ers. Außerdem war es für Garoppolo das elfte Spiel in Serie mit einem Touchdown Pass. Dies ist aktuell die am längsten bestehende Serie unter allen Quarterbacks.

Tight End George Kittle

Tight End George Kittle erzielte mit sechs Receptions 70 Yards und seinen ersten Touchdown in dieser Saison. Außerdem hatte er einen Run für 18 Yards. Dies ist der längste Run in seiner Karriere. Pro Football Focus bewertet ihn in dieser Saison mit einem Overall Grade von 92,5 – dem höchsten Grade unter allen Spielern in der NFL. Kitte hatte nun bereits das neunte Spiel mit 50 oder mehr Receiving Yards und hält damit die zweitlängste aktuelle Serie in der Liga. Es führt Travis Kelce mit elf Spielen in Serie mit 50 oder mehr Yards. Kittle hält damit auch die längste Serie in dieser Kategorie für einen 49er seit Terell Owens (Week 4 bis 12 in 2001).    

Defensive End Nick Bosa

Nick Bosa hatten ein außergewöhnliches Spiel gegen die Browns. Der Rookie beendete die Partie mit vier Tackles, zwei Sacks für 21 Yards Raumverlust, zwei Tackle für Raumverlust, fünf Quarterback Hits und einem Forces Fumble sowie einer Fumble Recovery. Damit ist der einzige 25 Spieler in den letzten 25 Jahren mit zwei Sacks, einem Forces Fumble und einer Fumble Recovery in einem einzelnen Spiel. Bosa ist der erste Rookie der 49ers seit DeForest Buckner, dem zwei oder mehr Sacks in einem Spiel gelangen (Week 10, 2016 gegen die Buffalo Bills). Laut Next Gen Stats konnte Bosa den Baker Mayfield in 23,5% seiner Pass Rush Snaps unter Druck setzen. Dies ist die höchste Rate, die in dieser Saison in der NFL erreicht wurde (mindesten 75 Pass Rushes).

Defensive Tackle DeForest Buckner

Defensive Tackle DeForest Buckner brachte Mayfield für einen Raumverlust von zehn Yards und einem Strip Sack zu Boden. Damit erhöhte Buckner seine Ausbeute in dieser Saison auf 3,0 Sacks und in seiner Karriere auf 24,0. Buckner sammelte zum ersten Mal in seiner Karriere mindestens einen Sack in drei aufeinander folgenden Begegnungen. Er ist der erste 49er, der mindestens einen Sack in drei aufeinander folgenden Spielen erreichte, seit Linebacker Dan Skuta (2014). Außerdem erzwang Buckner ein Forced Fumble (Nummer drei in seiner Karriere) und schaffte dies in zwei aufeinander folgenden Spielen. Mit mindestens einem Sack und einem Forced Fumble in zwei aufeinanderfolgenden Spielen ist er der erste Spieler der Niners seit Linebacker Manny Lawson (2009).

Nickelback K'Waun Williams

Nickelback K’Waun Williams beendete das Spiel gegen die Browns mit zwei Tackles, 0,5 Sacks, einer Interception und einem abgewehrten Pass. Er interceptete Baker Mayfield kurz vor der Goal Line und returnierte den Ball für 49 Yards. Es ist der längste Interception Return in seiner Karriere. Für Williams war es bereits die zweite Interception in dieser Saison und auch noch in zwei aufeinander folgenden Begegnungen. Linebacker Ray-Ray Armstrong schaffte zuletzt in der Saison 2017 eine Interception in aufeinander folgenden Begegnungen.

3-0 Rekord gegen die AFC North

In dieser Saison weisen die 49ers gegen die Teams aus der AFC North einen Rekord von 3-0 auf. Einzig die Begegnung bei den Baltimore Ravens (Week 13) steht noch aus. Kyle Shanahan hat nun als Head Coach der 49ers eine Bilanz von 8-3 gegen Teams aus der AFC: Gegen die Browns verbesserten die 49ers ihre Bilanz auf 8-12 und 6-5 daheim. Die 49ers sind eins von fünf Teams, die in dieser Saison immer mehr als 20 Punkte erzielten (Philadelphia Eagles, Los Angeles Rams, Baltimore Ravens und Seattle Seahawks).

Mit dem 31:3-Erfolg gegen die Cleveland Browns gewannen die 49ers das insgesamt 49. Spiel von Monday Night Football und führen damit die Tabelle an. Es folgen die Pittsburgh Steelers mit 47 Siegen, vor den Dallas Cowboys (46), Miami Dolphins (42) und den Oakland Raiders (40).

Drittes Spiel in Serie mit mehr als 400 Total Yards

Die Offense von Kyle Shanahan produzierte gegen das Team aus Ohio 436 Total Yards (275 Rushing und 171 Passing) und damit im dritten Spiel in Serie mehr als 400 Total Yards (571 gegen die Bengals und 436 gegen Pittsburgh). Dies schaffte eine Mannschaft der 49ers zuletzt in der Saison 2003 (496 gegen Arizona, 502 bei Cincinnati und 414 bei den Philadelphia Eagles).

Mit 275 Rushing Yards bei 40 Carries (durchschnittlich 6,9 Yards pro Versuch) erzielten die Niners die meisten Rushing Yards ein einem Spiel seit Dezember 2014 (355 gegen die Chargers). Die 800 produzierten Rushing Yards in vier Spielen sind die meisten erzielten Rushing Yards in vier Spielen in der Teamhistorie seit 1959 (826). Die durchschnittlichen 6,9 Rushing Yards pro Carrie sind der beste Wert in einem Spiel seit September 2017 gegen die Seattle Seahawks (8,4 Yards).

Nur 180 Total Yards zugelassen

Die Defense von Coordinator Robert Saleh ließ gegen die Browns lediglich 180 Total Yards (102 Rushing, 78 Passing) zu. Dies sind die wenigstens zugelassenen Yards seit Dezember 2017 (147 Total Yards, Chicago Bears). Es ist auch das erste Mal seit dem letzten Battle of the Bay, dass die 49ers dem Gegner keinen Touchdown erlaubten (November 2018). Die Browns konnten nur einen von elf Third Downs in ein neues First Down konvertieren.

Bereits elf Takeaways

Nachdem man in der gesamten Saison 2018 nur sieben Takeaways produzieren konnte, liegt man nun mit elf aus vier Spielen auf einem geteilten zweiten Platz (Green Bay Packers). Es führen die New England Patriots und die Pittsburgh Steelers mit zwölf Takeaways. Gegen die Cleveland Browns erzielte man gleich vier Takeaways mit zwei Interceptions (Sherman und Williams) sowie zwei Fumble Recoveries (Bosa und Harris).

Nach Abschluss des fünften Spieltags belegt die Defense der 49ers den zweiten Platz in zugelassenen Passing Yards (175,8) und den vierten Rang in Scoring Defense. Die Offense liegt in der Kategorie Scoring Offense auf dem zweiten Platz ligaweit.      

Der komplette Snap Count im Überblick: