Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

19. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

Beyond the Horizon – Game Day Edition #8: German Browns Backers

9 min read

Are You ready for Monday Night Football? In der Nacht von Montag auf Dienstag empfangen die San Francisco 49ers zum Abschluss von Week 5 die Cleveland Browns im Levi’s Stadium. Das Team von Head Coach Kyle Shanahan konnte mit einer Bilanz von 3-0 in die frühe Bye Week gehen. Die Browns hingegen sind voll im Spielbetrieb und fuhren am vergangenen Sonntag gegen die Baltimore Ravens den zweiten Saisonerfolg ein und stehen nun bei 2-2. In der achten Ausgabe der Game Day Edition von Beyond The Horizon treffen wir auf alte Bekannte: Die German Browns Backers, die bereits in der elften Ausgabe von Beyond The Horizon zu Gast waren, stellen sich erneut unseren Fragen.   

Saison voller Überraschungen und Verletzungen

Seid herzlich gegrüßt German Browns Backers! Vorneweg eine Gratulation zu Eurem neuen Logo – steht Euch wirklich gut! Jetzt ist schon ein Viertel der 100. NFL Spielzeit in den Büchern. Was sind allgemein Eure Eindrücke von der Jubiläumssaison? Wir beobachten zahlreiche Verletzungen und Ausfälle von Quarterbacks zu Beginn der Saison.

German Browns Backers: Die 100. NFL Saison ist voll mit Überraschungen. Liga-übergreifend sind wohl so einige Dinge passiert, die die ganze Footballwelt eiskalt getroffen haben. Die Hold Outs, der Rücktritt von Luck, die Causa Jalen Ramsay, Minshew Mania, Danny Dimes. Es gibt wirklich schon einige Headlines die man so nicht erwartet hätte.

Die Verletzungen tun immer sehr weh als Footballfan und wir von den GBB wünschen keinem Spieler, dass er sich schlimm verletzt, jedoch gehört das Ganze leider zum Spiel.

Mit dem Ausfall von Big Ben sind die Chancen auf den Division Titel für die Browns und Ravens extrem gestiegen.

Auch viele Verletzungen bei den Browns

Aber auch wir Browns haben momentan den sogenannten „Injury Bug“. Gegen die Rams fehlte unsere komplette Starting Secondary und gegen die Ravens noch immer drei von vier Defensive Backs. Hinzukommt leider ein verletzter Rashard Higgins, der Baker Mayfield Go To Guy in 3rd Down Situationen war. Und am Sonntag hat man im Laufe des Spiel Jarvis Landry verloren, der aktuell Leading Receiver mit 328 Yards ist (167 Yards gegen die Ravens). Dazu kommen leider auch Linebacker Christian Kirksey (Defensive Captain) und Starting Tight End David Njoku, die beide auf die Injured Reserve Liste gesetzt wurden und somit frühestens in Woche 9 wieder spielen dürfen.

Aus Sicht der Browns Fans ist wohl die größte Überraschung der Saison der frühe Misserfolg der Browns Offensive, angeführt von Baker Mayfield. Wir als Fans stehen vollumfänglich hinter Number Six und dem Team, jedoch haben wir wohl alle einen anderen Start erwartet. Am letzten Sonntag sah das Ganze eher nach dem frechen Offensiv Spektakel von 2018 aus.

Schwieriger Saisonstart

Die Cleveland Browns gingen mit vielen Vorschusslorbeeren in die Saison. Freddie Kitchens wurde zum Head Coach befördert, man holte in einem Trade mit den New York Giants Odell Beckham Jr. und man hatte aufgrund der sehr guten Leistungen von Quarterback Baker Mayfield in seiner Rookie Saison und der Chemie zwischen ihm und Kitchens die besten Voraussetzungen seit vielen Jahren in die Saison zu starten. Zum Auftakt traf man auf die Tennessee Titans und verlor vor eigenem Publikum mit 13:43. Wie konnte es dazu kommen? Oder war es womöglich ein Warnschuss zur rechten Zeit? 

