Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Dezember 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Player Grades Week 11: 49ers @ Cardinals

4 min read

In Monday Night Football besiegten die San Francisco 49ers die Arizona Cardinals im Azteken-Stadion in Mexiko-City mit 38:10. Die Niners fuhren damit ihren sechsten Saisonerfolg ein und überholten die spielfreien Seattle Seahawks an der Spitze der NFC West. Offensive Tackle Trent Williams und Defensive End Charles Omenihu lieferten statistisch hervorragende Leistungen ab. Welche Spieler wurden von Pro Football Focus am besten bewertet und wer kam nicht so gut weg?

Offense

Top Performer: Trent Williams

Left Tackle Trent Williams knüpft immer mehr an die gewohnten und bärenstarken Trent-Williams-Leistungen der vergangenen Spielzeit an. Williams wird von Woche zu Woche stärker und gehört zu den am besten bewerteten Spielern der 49ers. In Mexiko-City war es nicht anders. Williams war der am besten bewertete Spieler des Spiels von Pro Football Focus. Der Left Tackle ließ zwei Pressures auf Quarterback Jimmy Garoppolo zu, aber er erhielt mit einer Bewertung von 96,3 eine Karrierebestleistung im Run Blocking. Sein Overall Grade von 94,4 war ebenfalls ein Karrierehöchstwert.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Tight End George Kittle, der vor seinen Fans im Süden des Landes spielte, erzielte 84 Receiving Yards und zwei Touchdowns bei vier Receptions. Damit führte er sein Team an. Er erhielt mit einem Offensive Grade von 89,8 die zweithöchste Gesamtnote des Spiels. "George Kittle konnte von den Cardinals nicht gestoppt werden", schrieb das PFF-Team in seiner Spielzusammenfassung. "Er erzielte zwei Touchdowns bei nur vier Receptions und erzielte ein hohes Passer Rating von 149,3, wenn er angeworfen wurde."

Elijah Mitchell, der nur 13 Snaps im Vergleich zu Christian McCaffreys 38 bekam, war der am besten bewertete Running Back des Spiels. Er beendete die Partie mit 59 Rushing Yards bei neun Carries und war damit auch der Rushing Yards Leader. McCaffrey kam auf 39 Yards bei sieben Carries.

Brunskill erneut mit einer starken Leistung - Garoppolo zu niedrig bewertet?

Right Guard Daniel Brunskill hatte eine absolut saubere Bilanz und ließ in seinen 15 Passblock Snaps (27 Snaps insgesamt) keinen einzigen Pressure zu. Er teilte sich die Pass-Block-Snaps gleichmäßig mit Spencer Burford wie in den vergangenen Partien. Burford startete erneut gegen die Cardinals. Der Rookie ließ einen Hit auf Garoppolo zu und bekam lediglich ein Pass-Blocking Grade von 15,9.

Quarterback Jimmy Garoppolo spielt weiterhin einen fehlerfreien Football. Er hat seit fast einem Monat - seit dem 23. Oktober - keine Interception mehr geworfen. Garoppolo beendete das Spiel mit 20 von 29 Pässen für 228 Yards und vier Touchdowns. Er wurde nicht gesackt und erzielte ein Passer Rating von 131,9, sein zweithöchstes in dieser Saison. Allerdings war sein Overall Grade von 65,6 bei Pro Football Focus seine niedrigste Bewertung in den letzten drei Spielen.

Running Back Jordan Mason (79,0) und Wide Receiver Deebo Samuel (75,2) verpassten nur knapp einen Platz unter den fünf bestbewerteten Offensivspielern der 49ers.

Right Tackle Mike McGlinchey war der am schlechtesten benotete Offensive Lineman der 49ers. Seine Gesamtnote von 48,8 war sein niedrigster Wert seit Week 3 der Saison 2019. McGlinchey ließ in seinen 30 Pass-Blocking-Snaps zwei Hits gegen Jimmy Garoppolo zu.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Defense

Top Performer: Charles Omenihu

Die Defense der 49ers schaltete die gegnerische Offense in der zweiten Halbzeit zum dritten Mal in Folge aus. Defensive End Charles Omenihu erhielt die beste Gesamtnote der Unit von Defensive Coordinator DeMeco Ryans. Omenihu führte alle Spieler mit acht Quarterback Pressures (ein Hit und sieben Hurries) an und bekam von PFF ein Pass Rush Grade von 90,5. Damit lag sein Pass Rush Grade knapp 20 Punkte über dem Grade von Nick Bosa (69,1). Bei 33 Pass-Rushing-Snaps konnte er achtmal Mal Druck ausüben und hatte eine Pass-Rush-Win-Rate von 30,3 Prozent.

Allerdings war sein Run Defense Grade mit 38,9 die niedrigste Bewertung seit dem NFC Wildcard Game der letzten Saison (36,9).

Greenlaw nach der Ejection mit einer starken Leistung

Linebacker Dre Greenlaw erzielte mit einem Overall Defense Grade von 82,3 die zweithöchste Note der Saison (84,4 an Week 3). Dazu erzielte mit seinem Run Defense Grade in Höhe von 91,1 einen Karrierehöchstwert. Er beendete das Spiel mit neun Tackles und vier Stopps.

Cornerback Deommodore Lenoir erzielte mit einem Overall Grade von 79,7 einen Karrierebestwert und ließ eine Reception für fünf Yards zu. Linebacker Azeez Al-Shaair erreichte mit 77,0 die beste Gesamtnote seiner Karriere.

Mehr Zahlen, Daten und der Snap Count zum Cardinals Spiel von Week 11

About Post Author