Profil

Bitte melde dich an, um auf dein Profil zugreifen zu können.

Warenkorb

24. September 2021

49ers Germany

Official 49ers Fan Chapter, part of Niner Empire.

49ers bringen Evan Foster zum Team

3 min read

Nach Jonathan Cyprien tätigen die San Francisco 49ers eine weitere Verpflichtung für das Defensive Backfield. Safety Evan Foster, der in diesjährigen Draft nicht ausgewählt wurde, spielte an der University of Syracuse als Strong Safety. Damit bringen die 49ers mit Wide Receiver Jaron Brown, Center Hroniss Grasu sowie den beiden Strong Safeties Johnathan Cyprien und Evan Foster vier neue Spieler aufs Roster, aber man nur noch einen freien Roster Platz. Folglich werden vor dem heutigen Trainingsbeginn noch drei Spieler das Team verlassen müssen.

Undrafted Rookie Free Agent von Syracuse

Evan Darryl Foster (1,83 m / 96 kg) besuchte die University of Syracuse von 2016 bis 2019. Bereits in seinem Freshman Jahr wurde er in neun Begegnungen, zumeist in den Special Temas, eingesetzt. Ab seiner Sophomore Spielezeit startete er bis zum Ende seiner NCAA Karriere in jeder Begegnung. Insgesamt war Evan Foster in 46 von 49 möglichen Partien aktiv und startete in den Spielzeiten 2017 bis 2019 37 Begegnungen in Serie. Für die Syracuse Orange sammelte er in vier Spielzeiten insgesamt 234 Total Tackles (140 Solo, 94 Assists), 9,0 Tackle für Raumverlust, 3,0 Sacks, 14 abgewehrte Pässe, zwei Interceptions sowie einen Forced Fumble und eine Fumble Recovery.

Der aus West Bloomfield in Michigan stammende Strong Safety beendete seine College Karriere mit den neuntmeisten Tackles unter den Defensive Backs in der langen Schulgeschichte von Syracuse, die ihre erste Football Saison im Jahr 1889 absolvierten. In drei aufeinanderfolgenden Spielzeiten (2017 bis 2019) führte er das Defensive Backfield in Tackles an. In 27 Partien schaffe er mindestens fünf Tackles und in fünf Begegnungen sammelte er zehn oder mehr Tackles. Sein Junior Jahr (2018) beendete er mit acht Tackles großes Anteil am Gewinn des Camping World Bowl gegen West Virginia mit acht Tackles. In seinem Abschlussjahr gewann er den Thomas S. Pirro Team Award für Charakter und Trainerbarkeit. Foster machte in Kommunikation und Rhetorik seinen Abschluss.

Wide Receiver und Safety an der High-School

An der High-School spielte er neben Safety auch Wide Receiver. Foster wurde von Scout.com als viertbester Safety seiner Klasse und von Rivals.com sowie 247sports.com als Nummer 31 Overall Prospect in Michigan eingestuft. Evan Foster wuchs gemeinsam mit drei Brüder auf. Sein Bruder Aaron Foster spielte vier Jahre als Defensive Back für Bowling Green (2010 bis 2013).

Evan Foster wird als geradliniger Safety mit stärken gegen den Lauf beschrieben. Harter Hitter mit viel Energie und guten Instinkten, wo sich der Ball befindet. Er bleibt diszipliniert bei den Assignments und übernimmt effektiv Deckungsverantwortung in der Mitte des Feldes. Beim Tackling setzt er gute Winkel ein und spielt Head-Up Football. Als negativ wird bei ihm beschrieben, dass er nur einen durchschnittlichen Abschlussimpuls besitzt und in der Coverage zu spät dran ist. Hier beschreibt man sein Spiel, wenn es Mitte des Feldes verlässt, als ineffizient. Foster besitzt eine solide Größe, aber er hat nur eine marginale Geschwindigkeit und Ballfähigkeiten. Er ist ein starker Safety, der sich in Special Teams profilieren muss.