German Browns Backers: Die Boxscores zum ersten Spiel sind leider sehr irreführend, was nicht bedeuten soll, dass wir nicht bescheiden gespielt hätten. Alles in allem kamen die Titans besser vorbereitet und hoch motiviert in das Spiel und waren über die ganze Zeit das diszipliniertere Team. Wenn man das Spiel live gesehen hat, dann weiß man auch sofort warum man verloren hat. Die Browns haben es geschafft einen Franchise Rekord aus 1951 einzustellen: 18 Penalties für 182 (plus zwei Penalties, die abgelehnt worden sind). Das Spiel war bis zum Ende des dritten Viertels sehr eng. Nach einem super Touchdown Drive von Baker Mayfield und Co. kam man auf zwei Punkte ran und es stand 13:15. Was danach passierte, kann man wahrscheinlich als Kollektivversagen bezeichnen. Nachdem die Browns ihren besten Drive seid dem ersten Drive des Spiels abgeschlossen hatten, ließ man die Titans mit dem ersten Spielzug scoren. Ein Screen Pass auf Derek Henry für 75 Yards brach uns wortwörtlich das Genick. Baker Mayfield verlor sofort die Geduld und wollte zu viel und warf drei Interceptions innerhalb der restlichen Spielzeit. Der Rest ist History.

"Rädchen greifen noch nicht ineinander"

Es schien, als würde sich die Truppe um Quarterback Baker Mayfield mit der Favoritenrolle, in welche die Browns von zahlreichen US-Medien bereits geschrieben wurden, nicht wohl fühlen. Am zweiten Spieltag siegte man bei den Jets, verlor aber anschließend erneut zuhause gegen die Los Angeles Rams. Die erste starke Vorstellung bekamen die Baltimore Ravens mit Lamar Jackson am vergangenen Sonntag zu spüren. Beim 40:25-Auswärtserfolg sahen die Browns schon eher wie das Team aus der zweiten Saisonhälfte 2018, welches viele Fans und Zuschauer und begeistert hat. Wie beurteilt Ihr die ersten Spiele und seht Ihr Veränderungen/Verbesserungen?

German Browns Backers: Zum Titans Game haben wir ja oben schon ausgiebig geschrieben. Die beiden anderen Spiele waren an sich ganz „OK". Dabei war das Jets-Spiel die Partie mit dem höchsten Punkte-Unterschied für die Browns seit einer langen Zeit. Und gegen die Rams hatte man am Ende des Spiels vier Versuche das Spiel auszugleichen. Aber man hat es von der 5 Yard Line nicht geschafft, den Ball in die Endzone zu drücken.

Allgemein kann man sagen, dass die Browns offensiv in den ersten drei Wochen nicht glänzen konnten, aber immer wieder Ansätze zeigten. Was konsequent gut in allen Spielen war, war die Defense der Browns um die starke Defensive Line.

Grundsätzlich glauben wir nicht, dass der Druck zu hoch oder die Erwartungen zu unrealistisch waren. Wir denken, dass einfach die neuen Zahnräder noch nicht ganz rund laufen und wir hoffen, dass das Spiel gegen die Ravens der Startschuss für unsere Offensive war, nun das volle Potenzial auszuschöpfen.

Ward, Williams und Burnett erneut fraglich

Bei den Baltimore Ravens fehlte den Browns beinahe das komplette defensive Backfield. Die Cornerbacks Denzel Ward und Greedy Williams (Oberschenkelprobleme) sowie Safety Morgan Burnett (Quadrizepsverletzung) fehlten. Trotzdem sah die Secondary gegen die Ravens nicht schlecht aus, was sicher auch an dem massiven Druck auf Lamar Jackson lag. Wie seht Ihr Eure Secondary vor dem Match gegen die 49ers? Werden die drei im Monday Night Game dabei sein?

