Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

5. Juli 2022

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Forever a Niner! Frank Gore erklärt mit One-Day-Contract seinen Rücktritt

6 min read

Der „ewige“ Frank Gore hängt die Footballschuhe nun doch an den Nagel. Der Fanliebling Gore unterzeichnete bei den San Francisco 49ers einen One-Day-Contract und retired wie es seit Jahren sein Wunsch war als Niner. In 16 Spielzeiten stand der Running Back für die 49ers, Indianapolis Colts, Miami Dolphins, Buffalo Bills und New York Jets auf dem Feld. Gore belegt mit 16.000 Rushing Yards in der Regular Season den dritten Platz in der ewigen Bestenliste der NFL. Frank Gore wird mit seinem Rücktritt als nächstes Mitglied in die Edward J. DeBartolo Sr. San Francisco 49ers Hall of Fame aufgenommen.

Aufnahme in die Edward J. DeBartolo Sr. San Francisco 49ers Hall of Fame

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

„Wir freuen uns sehr, Frank Gore in die Edward J. DeBartolo Sr. San Francisco 49ers Hall of Fame aufzunehmen, wo er seinen rechtmäßigen Platz unter den ganz Großen unserer Geschichte einnimmt", würdigte Jed York, CEO der San Francisco 49ers, Frank Gore bei Verkündigung des Rücktritts. „Frank musste beim Eintritt in die NFL viele Herausforderungen meistern und verlässt das Spiel nun nicht nur als einer der besten Backs in der Geschichte der NFL, sondern auch als einer der besten Footballspieler aller Zeiten. Franks 16-jährige NFL-Karriere ist ein Beweis für seine Beständigkeit, denn er hat mehr Spiele bestritten als jeder andere Running Back in der Geschichte der Liga. Sein Einsatz, seine Zähigkeit und sein Streben nach Größe brachten ihm den Respekt seiner Trainer, Teamkollegen und Gegner ein. Wir wussten, dass der Tag kommen würde, an dem Frank als 49er in den Ruhestand gehen würde, und wir freuen uns darauf, dass The Faithful seine Aufnahme in die 49ers Hall of Fame in der kommenden Saison im Levi's Stadium feiern werden."

Der fünffache Pro Bowler, Second-Team All-Pro und Mitglied des Pro Football Hall of Fame All-Decade Teams der 2010er wird das 31. Mitglied der 49ers Hall of Fame werden. Während seiner Zeit in San Francisco wurde Gore zum Franchise-Leader in Sachen Rushing Yards (11.703) und Touchdowns (64), und seine 13.956 Yards from Scrimmage sind nach Wide Receiver Jerry Rice die zweitmeisten in den Franchise-Annalen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Eine Bilderbuchkarriere nach zwei Kreuzbandrissen im College

Franklin Gore (14. Mai 1983 / 1,75 m / 96 kg) wurde von den San Francisco 49ers im Draft 2005 mit dem 65. Pick Overall in der dritten Runde ausgewählt. Er hatte zuvor die University of Miami besucht und während seiner NCAA Karriere bereits zwei Kreuzbandrisse erlitten. In seiner ersten NFL Saison startete er nur in einer von 14 Partien, aber ab dem zweiten Jahr war er aus der Offense der 49ers nicht mehr wegzudenken. Vielleicht spielt er nicht spektakulär, aber er lieferte immer ab und war ein echter Workhorse Back.

Gore streifte von 2005 bis 2014 in zehn Spielzeiten das Trikot der 49ers über und erlief in 148 Regular Season Partien (134 Starts) 11.073 Rushing Yards und erzielte 64 Rushing Touchdowns. Dazu kommen weitere 2.883 Receiving Yards und elf Receiving Touchdowns. Mit den 49ers erreichte er in den Spielzeiten 2011, 2012 und 2013 die Playoffs und 2012 den Super Bowl, den die Niners trotz 110 Rushing Yards und einem Rushing Touchdown von Gore gegen die Baltimore Ravens mit 17:23 verloren. In den acht Playoff Begegnungen erlief Gore mit 140 Attempts 646 Rushing Yards und erreichte fünfmal die Endzone. In der Postsesaon fing er 18 von 22 Targets für 167 Receiving Yards. Im Trikot der 49ers wurde Gore fünfmal in den Pro Bowl gewählt (2006, 2009, 2011, 2012, 2013) und erlief in acht von zehn Spielzeiten mehr als 1.000 Rushing Yards.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Abschied zu den Indianapolis Colts

2015 zog Frank Gore weiter zu den Indianapolis Colts. In den drei Spielzeiten bei den Colts verpasste Gore kein Spiel und startete in allen 48 Begegnungen. Der Running Back verbuchte 13 Rushing Touchdowns mit 784 Attempts sowie 2.953 Rushing Yards. Auch bei den Miami Dolphins in der Saison 2018 startete Gore in allen 14 Partien, in denen er eingesetzt wurde. Für die Dolphins konnte er zwar keinen Touchdown erlaufen, aber mit 156 Carries reichte es zu 722 Rushing Yards.

Im Spätherbst seiner Karriere wechselte Frank Gore mit 36 zu den Buffalo Bills. Viele Beobachter gaben ihm in der Offseason wenig Chancen gegen die Konkurrenten wie LeSean McCoy, T.J. Yeldon und Rookie Devin Singletary das 53er Roster zu erreichen. Aber Gore erreichte nicht nur den Saisonkader, sondern startete auch in drei von vier Begegnungen für die Bills. Mit 61 Attempts kommt er in dieser Spielzeit bereits auf 273 Rushing Yards und zwei Touchdowns. Seine letzte Station in der NFL waren die New York Jets in der Saison 2020. Gore startete in 14 von Begegnungen und sammelte noch einmal 653 Rushing Yards und zwei Rushing Touchdowns.

16 Spielzeiten mit 16.000 Rushing Yards

Insgesamt blickt Gore in seinen 16 Jahren in der NFL auf viele Matches und Coaches zurück. Bei den 49ers spielte er unter Mike Nolan, Mike Singletary und Jim Harbaugh. Bei den Colts lief er für Chuck Pagano auf und bei den Dolphins unter Head Coach Adam Gase auf.

Nach 16 Spielzeiten und 241 Begegnungen in der Regular Season stehen für Frank Gore 16.000 Rushing Yards mit 3.735 Carries zu Buche. Dazu kommen 3.985 Receiving Yards. Dementsprechend beendet der Running Back mit 19.985 Total Yards in seiner Karriere. Er erlief 81 Rushing Touchdowns und fing weitere 18 Receiving Touchdowns in der Regular Season. Mit den 49ers und Bills machte Gore neun Begegnungen in der Postseason. In diesen Partien produzierte er weitere 668 Rushing Yards und fünf Rushing Touchdowns.  

In der Geschichte der NFL haben nur zwei Spieler mehr Rushing Yards erzielt als Frank Gore. An der Spitze steht Emmitt Smith (Dallas Cowboys) mit 18.355 Yards vor Walter Payton (Chicago Bears) mit 16.726 Yards.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

2 thoughts on “Forever a Niner! Frank Gore erklärt mit One-Day-Contract seinen Rücktritt

Comments are closed.