Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

19. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers Germany Defensive Player of the Week: DT DeForest Buckner

2 min read

Die San Francisco 49ers gewannen nicht zuletzt aufgrund der starken Leistung von Defensive Tacke DeForest Buckner mit 24:20 gegen die Pittsburgh Steelers. Die Fumble Recovery von Buckner bereitete den Game-Winning-Drive mit dem Touchdown von Dante Pettis vor. Grund genug DeForest Buckner zum 49ers Germany Defensive Player zu küren.

Buckner mit Sack, Forced Fumble und Fumble Recovery

San Franciscos Nummer 99 lieferte gegen die Steelers aber auch ohnehin eine beeindruckende Partie ab. Buckner kam auf acht Combined Tackle (sieben Solo, ein Assist), einen Sack für neun Yards Raumverlust, einen Quarterback Hit sowie ein Forced Fumble und eine Fumble Recovery. Pro Football Focus bewertete den Defensive Tackle mit einem Overall Grade von 83,6. Nach PFF kommt er in der Saison 2019 auf neun Total Pressures (zwei Sacks, drei Hits und vier Hurries) und sieben Stops.  

Erstrundenpick 2016 von den Oregon Ducks

DeForest Buckner (17. März 1994 / 2,01 m / 136 kg) wurde von den San Francisco 49ers im Draft 2016 mit dem siebten Pick Overall ausgewählt. Er verbrachte seine Collegezeit an der University of Oregon. In vier Spielzeiten absolvierte er 53 Spiele für Ducks und beendete seine NCAA Laufbahn mit 232 Total Tackles (109 Solo, 123 Assists), 36,0 Tackle Raumverlust und 18,0 Sacks. Darüber hinaus wehrte er zehn Pässe ab und erzielte zwei Forces Fumbles sowie zwei Fumble Recoveries. Der Defensive Tackle startete in allen 47 Begegnungen in seiner dreijährigen NFL Karriere und sammelte insgesamt 215 Tackles, 21,0 Sacks, acht abgewehrte Pässe, drei Fumble Recoveries und ein Forced Fumble.

12,0 Sacks in der letzten Saison

In der vergangenen Spielzeit 2018 startete Buckner in allen 16 Saisonbegegnungen und verzeichnete 67 Tackles, 12,0 Sacks, drei abgewehrte Pässe und eine Fumble Recovery. Mit 12,0 Sacks stellte er eine Karrierebestleistung auf und wurde mit seiner ersten Pro Bowl Teilnahme am Ende der Spielzeit belohnt. Mit seinen 12,0 Sacks belegte er einen geteilten 14. Platz in der NFL, in der NFC reichte es für einen geteilten achten Rang und es waren die meisten Sacks für einen 49er seit Linebacker Aldon Smith in der Saison 2012 19,5 Sacks erreichte. Außerdem sind es die fünftmeisten Sacks in einer Spielzeit für einen 49ers Defender seit 2000.