German Browns Backers: Greedy Williams, Denzel Ward und auch Morgan Burnett waren Game Day Decisions, die Chancen stehen sehr gut, dass diese Spieler wieder dabei sind. Und falls nicht, haben TJ Carrie und Money Mitch bewiesen, dass Sie Starting Caliber Cornerbacks sind. Wir hoffen auch darauf, dass Rashard Higgins wieder mit von der Partie sein wird, vor allem mit dem Wissen, dass Jarvis Landry wahrscheinlich nicht rechtzeitig aus dem Concussion Protokoll kommen wird. Eine weitere positive Nachricht ist, dass Antonio Callaway seine vier Spiele Sperre abgesessen hat und somit mit in die Bay Area reisen darf.

Allgemein ist wirklich zu sagen, dass die Browns Defense aktuell das Herzstück der Mannschaft ist. Vor allem wegen der sogenannten Depth des Roster. General Manager John Dorsey, Head Coach Freddie Kitchens und Defensive Coordinator Steve Wilks haben großartige Arbeit in der Offseason geleistet.

Run Game als Schlüssel zum Erfolg für die Gäste aus Ohio

Was seht Ihr als die Schlüssel für einen Auswärtssieg bei den 49ers? Es würde die Serie von Heimniederlagen und Auswärtssiegen fortsetzen.

German Browns Backers: Die 49ers kommen mit einem 3-0 Rekord, den sie sich sehr hart erkämpft haben und einer Bye Week im Rücken in dieses Spiel. Kyle Shanahan nach einer Bye Week ist eine ziemlich gruselige Angelegenheit. Wir in Cleveland wissen, was für ein guter Coach er ist, da er unser Offensive Coordinator im Jahr 2014 war. Und er war einer der Gründe, dass die Falcons es zum Super Bowl geschafft haben. George Kittle, Marquise Goodwin und Deebo Samuel gemeinsam mit Matt Breida und Raheem Mostert werden nicht leicht zu stoppen sein, aber wir trauen unserer Defense zu, dass Sie der Aufgabe gewachsen sind.

Schlüssel für einen potenziellen Erfolg ist die Offensive, wenn wir unser Run Game aufziehen können und konzentriert mit wenig Fehlern spielen, sollten wir eine Chance haben. Dieses Spiel wird wahrscheinlich eines der schwierigsten der ganzen Saison für die Browns

"Super Bowl Paarung: Browns vs. 49ers"

Zum Abschluss hätten wir gerne einen Tipp zum Spiel: Wer gewinnt im Monday Night Game und warum? Und noch eine zweite Prognose: Wo landen die Browns am Saisonende und wagt Ihr zu diesem Zeitpunkt eine Prognose auf die Super Bowl Paarung?

German Browns Backers: Wir „hoffen“, dass die Browns gewinnen, wenn dem so ist, dann ist der Grund dafür „BAKER REAGAN MAYFIELD“ und die Browns Defense.

Super Bowl Super Browns 😉 – Play-offs wären schon ein Erfolg, aber wir denken, dass wir bis ins AFC Championship Game kommen könnten.

Super Bowl Paarung: Browns vs. 49ers.

Zum Abschluss wollen wir als German Browns Backers uns bei euch für die tolle Fanfreundschaft bedanken und ein großes Lob für die tolle Arbeit, die Ihr leistet, aussprechen.

Vielen, vielen Dank, dass Ihr erneut an unserer Beyond The Horizon Interviewreihe in der Game Day Edition mitgewirkt habt! Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an Suat Bakar, der sich wunderbar und ausführlich mit unseren Fragen auseinander gesetzt hat. Wir wünschen Euch eine erfolgreiche Saison – nur nicht in der kommenden Begegnung. Aber das werdet Ihr sicher verstehen! Wir freuen uns gemeinsam mit Euch auf Monday Night Football!